Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

GRUNDAUSBILDUNG für das Allgemeine Universitätspersonal

Im Rahmen der Grundausbildung start+ werden den Mitarbeiter/inne/n Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die für die Erfüllung ihrer Aufgaben an der Universität erforderlich sind. Neben der Vermittlung von arbeits-/organisationsrechtlichen Grundlagen in Form von Vorträgen liegt ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung im Erlernen bestimmter Arbeits- und Managementtechniken in Form von Gruppenarbeiten und Workshops. Außerdem soll die persönliche Entwicklung der Mitarbeiter/innen unterstützt und die soziale Kompetenz gefestigt werden.

Die Teilnahme am Grundausbildungsprogramm start+ ist für alle Mitarbeiter/innen des Allgemeinen Universitätspersonals verpflichtend
>> in einem unbefristeten Dienstverhältnis bzw. ab einer Befristung von mindestens einem Jahr und
>> ab einem Beschäftigungsausmaß von 50%.

Broschüre

MODULARER AUFBAU
Die Veranstaltungen aus dem Basismodul werden für die Mitarbeiter/innen in gemeinsamen Lehrgängen durchgeführt.
Darauf folgt das Aufbaumodul, bestehend aus einem Wahlkatalog von Veranstaltungen, aus dem mindestens 2 Seminare zu absolvieren sind. Diese Veranstaltungen werden regelmäßig über das interne Fortbildungsprogramm der Personalentwicklung angeboten.

Basismodul
> Welcome Day (Einladung durch die DLE Personal): Überblick über die Universität Salzburg, deren Organisation und Strukturen, über den Kollektivvertrag, die Stellentypen und das Personalrecht an der PLUS
> Grundlagen des Universitätsrechts: Universitätsgesetz, Satzung, Organisationsplan und Geschäftsordnung
> Einstieg in den Berufsalltag: Zwischen Kooperation und (Selbst-)Organisation
> Marke PLUS:
» Geschichtlicher Überblick 
» PLUS Green Campus: die Nachhaltigkeitsinitiative der PLUS
» Einführung in internationale Mobilitätsprogramme an der PLUS
» PLUS-S Richtlinien
» EU-Datenschutz-Grundverordnung
>  IT-Infrastruktur: Einführung in die wichtigsten Dienste, die Hardware-Infrastruktur, Software-Angebote, Datenverwaltung & Sicherheit sowie den hausinternen IT-Support.

Diese 5 Module werden als Intensivblöcke mit einer Gesamtdauer von drei Tagen abgehalten - der Vorteil: durch den geschlossenen Charakter der Gruppe und die intensive Arbeit ist eine hohe Transferorientierung sowie das Lernen und Reflektieren in der Gruppe in einer hohen Qualität möglich. Dies erleichtert den Teilnehmer/inne/n in der Folge das Umsetzen des erlernten Wissens in ihrer persönlichen Arbeitssituation.
Zwischen den Veranstaltungen des Basismoduls liegt immer eine mehrtägige Unterbrechungsphase - während dieser Zeit sind die Lehrgangsteilnehmer/innen wieder an ihrem Arbeitsplatz.

Aufbaumodul - Wahlkatalog
> Projektorganisation
> Veranstaltungsorganisation
> Büroorganisation
> Englisch (*Hinweis: über Sprachenzentrum)
> Sprach- und Stimmraining
> Einführung in Lernplattform Blackboard
> Elektronische Literatursuche
> Arbeit mit dem CMS
> Desktop-Publishing
> PLUS online (Achtung: anrechenbar ist entweder die Einführung oder die Vertiefung)
> Einführung in SAP
> Grundlagen des universitären Rechnungswesens
> Einführung in Corel Draw
> Führung von Mitarbeiter/innen-Gesprächen

Aufbaumodul - Hausdienste
>
Gebäudemanagement & Kund/inn/enorientierung
> Erste-Hilfe-Kurs
> Englisch-Kurs

Diese drei Seminare werden nach Bedarf angeboten, die jeweiligen Termine allen Mitarbeiter/inne/n zeitgerecht bekannt gegeben.

ABLAUF
Für die Veranstaltungen des Basismoduls erfolgt die Zuweisung zu den Terminen vom BdR - Personalentwicklung (nach Rücksprache mit den jeweiligen Vorgesetzten in Abstimmung mit den Dienstplänen).
Die Veranstaltungen des Aufbaumoduls sind gleichermaßen verpflichtend zu besuchen. Die Auswahl sollte in Absprache mit dem/der Dienstvorgesetzten erfolgen, die Anmeldungen erfolgen selbständig über PLUSonline.

ANRECHNUNGEN
von bereits absolvierten Kursinhalten können nach Rücksprache mit der DLE Personalentwicklung vorgenommen werden.

*Angebot des Sprachenzentrums
Mitarbeiter/innen des allgemeinen Universitätspersonals können sich im Rahmen der Grundausbildung start+ den Besuch des Englischkurses am Sprachenzentrum für das Aufbaumodul anrechnen lassen. Dabei ist folgendes zu beachten:
» die Auffrischung der Englischkenntnisse ist beruflich erforderlich
» Anmeldung für passendes Kursniveau mittels Einstufungstest
» erfolgreiche Absolvierung des Kurses mit Zertifikat
» Antrag an die Personalentwicklung auf Rückerstattung der Kursgebühren.

Das Kursprogramm finden Sie in der Broschüre des Sprachenzentrums oder im Internet unter Sprachenzentrum

KONTAKT
DLE Personalentwicklung, Mag. Eva Mach, Kaigasse 17/1, DW 2472.

 

  • ENGLISH English
  • News
    vom 6.3. bis 26.6.2019 - Mittwoch 18 Uhr, HS 3.409, Unipark Nonntal
    ÖFFENTLICHE RINGVORLESUNG // Von 6. März bis 26. Juni 2019 findet, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h, im Unipark Nonntal mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen die Ringvorlesung "Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik" statt. // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    Eine Train-the-Trainer-Workshopreihe am Programmbereich Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion In dieser Train-the-Trainer-Workshopreihe geht es um das Kennenlernen, Reflektieren, Erproben von verschiedenen Vermittlungsformaten, Toolboxen und Arbeitsmaterialien. Sie stellen unterschiedliche Annäherungsformen und Vermittlungsinstrumentarien für die Arbeit in Museen und Kulturinstitutionen, für die schulische Arbeit sowie für die Erwachsenenbildung zur Verfügung.
    Ringvorlesung im Rahmen der LV 999.922 Globale Herausforderungen im Sommersemester 2019
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Vortrag von Willi Haas, Universität für Bodenkultur Wien, am Donnerstag, 21. März um 17 Uhr im Hörsaal E.004 (HS Anna Bahr-Mildenburg), UniPark, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Dr. Zsófia Horváth hält am 22. März 2019 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Saline pond metacommunities: from local stressors to landscape connectivity". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“, Auftakt am 09. April 2019, 17:15 bis 18:45 Uhr, HS 1 (Thomas Bernhard) Unipark
    Die Paris Lodron Universität Salzburg veranstaltet von 11. bis 14. April 2019 gemeinsam mit der Bowling Green State University, Ohio die jährliche Austrian Studies Association Konferenz in den USA. In diesem Jahr sind die Gastgeber der Konferenz die Bowling Green State University und die Universität Salzburg. Diese feiern somit auch ihre 50-jährige Partnerschaft.
  • Veranstaltungen
  • 20.03.19 Tracking dynamic attention in perception, working memory, and action
    20.03.19 „Ich bin der grobe Waldrechter“. Martin Luthers Polemikstil
    20.03.19 Öffentliche Ringvorlesung: Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik
    20.03.19 „China und das Vizekönigreich Peru in der Frühen Neuzeit - Einige Anmerkungen zu Chinas indirekten transpazifischen Beziehungen“
    20.03.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    20.03.19 von Walter Thaler: Pongauer! Lebens- und Leidenswege; 60 Portraits aus der Provinz
    23.03.19 Treffen der österreichischen NeutestamentlerInnen 2019
    25.03.19 Writing a Riot: Documenting Feminist Histories Using Zines
    26.03.19 FWF INFORMATIONSTAG 2019
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg