Forschungsprofil des Fachbereichs

Der Gegenstandsbereich des FB Anglistik umfasst neben dem Studium der Sprache, Linguistik, Literatur und Kultur der Gebiete Großbritanniens und USA auch andere Regionen wie etwa Kanada, Australien, Südafrika und Indien. Dementsprechend werden die einzelnen Forschungsbereiche nicht isoliert betrachtet sondern miteinander vernetzt und im Rahmen eines wissenschaftstheoretischen Fundaments unter Einbeziehung der Didaktik erforscht bzw. vermittelt.

  • Multimodality and inter-semtiotics in hypertexts (language teaching software and web-sites of tourism)
  •  

  • Cultural Identity and culture related differences in the language of tourist web-sites
  •  

  • Methods in Discourse Analysis
  •  

  • Rites of Passage in Early Gothic Fiction
  •  

  • Diachronic Study of Romance and Its Relation to the Fantastic
  •  

  • Generis - concept mapping
  •  

  • Gegenwartsliteraturen in englischer Sprache, Literatur und andere Künsten
  •  

  • Texttheorie und Textkonstitution
  •  

  • Komparatistische Studie über das Phänomen „Übergänge“
  •  

  • Genetic Engineering in British Science Fiction
  •  

  • Storytelling in Psychotherapy
  •  

  • Therapy as Discourse
  •  

  • Amerika – Südafrika im interkulturellen Vergleich
  •  

  • Südafrika Fokus
  •  

  • African American Literature
  •  

  • The American Nineteenth Century in Literature and Culture
  •  

  • Literaturdidaktik
  •  

  • (Fremd-)Sprachenentwicklung bei Kindern mit Cochlea-Implantat
  •  

  • Sprachlehrforschung
  •  

  • Multimodaler Diskurs in der Werbung
  •  

  • Translation Studies
  •  

  • ENGLISH English
  • News
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg