Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner

Funktionen / Aufgabenbereiche

  • Leiterin des Fachbereichs Anglistik und Amerikanistik (2007-2015) 
  • Professorin für Englische Literatur und Kulturstudien (seit 2005) 
  • Gründerin und Leiterin der Programmreihe Atelier Gespräche (seit 2009)
  • Gründerin und Leiterin des Programmbereichs Arts & Aesthetics (Universitätsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst) (2010-2014)
  • Gründungsmitglied und Leiterin des Interdisziplinären Forschungszentrums Metamorphischer Wandel in den Künsten / IRCM (2004-2010)
  • Leiterin der ARGE "Kulturelle Dynamiken" an der ÖFG Wien (2013-2019)
  • Vizepräsidentin der Gesellschaft für Fantastikforschung / GfF (seit 2010)
  • Vorstandsmitglied der AAUTE (seit 2004) 
  • Senatsmitglied der Universität Salzburg (2006-2010)
  • Academic Erasmus Coordinator: Aberystwyth, Bath, Cluj-Napoco, Constanta, Cork, Trinity College Dublin, Dundee, Inverness, Leeds, Leicester, Limerick, Liverpool, Norwich, Palma de Mallorca, Reims, ITT Tallaght, Thessaloniki

Preise

  • Kardinal-Innitzer-Preis (2001)
  • Kulturpreis des Landes Oberösterreich (2004)

Herausgeberin / Editorial Boards

  • Begründerin und Hauptherausgeberin der Interdisziplinären Publikationsreihe Wissenschaft und Kunst (Heidelberg: Winter)
  • Herausgeberin der Salzburg Studies in English Literature and Culture, SEL&C (Frankfurt: Lang)
  • Begründerin und Mitherausgeberin von Portal to the Fantastic (https://www2.sbg.ac.at/alien)
  • Mitherausgeberin der Austrian Studies in English, ASE (Wien: Braumüller)

Mitglied von Herausgeberteams:

  • Zeitschrift für Fantastikforschung (Münster: LIT-Verlag)
  • Journal for the Study of British Cultures (Tübingen: Gunter Narr Verlag)
  • Brno Studies in English (Brno: Masaryk University)
  • Close Reading: Schriftenreihe zur Literatur- und Kulturgeschichte (Göttingen)
  • In-between: Essays and Studies in Literary Criticism (New Delhi: University of Delhi)
  • Imaginaires: Revue du Centre de Recherche sur l’Imaginaire dans les Littératures de Langue Anglaise (Reims: Presses Universitaires Reims)
  • Papers in English and American Studies (Szeged. JATEPress)

Forschungsschwerpunkte

Englische Literatur, alle Gattungen und Epochen; Komparatistik; Fantastik; Literatur und die Künste; Kulturtheorie und Ästhetik; Ideengeschichte; Narratologie; Frauenlyrik; Theater; Konzepte des Wandels; Kulturelle Infrastrukturen

Forschungsprojekte: Antragstellerin und Projektleiterin

  • Arbeitsgemeinschaft “Kulturelle Dynamiken” an der ÖFG Wien (2013-2019)
  • Sommerpraktika für SchülerInnen im Rahmen der Initiativen „Rio+20 – Wissenschafter/innen und Jugendliche ziehen Bilanz“ (Sommer 2012) und „Gemeinsam für nachhaltige Entwicklung – The future we want“ (Sommer 2013) des BMWF und OeAD/Young Science
  • Drittmittelprojekt „TATORT Kultur / Atelier Gespräche – Vernetztes interdisziplinäres Lernen an der Schnittstelle von Wissenschaft und Kultur im Rahmen eines öffentlichen universitären Kunst- und Kulturvermittlungsprogramms” (06/2012-12/2012)
  • “EUROFAN – New Directions of the European Fantastic After the Cold War”, HERA JRP Networking Grant (2008; HERA – Humanities in the European Research Area)
  • "The Fantastic: Genres and Media of Cultural Representation". DissertantInnennetzwerk (2007-2008; Aktion Österreich – Ungarn)
  • "Body Transformations in British Fantastic Literature from the Mid-Eighteenth Century to the Present" (2004-2008, finanziert durch den FWF)
  • "Literature as Communication". DissertantInnennetzwerk (2006; Aktion Österreich – Tschechien)
  • "What Constitutes the Fantastic?" DissertantInnennetzwerk (2005-2006; Aktion Österreich – Ungarn)
  • "The Human Figure in Fantastic Literature", Forschungsnetzwerk Salzburg-Brno (2004; Aktion Österreich – Tschechien)
  • "Mid-Twentieth Century British Women's Poetry" (1998-2001; finanziert durch die Österreichische Akademie der Wissenschaften, APART-Stipendium)
  • ENGLISH English
  • News
    Einblicke und Ausblicke zum Thema „Alt werden und gesund bleiben“
    An der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg (Universitätsplatz 1, Salzburg) findet ein Symposium zum Thema "The Biographical Location of Interreligious Processes in the Life and Works of Raimon Panikkar (1918–2010) - a Centenary Symposium" statt
    Zum zweiten Mal beteiligt sich die Universitätsbibliothek Salzburg mit einer Führung durch das Universitätsarchiv an der Wissensstadt Salzburg.
    In einer Festveranstaltung im Wissenschaftsministerium wurde der Fachdidaktik Geographie und Wirtschaft am 18.5.2018 das Qualitätslabel RECC (Regional educational Competence Center) im Bereich GW & Geomedien verliehen - als einem von insgesamt 14 RECC's in Österreich und von nur zwei mit dem Fachbezug Geographie und Wirtschaft.
    Wang, Jiaxin, der Pekinger Dichter des Menschen, und sein deutscher Übersetzer Wolfgang Kubin, der Dichter des Verlorenen, sprechen und lesen gemeinsam zum Thema, was durch das Schreiben und Übersetzen gerettet werden kann. Das Gespräch findet auf Deutsch und Chinesisch statt.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Michael Hochgeschwender (München) spricht am 30. Mai um 18h im Unipark Nonntal im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung AUFKLÄRUNG UND GEGENAUFKLÄRUNG: RELIGIÖSE POLEMIK GEGEN KUNST - KÜNSTLERISCHE POLEMIK GEGEN RELIGION über das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus und untersucht das Verhältnis des Evangelikalismus zur modernen Musik und seine Stellung in der durch Hollywood geprägten Populärkultur. www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
  • Veranstaltungen
  • 28.05.18 Präsentation des Stefan-Zweig-Handbuches
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
    30.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Roland Reischl (Analytische Chemie)
    30.05.18 Kommunikationsprozesse zwischen Kunstschaffen und Öffentlichkeiten
    30.05.18 Give That Old Time Religion: Das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus
    01.06.18 "Das Heilige: philosophisch und poetisch betrachtet. Der chinesische Dichter Wang Jiaxin im Gespräch mit seinem deutschen Übersetzer Wolfgang Kubin"
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg