Erasmus

Restplätze Sommersemester 2019

Restplätze für das Sommersemester 2019 verfügbar in: Brighton, Bath (nur für Geschichte-Studierende oder mit Kombination Englisch und Geschichte), Cork, Inverness, Leeds, Leicester, Limerick, Tallaght (Dublin).

Bei Interesse bitte Kontaktaufnahme mit julia.hartinger(at)sbg.ac.at oder christopher.herzog(at)sbg.ac.at.


Anmeldungen für einen Erasmus-Aufenthalt im Wintersemester 2018/19 sind nicht mehr möglich.



Bewerbungen für das Studienjahr 2019/20 sind voraussichtlich ab dem 15. November 2018 möglich.

Deadline (für Wintersemester UND Sommersemester): 15. Jänner 2019.

Der Fachbereich Anglistik und Amerikanistik verfügt derzeit über ca. 20 europäische Mobilitätsprogramme (siehe Liste der Partneruniversitäten), im Rahmen welcher Studierende der Anglistik an europäischen Universitäten, insbesondere auf den Britischen Inseln, einen integrierten Studienaufenthalt von ein bis zwei Semestern absolvieren können.


Informationen zu den einzelnen Universitäten (Studienprogramme, Lehrveranstaltungen, Unterkunft, Semesterdaten) sind über die jeweiligen Homepages der Universitäten abrufbar. Informationen zu den einzelnen Austauschprogrammen (Allgemeines zum Bewerbungsprozess, Ansprechpersonen an den Gastuniversitäten) erteilen die zuständigen Personen (siehe unten) und die jeweiligen Koordinator/innen am FB Anglistik und Amerikanistik KoordinatorInnen (Academic Coordinators).


Vorgangsweise

  • (1) Informieren Sie sich im Internet über unsere Partneruniversitäten und wählen Sie für Ihre Bewerbung 3 Wunschuniversitäten.
    => Die meisten Universitäten haben einen eigenen Link für Erasmus-Studierende (meist unter International Office, Study Abroad Office, Foreign Students Office).
  • (2) Füllen Sie das Interne Bewerbungsformular des FB Anglistik und Amerikanistik aus und geben es bis 15. Jänner bei Mag. Dr. Christopher Herzog ab.
    => Teilen Sie etwaige Änderungen sofort mit.
  • (3) Die Studierenden werden vom zuständigen Academic Coordinator für einen Studienplatz an der gewählten Erasmus-Partneruniversität (host institution) nominiert und über die Nominierung verständigt.
    => Die Vergabe der Plätze erfolgt nach Verfügbarkeit und Studienerfolg.
  • (4) Warten Sie auf die Bestätigung Ihrer Nominierung durch die Partneruniversität. Danach füllen Sie alle für die jeweilige Partneruniversität erforderlichen Formulare aus.
    => Beachten Sie die unterschiedlichen Deadlines der Partneruniversitäten.
  • (5) Füllen Sie die Bewerbungsformulare des Büros für Internationale Beziehungen der Universität Salzburg gemäß den darin enthaltenen Richtlinien aus. 


Anrechnung von Lehrveranstaltungen

  • Kontaktieren Sie die zuständige Person am Fachbereich (Christopher Herzog) bereits vor Antritt des Auslandsaufenthalts um sicherzustellen, dass die an der Partneruniversität besuchten Lehrveranstaltungen angerechnet werden. 


Bitte wenden Sie sich in der jeweiligen Angelegenheit an folgende Personen

  • Allgemeine Beratung und Erstinformation (Outgoing): Mag. Dr. Christopher Herzog, Mag. Julia Hartinger, Mag. Irmgard Delpos
  • Abgabe aller Formulare / Nominierungen (Outgoing): Christopher Herzog
  • Beratung Kursauswahl (Learning Agreements) und Anrechnung von Kursen: Christopher Herzog
  • Betreuung (Incoming): Christopher Herzog, Julia Hartinger

Erasmus Office Hours

  • Monday: 10.00-12.00 (Herzog, room 3.252); 14.00-15.00 (Delpos, room 3.255)
  • Tuesday: 11.00-13.00 (Herzog, room 3.252); 14.00-15.00 (Delpos, room 3.255); 15.00-17.00 (Hartinger, room 3.254)
  • Wednesday: 10.00-12.00 (Hartinger, room 3.254)
  • Thursday: 10.00-11.00 (Herzog, room 3.252), 11.00-12.00 (Hartinger, room 3.254); 14.00-15.00 (Delpos, room 3.255)
  • Friday: 10.00-13.00 (Hartinger, room 3.254)

Studienprogramme außerhalb Europas

Partner-Universitäten:

Bowling Green State University / Ohio / USA
California State University / Long Beach / USA
Carleton University / Ottawa / Canada
Duke University / Durham / North Carolina / USA
Ohio University / Athens / Ohio / USA
University of Maine / Orono / USA
University of Minnesota / Minneapolis-St.Paul / USA
University of North Carolina / Chapel Hill / USA
University of Utah / Salt Lake City / USA
Concordia University / Irvine / USA


Bewerbungsfristen und Modalitäten der Bewerbung sind beim Büro für Auslandsbeziehungen abrufbar: www.uni-salzburg.at/international

Univ.-Prof. Dr. Ralph Poole:

University of Maine, University of Minnesota, Concordia University Irvine

Ao.-Univ.-Prof. Dr. Hanna Wallinger:

Ohio University

ISEP / USA: International Student Exchange Program: Das ISEP Programm ermöglicht Studierenden einen einjährigen Studienaufenthalt an ca. 100 amerikanischen Universitäten: www.isep.org.

Bowling Green State University, Ohio (BGSU):

BGSU Academic Year Abroad Program:
Informationen beim Bowling Green Koordinator am Fachbereich Anglistik und Amerikanistik sowie unter http://international.bgsu.edu/

  • ENGLISH English
  • News
    Salzburg Summer School “European Private Law” Vom 2.-14. Juli 2018 fand an der Universität Salzburg die 19. Summer School „European Private Law“ unter der Leitung des Dekans der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Prof. DDr. DDr. h.c. Michael Rainer statt. Mehr als 40 Gastprofessoren und Gastsprecher vermittelten im Rahmen von Vorlesungen Grundkenntnisse in 30 verschiedenen Rechtssystemen, die in Workshops und Podiumsdiskussionen weiter vertieft wurden.
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg