WILLKOMMEN AN DER PARIS LODRON UNIVERSITÄT SALZBURG!

Foto: Brunnen im Hof der Naturwissenschaftlichen Fakultät

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Studentinnen und Studenten!  

Als Rektor der Paris Lodron Universität Salzburg heiße ich Sie sehr herzlich willkommen. Salzburg zählt aufgrund seiner wunderschönen Landschaft, zahlreicher historischer Sehenswürdigkeiten und der Festspiele zu den schönsten und interessantesten Städten der Welt. Und: Salzburg ist eine Universitätsstadt mit Tradition. Fürsterzbischof Paris Lodron, der Namenspatron der Universität, gründete sie 1622. Heute besteht sie aus vier Fakultäten, mit rund 18.000 Studierenden und 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie ist ein Zentrum für innovative Forschung und fest in das kulturelle und wirtschaftliche Leben Salzburgs integriert. Mit ihrer nationalen wie internationalen Vernetzung ist sie eine moderne Wissensdrehscheibe im Herzen Europas. Wir können stolz auf diese Universität sein, die sich mit ihren architektonisch reizvollen Gebäuden nahtlos in das schöne Ambiente dieser Stadt einbettet. Die Universität Salzburg bietet Studierenden ein breit gefächertes Studienangebot mit einem ausgewogenen Verhältnis von Lehrenden zu Studierenden. Die Positionierung der Universität Salzburg für eine sichere Zukunft liegt mir besonders am Herzen. Sie hat sich klare Forschungsschwerpunkte gesetzt, einen Entwicklungsplan für die Zukunft erstellt und ist heute geprägt von einer kontinuierlichen Weiterentwicklung, die den stets neuen Anforderungen Rechnung trägt.

Ihr
Heinrich Schmidinger, Rektor der Universität Salzburg

  • News
    31 Absolventinnen und Absolventen haben bei der feierlichen Sponsion und Promotion am Mittwoch, den 17. Mai 2017 in der großen Universitätsaula ihre Urkunden erhalten.
    Ringvorlesung Globale Herausforderungen: 19./20, Mai, 23./24. Juni 2017, UniPark Salzburg
    Am 11. Mai trafen sich an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg Vertreter von mehr als einem Dutzend Unternehmen mit Studierenden des österreichweit ersten Masterstudiengangs Data Science zu einem zweistündigen Speed Dating, bei dem es um die Vergabe von Praktikumsplätzen im Sommer ging.
    Migration einfach nur als Problem abzustempeln, greift zu kurz – werden dabei doch bestehende Ungleichheiten verschärft und die realen Machtverhältnisse ausgeblendet.
    Ab sofort ist die Anmeldung zur "ditact_women’s IT summer school" der Universität Salzburg bis spätestens 3. Juli möglich. Sie findet vom 21. August bis 2. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg statt: http://www.ditact.ac.at.
    Über 100 Veranstaltungen gibt es in der Veranstaltungsreihe "Wissensmonat - Jetzt Zukunft erleben" in der wissen:stadt salzburg. Die Universität Salzburg ist mit dabei.
    Die >KinderUNI unterwegs< wandert heuer mit gebündeltem Wissen in die Region Pongau. Zum Auftakt baut sie ihre Station in Bischofshofen auf. Am 16. und 17. Mai 2017 bietet die Universität Salzburg gemeinsam mit der FH Salzburg, dem EuropeDirect Informations¬zentrum Salzburg Süd und akzente Salzburg ein buntes und kostenfreies Programm.
    Das Österreichische Netzwerk für Migrationsgeschichte (ÖNM) ergänzt seit kurzem das Forschungsprofil des Fachbereichs Geschichte und bereichert dieses mit seinen Forschungs-, Ausstellungs-, Sammlungs- und Publikationstätigkeiten im Rahmen der historischen Migrationsforschung. Gleichzeitig bildet das Netzwerk die Forschungssäule Migration, Labor and Urban Studies ab, die ebenfalls am FB Geschichte angesiedelt ist.
    Monika Frass, Professur für Alte Geschichte und Altertumskunde: "Kauf- und Konsumverhalten im Alltagsleben der Antike" und Wohlmayr Wolfgang, Professur für Klassische Archäologie: "Archäologie – Wandel einer Disziplin" am Dienstag, 13. Juni 2017, 18.30 Uhr, Alte Residenz, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung Archäologie (SR E.33)
    18-19.30h, Podiumsdiskussion im Unipark zur aktuellen Debatte um "political correctness" mit Alexandra Weiss, Matthias Dusini und Michael Schmidt-Salomon
    Prof. Jürgen Popp, Leibnitz-Institut für Photonische Technologien, Institut für Physikalische Chemie der Universität Jena, spricht am Mi. 24. Mai 2017 um 17.15 Uhr im HS 403 an der NAWI zum Thema „Biophotonik - die Lösung für drängende medizinische Bedürfnisse!?“
    Professor Gerhard Vowe spricht über den Zusammenhang zwischen Migriationskrise und politische Kommunikation am FB Kommunikationswissenschaft/Universität Salzburg
    17.–18. Juni: Workshop “Tatjana Afanassjewa and her legacy: New perspectives on irreversibility”
    Manfred Auer hält am 19. Juni 2017 um 16 Uhr im Grünen Hörsaal (403) der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "A Confocal Nanoscanning – On-bead Screening Platform (CONA) for basic and translational science". Der Fachbereich Molekulare Biologie lädt herzlich dazu ein!
    Workshop zum Thema “Evidence, Uncertainty and Decision Making with a particular Emphasis on Climate Science”.
    Ringvorlesung Globale Herausforderungen: 23./24. Juni 2017, UniPark Salzburg
    „Die PLUS Green Campus Summer School geht in die nächste Runde. Vom 17. bis 21.7.2017 haben Studierende der Universität Salzburg die Möglichkeit, gemeinsam mit der Salzburg AG an wissenschaftlich fundierten, praxistauglichen Konzepten für die Beantwortung wichtiger Zukunftsfragen zu feilen.
  • Veranstaltungen
  • 24.05.17 W&K-Forum. Sind wir eine Gesellschaft der Gekränkten? Zur aktuellen Debatte um political correctness
    29.05.17 "Vergleichende Überlegungen zur römischen Herrschaftssicherung im mittleren Donauraum während des frühen Principats"
    30.05.17 KLANGKÖRPER – KÖPERKLANG. (RVO Experimentierraum Wissenschaft und Kunst)
    30.05.17 Kanonische Texte
    30.05.17 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive (Vortragssreihe)
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg