Didaktik der Physik

Willkommen bei der AG Didaktik der Physik

AG Didaktik der Physik

NEWS

175 Jahre Doppler-Effekt - Symposium

Ringlehrveranstaltung Christian Doppler: Leben und Werk

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Austrian Young Physicists´ Tournament

Auf dem Weg zur Physik-Weltmeisterschaft

Vom 20.04.17 bis zum 22.04.17 fand in Leoben erneut die Physikmeisterschaft Österreichs statt. Neben Teams aus verschiedensten Schulen in Österreich kommen auch internationale Teilnehmer zu diesem nationalen Event. Dieses Jahr aus Ungarn, Polen, Slowakei, Slowenien, Iran, Deutschland, Weißrussland und Russland.

Auf einem sehr hohen physikalischen Niveau stellen die Schüler ihr Können in verschiedensten Fachbereichen der Physik dar. Der Ablauf eines sogenannten „physics fight“ besteht aus drei stages, in denen jeweils ein Team ihre Lösung zu einer physikalischen Problemstellung präsentiert (reporter), ein Team diese Lösung analysiert, kritisiert und zusammen mit dem reporter diskutiert (opponent) und ein Team die wichtigsten Bereiche des reports und der opponence zusammenfasst (reviewer). Beurteilt werden die Auftritte der Schüler durch eine Jury bestehend aus Physikprofessoren an Universitäten und Physiklehrern. Der gesamte Wettbewerb findet auf Englisch statt.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

In Salzburg bereiten Mag. Julian Ronacher (Physiklehrer am BG Zaunergasse) und Prof. Georg Lindner (Physiklehrer am Akademischen Gymnasium) Salzburger Schüler während des Schuljahres auf diesen Wettbewerb vor. Die theoretische und experimentelle Vorbereitung findet in Form des Pluskurses Physik – Jugend forscht statt.

Dieses Jahr schnitten die beiden Salzburger Teams überdurchschnittlich gut ab. Das Team Salzburg Alpha wurde bestes österreichisches Team während der Physikmeisterschaft in Leoben (Austrian Young Physicists‘ Tournament – AYPT) und das Team Salzburg Omega wurde zum zweitbesten österreichischen Team. Ins Finale des Wettbewerbs haben es folgende drei Teams geschafft: Polen, Ungarn, Salzburg Alpha. Knapp wurden die Salzburger dabei von den Ungarn geschlagen und schafften es somit auf den sehr guten 2. Platz im gesamten Wettbewerb.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Die Physik-Weltmeisterschaft findet dieses Jahr Anfang Juli in Singapur statt. Die besten fünf österreichischen Schüler beim AYPT werden in das Nationalteam gewählt und haben nun noch die Möglichkeit sich auf das International Young Physicists‘ Tournament (IYPT) vorzubereiten, bevor es dann im Juli nach Singapur geht. Dieses Jahr sind die Salzburger Schüler stark im Nationalteam vertreten. Nachdem das österreichische Nationalteam letztes Jahr unter Führung von Teamleader Julian Ronacher beim IYPT in Russland bereits die Bronze-Medaille errungen hat, sind wir dieses Jahr erneut sehr zuversichtlich.

Das Team der Physikdidaktik der Universität Salzburg drückt die Daumen!

  • ENGLISH English
  • News
    Die Arbeitswelt ist im Umbruch. Schlagwörter wie Industrie 4.0 oder digitale Transformation stehen dafür. Ausgelöst durch immer leistungsfähigere IT-Systeme, hochentwickelte Robotik und Sensorik, 3D Drucker, Clouds oder „Big Data“ wandelt sich das Leben und Arbeiten grundsätzlich, was sowohl Chancen als auch Risiken bedeutet.
    Geologen der Universität Salzburg profitieren stark von dem unlängst abgeschlossenen Wissenschaftsabkommen zwischen dem Iran und Österreich. Mindestens drei neue Kooperations-Projekte sind in Planung. Sehr gefragt im Iran ist zum Beispiel die Expertise der Salzburger Geologen bei der Auffindung von Gold oder von Seltenen Erden. Seltene Erden zählen zu den begehrtesten Rohstoffen der Welt.
    Dank einer großzügigen Hinterlassenschaft seitens Kurt Zopf schreibt die Universität Salzburg den mit 10.000,-- Euro dotierten Kurt-Zopf-Förderpreis für habilitierte Angehörige von Organisationseinheiten der Universität, welche die Fachgebiete Geistes-, Kultur- und/oder Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft oder Theologie umfassen, aus.
    Noch bis 03. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg möglich. Sie findet vom 21. August bis 2. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg statt. Danach besteht die Möglichkeit, sich zu Restplätzen anzumelden. Infos und Anmeldung: http://www.ditact.ac.at.
    Workshop zum Thema “Evidence, Uncertainty and Decision Making with a particular Emphasis on Climate Science”.
    15. Interdisziplinäre Tagung von Wissenschaft & Kunst in Kooperation mit der Université Bordeaux Montaigne im Kunstquartier, Bergstr. 12a, Atelier, 1. 0G. Do 22.6. (9.00-16.30h) / Fr 23.6. (9.00-18.00h) / Sa 24.6. (9.00-12.15h).
    Ringvorlesung Globale Herausforderungen: 23./24. Juni 2017, UniPark Salzburg.
    27. Juni 2017 | 17:00 – 19:00, Naturwissenschaftliche Fakultät; Hellbrunnerstrasse 34, HS 435
    Lassen Sie sich in die Welt des Guzheng, eines klassischen chinesischen Instrumentes entführen und tauchen Sie ein in die Virtuosität der über zweitausend Jahre alten chinesischen Guzheng-Kunst
    Collagen - Malerei - Grafik • Herwig Bayerl - Eine Ausstellung in der Universitätsbibliothek. Bis 23.9.17 geöffnet.
    KINDERRECHTE, wie sie von der UNO erstmals 1959 beschlossen und 1989 zur rechtsverbindlichen Kinderrechtskonvention erweitert wurden, stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Internationalen Pädagogischen Werktagung in Salzburg, die vom 10.–14. Juli 2017 stattfindet.
  • Veranstaltungen
  • 23.06.17 Polémiquer - Provoquer - Scandaliser
    23.06.17 Moderner Lateinunterricht in multilingualem Umfeld. Neue Ideen und Unterrichtskonzepte
    23.06.17 Globale Ungewissheiten - allgemeine Verunsicherung - Orientierungssuche
    23.06.17 Fresh perspectives on fresh waters: experimental short stories on global environmental change
    24.06.17 Globale Ungewissheiten - allgemeine Verunsicherung - Orientierungssuche
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg