Masterstudium Erziehungswissenschaft

ImFachbereichsflyer erhalten Sie einen Überblick über das Studium Erziehungswissenschaft und Ihre AnsprechpartnerInnen.

Fakultät

Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultat
Fachbereich Erziehungswissenschaft

Standort

UNIPARK Nonntal
Erzabt-Klotz-Straße 1

Studienform/Studienabschluss Masterstudium
Umfang ECTS-Punkte 120
Studientyp Vollzeitstudium
Regelstudienzeit 4 Semester
Abschluss Master of Arts
Zulassungsvoraussetzungen

Facheinschlägiges (Fach-)Hochschul-Bachelorstudiengang oder gleichwertiger Abschluss einer in-/ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung

Doktoratsstudium möglich ja

Studienplan

Der Studienplan ist für Studierende und den Fachbereich das wichtigste und rechtsverbindliche Dokument zum jeweiligen Studium. Sein Inhalt sollte allen Studierenden eingehend bekannt sein. Erstsemestrige im Masterstudium steigen automatisch in den jeweils aktuell gültigen Studienplan (derzeit Version 2016) ein.

All jene Studierenden, die ihr MA-Studium vor dem Wintersemester 2016/17 begonnen haben, können ihr MA-Studium nach dem alten Studienplan (Version 2014) noch bis zum 30. September 2018 abschließen! Sofern sie bis zu diesem Stichtag ihr Studium nicht abgeschlossen haben, werden sie mit 30. September 2018 in den Studienplan Version 2016 zwangsumgestellt. Der freiwillige Umstieg  auf den Studienplan 2016 kann Ihrerseits auch schon jetzt mit folgendem Formular beantragt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie diesen Schritt aber nicht mehr rückgängig machen können und daher empfehlen wir dringend im Vorfeld die Beratung durch das Studiensekretariat in Anspruch zu nehmen.

Studienpläne MA-Erziehungswissenschaft

Prüfungspässe

Organisatorisches für das Studienjahr 2018/19

Der Umstand, dass wir am Fachbereich Studierende mit unterschiedlichen Studienplänen (Version 2014 bzw. 2016) betreuen, führt zu mehr Komplexität bei der Abwicklung des Lehrveranstaltungsbetriebs. Als Studierende sind Sie daher aufgefordert, besonders genau die Vorgaben des für Sie gültigen Studienplans bzw. die differenzierten Angaben zur jeweiligen Lehrveranstaltung (z.B. ECTS, Veranstaltungstyp, Zuweisung zu Schwerpunkten im Wahlpflichtbereich) im PlusOnline zu beachten. Angaben zur Handhabung mit PlusOnline siehe unten.

Um unseren Studierenden die Planung für das kommende Studienjahr zu erleichtern, haben wir Unterlagen vorbereitet, die Ihnen helfen sollen, den individuellen Stundenplan für das kommende Studienjahr aus der jeweiligen Studierenden-Perspektive zu erstellen.

Entsprechend der Studienpläne (2014 bzw. 2016) haben wir die voraussichtlichen Abhaltungszeiten 2018/19 eingetragen. Bitte beachten Sie, dass der Fachbereich in der Regel, alle Pflicht-Lehrveranstaltungen im Laufe eines Studienjahres anbietet. Lehrveranstaltungen, die Sie bereits im ersten Jahr absolvieren sollten, haben wir rötlich eingefärbt, Veranstaltungen im zweiten Jahr blau.

Die Zuweisung Fixplatz/Warteliste ist teilweise irreführend, daher wird allen Studierenden ausdrücklich empfohlen, beim ersten Lehrveranstaltungstermin anwesend zu sein. Erst dort wird über die endgültige Zusammensetzung der Lehrveranstaltungsgruppe entschieden.

Version 2016 Gebundene Wahlmodule und
Version 2014 Wahlpflichtmodule
Schwerpunkt A: Erziehung und Bildung in unterschiedlichen Lebensphasen
Schwerpunkt B: Sozialpädagogik
Schwerpunkt C: Bildungsforschung und Evaluation
Schwerpunkt D: Methodologie empirsch-erziehungswissenschaftlicher Forschung

Studienbeginn

Studienverlauf

Am Fachbereich gelten die Zitierregeln der deutschen Gesellschaft für Psychologie. Diese finden sie in den von der DGPs herausgegebenen Richtlinien zur Manuskriptgestaltung (3. Auflage aus 2007) auf den Seiten 75 bis 101. Quellenangabe: Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs). (2007). Richtlinien zur Manuskriptgestaltung (3. Aufl.). Göttingen: Hogrefe.

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Seit Mai 2018 gilt europaweit die DSGVO. Die Universität übernimmt für ihre Studierenden keine Haftung bei Verstößen gegen die DSGVO im Rahmen von wissenschaftlichen Arbeiten (z.B. Bachelor-Master-Doktorarbeiten). Es ist daher wichtig, sich als Studierender mit der gesetzlichen Materie in eigenem Interesse frühzeitig vertraut zu machen (z.B. Richtlinien im Mitteilungsblatt, Datenschutzgesetze)

Studienabschluss

Das Formular für die Betreuungsvereinbarung finden Sie in Ihrer Visitenkarte in PLUSonline, unter > Diplom- u Masterarbeiten > neue Anmeldung für dieses Studium.

Hier finden Sie Informationen über Termine und Anmeldung zur Sponsion!

  • News
    Am: 15.11.2018 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 207 der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
    Die neunte Tagung der "Salzburger interdisziplinären Diskurse" zum Thema "Kommunikation und Medien zwischen Kulturindustrie, Lebenswelt und Politik" findet am 15./16. November 2018 im Europasaal der Edmundsburg (Mönchsberg 2, Salzburg) statt.
    Tagung zu Übersetzung und Polemik im KunstQuartier // Donnerstag, 15. November, 18:30h ABENDVORTRAG: ULRICH WYSS (Frankfurt am Main): Übersetzen als Polemik – Borchardts Dante // Bergstr. 12a, 1. OG, W&K-Atelier // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Florian P. Schiestll hält am 16. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 435 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Divergent floral evolution driven by pollinators and herbivores". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Rudolf Krska hält am 16. November 2018 um 11:30 Uhr im HS 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Novel (Integrated) Methods to Control, Detect and Reduce Mycotoxins in Food and Feed". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Es ist wieder so weit, am 17. November 2018 findet das Konzert des Universitätsorchesters für dieses Semester statt.
    Der Fachbereich Psychologie lädt am 17.11.18 zum Fest-Symposium zur 20-jährigen Kooperation der Stadt Salzburg, Senioreneinrichtungen, und der Universität Salzburg, Fachbereich Psychologie, ein.
    Mo. 19.11.2018, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - ao. Univ.-Prof. Dr. Agnethe Siquans (Wien) - Kirchenväter und Judentum
    Herr Dr. Sven Th. Schipporeit (Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien) hält zu diesem Thema am Mi, 21. November 2018, 18.30 Uhr, in der Abgusssammlungs SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag
    Vortrag von Prof. Dr. Samuel Mössner, WWU Münster, am Mittwoch, 21.11.2018 um 18h im HS 436, Naturwissenschaftliche Fakultät
    Sebastian Meyer hält am 23. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Biodiversity-ecosystem functioning relationships and their drivers in natural and anthropogenic systems with an emphasis on species interactions". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    The workshop aims to examine the musicality of the body and vice versa the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
    Vom 29.11. bis 01.12.2018 im Unipark Nonntal
    Salzburger Innovationstagung 2018 am 29.11.2018 ab 15 Uhr in der Großen Universitätsaula – ITG, Land Salzburg, Wirtschaftskammer und Salzburger Hochschulkonferenz
    Das Symposion der Katholische-Theologischen Fakultät findet am 29. und 30. November anlässlich der Aufhebung im Jahre 1938 statt. Veranstaltungsort ist der Hörsaal 101 der Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1.
    Am 30. November im Rahmen der Tagung Digital Humanities Austria 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 15.11.18 Übersetzung und Polemik
    15.11.18 Vorträge der Salzburger Juristischen Gesellschaft
    16.11.18 Übersetzung und Polemik
    16.11.18 "Probleme des Vorsteuerabzuges mit Schwerpunkt Umsatzsteuerbetrug"
    17.11.18 "Probleme des Vorsteuerabzuges mit Schwerpunkt Umsatzsteuerbetrug"
    17.11.18 Übersetzung und Polemik
    17.11.18 Konzert des Universitätsorchesters Salzburg
    19.11.18 Medeas furor: Christliche Mythenkritik in Dracontius' Romulea?
    21.11.18 Zeit und Kult in der Gründungsphase der neuen Polis Rhodos
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg