Helmut P. Gaisbauer

Kontakt

Tel.: ++43 662 8044 2571 bzw. ++43 664 88663207

Fax.: ++43 662 842521-169

E-Mail:helmut.gaisbauer@sbg.ac.at

Büro: Edith-Stein-Haus, Raum E2/Raum 2.1

Adresse: Zentrum für Ethik und Armutsforschung
Mönchsberg 2a A-5020 Salzburg

Zur Person

Helmut P. Gaisbauer hat in Salzburg Politikwissenschaft und Gewählte Fächer (Zeitgeschichte, Sozialphilosophie/Soziologie) studiert. Nach dem Studium Zivilersatzdienst an der Holocaust Gedenkstätte Majdanek/Lublin, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Pädagogik und Psychologie der Universität Linz sowie am Forschungsschwerpunkt "Diskurs - Politik - Identität" der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Von 2002 bis 2010 Universitätsassistent für Politische Theorie und Ideengeschichte am Institut für Politikwissenschaft der Universität Salzburg sowie am Salzburg Centre for European Union Studies. Promotion 2006 in Europäischer Integration.

Seit 2011 ist HP Gaisbauer als Senior Scientist Mitarbeiter des Zentrums für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg mit Forschungsinteressen im Bereich normativer Ethik (Fiskalethik und Armutsbekämpfung; absolute Armut) und politischer Theorie (Armut als Verlust politischer Handlungsmacht), mit Aufgaben in der Koordination des Lehrangebots des Zentrums (Studienergänzungsprogramm Armut und soziale Ausgrenzung; Zertifikatsprogramm Soziales Engagement). Engagement im Transfer von Forschungsergebnissen in die Gesellschaft (Veranstaltungsteilnahmen, Vorträge) und in Initiativen der Armutsbekämpfung (Plattform Armut hat Platz - Plattform für ArmutsmigrantInnen).

Eine Übersicht über Veröffentlichungen finden Sie hier: Veröffentlichungen HP Gaisbauer

Eine Übersicht über Vorträge und Veranstaltungen finden Sie hier: Vorträge HP Gaisbauer

 

 

  • News
    Der Fachbereich Erziehungswissenschaft veranstaltet die Summer School "Bildung des Subjekts" am Unipark Nonntal. Vortragende sind u.a. Winfried Böhm, Allgemeine Pädagogik, Uni Würzburg, und Michael Winkler, Allgemeine Pädagogik und Theorie der Sozialpädagogik, Uni Jena.
    Der Kunstbetrieb kommt im Sommer 2017 in Salzburg richtig in Fahrt. Während der Festspiele avanciert die Stadt fünf Wochen lang zur kulturellen Hochburg mit zahlreichen Musik- und Theaterangeboten sowie Ausstellungen.
    Die diesjährige Summerschool ist ein Kooperationsprojekt der Universitäten Graz, Wien und Salzburg. Auf dem Programm stehen Besuche der österreichischen UNESCO-Welterbe-Städte Salzburg, Graz und Wien. Koordinator der Uni Salzburg ist der Kommunikationswissenschaftler Kurt Luger.
    An der 18. Salzburg Summer School “European Private Law” vom 3. – 15. Juli 2017 an der Universität Salzburg unter der Leitung von Professor Michael Rainer nahmen 40 Lehrende aus Europa und rund 150 Studierende teil. Von einer anti-europäischen Stimmung war nichts zu spüren.
    Die Sommer-Uni "ditact_women’s IT" der Universität Salzburg wendet sich speziell an technisch interessierte Frauen. Sie findet vom 21. August bis 2. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg statt. Infos: http://www.ditact.ac.at.
    Einladung zur Besichtigung von Büchern, Studienpartituren, Fotos sowie Lebensdokumente u.v.m.
    Die diesjährigen Hochschulwochen (31. Juli bis 6. August) widmen sich „Öffentlichkeiten“. Programmhöhepunkte sind die Vergabe des Theologischen Preises für das Lebenswerk von Eberhard Schockenhoff am 2.8., 19.30, Aula, und ein Festakt mit dem Festredner Soziologe und Politikwissenschaftler Hartmut Rosa am 6.8., 10.30, Aula.
    Katharina Weiser (31), wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Verwaltungs- und Verfassungsrecht der Paris Lodron Universität Salzburg, wurde kürzlich für ihre Dissertation mit dem Preis für Föderalismus und Regionalforschung 2017 ausgezeichnet. Der Preis wurde am Sonntag, den 11. Juni, im Rahmen der Konferenz der Präsidentinnen und Präsidenten der Landtage Österreichs und Südtirols gemeinsam mit dem Institut für Föderalismus in Lochau/Vorarlberg überreicht.
  • Veranstaltungen
  • 02.08.17 Einladung zur Besichtigung
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg