25.06.2020

Neues Bachelorstudium „Materialien & Nachhaltigkeit“

Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg mit „Materialien & Nachhaltigkeit“ einen neuen naturwissenschaftlichen Bachelor-Studiengang an, den ersten dieser Art in Österreich.

Nachhaltigkeit ist inzwischen in allen Lebensbereichen ein Thema. In diesem Zusammenhang gewinnt die Entwicklung neuer Werkstoffe sehr stark an Bedeutung. Unsere Gesellschaft benötigt daher Experten und Expertinnen, die in der Lage sind, materialwissenschaftliches Know-how mit nachhaltigen Denk- und Arbeitsweisen zu verknüpfen.

Um eine ganzheitliche Betrachtung sowie eine umfassende Bearbeitung aktueller Nachhaltigkeitsthemen zu ermöglichen, vermittelt der neue Studiengang neben fundierten materialwissenschaftlichen Kenntnissen auch die Grundlagen gesellschaftlicher, ökonomischer und rechtlicher Aspekte.

Der Erwerb der Grundkenntnisse in Physik, Chemie, Materialwissenschaften, Mathematik sowie in computerunterstützter Messtechnik bildet die materialwissenschaftliche Basis der Ausbildung. Ein Fokus des Studiengangs liegt auf der Herstellung und Charakterisierung von Materialien (z.B. für die Energiewandlung oder -speicherung). Besonderes Augenmerk wird zudem auf den Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen oder Substitutionsmaterialien gelegt. Das Studium punktet auch mit einem abwechslungsreichen Mix aus Vorlesungen, Übungen, Praktika und Seminaren. Zudem werden praxis- und projektorientierte, interdisziplinäre Lehr- und Lernmethoden eingesetzt.

Nachhaltige Karrierechancen

Die Studierenden werden zu ausgezeichneten Fachkräften ausgebildet, die in den verschiedensten Bereichen der Industrie, der Forschung oder der Verwaltung eine Brückenfunktion zwischen unterschiedlichen Fachdisziplinen ausüben können. Konkret eröffnen sich Berufsmöglichkeiten in Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Qualitätsmanagement in der Halbleiterindustrie, der Energie- und Umwelttechnik, in der Diagnostik, im Automobil- und Leichtbau sowie in all jenen Bereichen (wie z.B. auch der Medizintechnik und Biotechnologie), die eine kontinuierliche Optimierung bestehender Materialien und die Entwicklung neuartiger Werkstoffe unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten als eine ihrer Kernkompetenzen sehen.

Darüber hinaus stellt der neue Studiengang für die Absolventen und Absolventinnen eine solide Grundlage für ein weiterführendes Masterstudium an der Universität Salzburg dar, wie zum Beispiel das internationale Masterstudium „Chemistry & Physics of Materials“.

Kontakt:
Dr. Thomas Berger Fachbereich Chemie und Physik der Materialien
Email: thomas.berger@sbg.ac.at | Tel.:  +43-662-8044-6221

 

  • ENGLISH English
  • News
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Soeben ist die neue Ausgabe der Zeitschrift für Praktische Philosophie online erschienen, die – am Puls der Zeit - auch dem einen Thema Rechnung trägt, das uns derzeit prägt wie kein anderes: die Corona-Pandemie. Ihr ist einer der beiden Schwerpunkte der Ausgabe gewidmet; in seinem beachtlichen Umfang spiegelt sich nicht nur die Wichtigkeit dieses Themas, sondern auch das große Bedürfnis, die vielfältigen Folgen dieser Pandemie philosophisch und ethisch zu reflektieren.
    Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Change- Nachrichten im Kontext von Politik, Wirtschaft und Technik“ unter der Leitung von Josef Trappel und Stefan Gadringer findet am Montag, den 25.01.2021 um 18 Uhr, die Online-Veranstaltung "Infizierte Demokratie" statt.
    Herausforderungen gibt es im elementarpädagogischen Alltag zahlreiche, nicht nur in Coronazeiten. Die Kunst liegt im konstruktiven Umgang mit anspruchsvollen Situationen. Dem Thema „Lösungsorientiert mit Herausforderungen – kompetent und sicher – umgehen“ widmet sich der vierte Tag der Elementarbildung in Salzburg 22.01.2021, der aufgrund der pandemiebedingten Maßnahmen in digitaler Form stattfinden wird.
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 27.01.21 Music, Entrainment and the Mind–Body Connection: Implications for Health and Physical Activity
    28.01.21 Making Art Modern? Views from the Italian Renaissance.
    28.01.21 Kunstgeschichte und Umweltgeschichte im Dialog. Die Darstellung von Wald und Bäumen bei Albrecht Altdorfer und Wolf Huber
    28.01.21 Performing under pressure: Mechanisms and interventions.
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg