Univ.-Prof. Dr. Ralph Poole

Professur für Amerikanistische Literatur- und Kulturwissenschaft / American Studies

Organization

"Women Frontstage: Female Polemics and the American Revolution", 12th Meeting of the European Study Group of 19th Century American Literature, 13-14 Sept 2018, University of Salzburg, http://www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles/details.html?tx_ttnews%5Btt_news%5D=843&cHash=a42ae9ff429ac66e43ef461afe0445eb

Interviews 


Research

My ongoing FWF-project is on "Remember the Ladies: Gender and Comedy in the Age of the American Revolution" https://earlyamericantheater.com

https://researchoutreach.org/articles/remembering-the-ladies/

I am also working on talks and essays relating to my projects on "Sanfte Männer, schroffes Gestein: Der Einfluss Hollywoods auf den österreichischen Heimatfilm der 1950er Jahre" (in collaboration with Annette Keck, University of Munich, Germany), "Arabesk, Hamam, and Turban: Turkey’s Queer Cultures in Transnational Dialogue", and "Extravagant Strangers: Loneliness and Survival in Queer Caribbean Culture".

Teaching

I am currently teaching courses on America Humor, New Hollywood, and Theories of Popular Culture as well as lectures on American Television Cultures, Gender and American Studies, North American Civilization and Introduction to the Study of Anglophone Cultures.


Publications

  • Contemporary Quality TV: The Auteur, the Fans, and Constructions of Gender. Ed. with Saskia Fürst. Heidelberg: Winter (forthcoming)
  • US American Expressions of Utopian and Dystopian Visions. Ed. with Saskia Fürst and Yvonne Kaisinger. Vienna: LIT, 2017. 
  • Austria and America: 20th Century Cross-Cultural Encounters. Ed. with Joshua Parker. Wien: LIT, 2017. 
  • "'Huck Finn at King Arthur’s Court' – F. O. Matthiessen, the Salzburg Seminar and American Studies". "Where Are You Going, Where Have You Been?" The Changing Nature of American Studies. Eds. Joshua Parker and Hanna Wallinger (forthcoming) 
  • ”’Isn’t there a ghost in this romantic old castle?’ American Studies at Salzburg’s Schloss Leopoldskron“. 1945-2015: German-American Encounters in Bavaria (and Beyond). Ed .Udo Hebel (fothcoming) 
  • “’my natural instincts as a gentleman:’ The Infatuated Detective in Anna Katharine Green’s The Leavenworth Case”. EAAS Study Group of 19th Century American Literature. Eds. Verena Laschinger and Sirpa Salenius (forthcoming) 
  • “’Ta, te, ti, toe, too.’ The Horrors of the Harsh Female Voice in 1950s Hollywood Comedies”. Soundscapes and Sonic Cultures in America. Eds. Nassim Balestrini and Klaus Rieser (forthcoming). 
  • “one sees it better from a distance’: James Baldwin’s Staging America in Turkey”. Turkish American Studies. Ed. Gönül Pultar (forthcoming) 
  • “’Romance is over, welcome to Haiti.’ Open Secrets and Hidden Scandals in Vers le sud”. Polémiquer – Provoquer – Scandaliser. Ed. Peter Kuon (forthcoming) 
  • “25 Buts: Grace King as Southern Humorist”. Grace King’s New Orleans. Ed. Brigitte Zaugg (forthcoming) 
  • „‘America is a poem‘: Wunder und Wahrheit der puritanischen Bestseller Neuenglands“. Kulturen des Buches in Spätantike, Mittelalter und Früher Neuzeit. Hg. Michael Brauer. Reihe „Interdisziplinäre Beiträge zu Mittelalter und Früher Neuzeit“ Bd. 8. Heidelberg: Winter, 2017. 213-240.
  • “Towards a Queer Futurity: New Trans Television”. European Journal of American Studies 12.2 (2017). 
  • “‘Pop My Butt Cherry‘: Komödien schwuler Entjungferung“. Da ist denn auch das Blümchen weg.“ Die Entjungferung – Fiktionen der Defloration. Hg. Renate Möhrmann. Stuttgart: Alfred Kröner, 2017. 447-475. 
  • „Pfählen, Schänden und Entehren: Das mediale Spektakel des gefangenen Mannes“. Extreme Erfahrungen: Grenzen des Erlebens und der Darstellung. Hg. Anja Tippner und Christopher F. Laferl. Berlin: Kadmos, 2017. 139-166.
  • ENGLISH English
  • News
    Farid Hafez, Senior PostDoc Fellow an der Abteilung Politikwissenschaft, erhielt den ‘Islam on the Edges’-Grant der Shenandoah University/USA.
    Seit dem Sommer 2019 gehen Salzburger Wissenschaftler den Spuren des Arnau de Torroja nach, des letzten Großmeisters der Tempelritter vor ihrer Auflösung im 13. Jahrhundert.
    Die „smarte Sommerfrische“, zu der die Salzburger Hochschulwochen seit 1931 einladen, kommt COVID-19-bedingt als „smarte Sommerbrise“ daher. Das Thema fesselt analog wie digital: „Du musst Dein Ändern leben!“ Die Salzburger Hochschulwochen beginnen am Montag, den 3. August und dauern bis Sonntag, 9. August 2020.
    Die Universität Salzburg (PLUS) wird in Zukunft noch stärker global aktiv: Die frisch veröffentlichten Ergebnisse der Antragsrunde 2020 zeigen, dass die PLUS bis 2023 knapp 835.000 EUR für den Austausch mit Erasmus+ Partnerländern genehmigt bekommen hat – das macht die Hochschule zum österreichischen Spitzenreiter in dieser Programmschiene.
    Gerade in Zeiten von Corona hat sich gezeigt, wie wichtig die digitale Unterstützung der Studierenden im Uni-Alltag ist. Das Projekt „On Track“ – auf dem Weg bleiben vereinigt digitale und soziale Welten. Es startet zum richtigen Zeitpunkt!
    Sie wollen ein Lehramtsstudium an der Universität Salzburg beginnen und ziehen dabei in Betracht, eine (oder gar zwei) romanische Sprache(n) zu wählen, doch es beschäftigen Sie Fragen, Unklarheiten oder Zweifel hinsichtlich der Möglichkeiten und der universitären Ausbildung am Fachbereich Romanistik?
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Biologie“ an. Der Studiengang will Inhalte der vielfältigen biowissenschaftlichen Fachdisziplinen vermitteln und ermöglicht daher ein facettenreiches, biologisches Verständnis für Themen, die für die Medizin wesentlich sind. Die Studieninhalte reichen vom kleinteiligen Aufbau der Zelle über Organe und Organsysteme bis hin zur Biologie von komplexen zwischenmenschlichen Interaktionen.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 05.08.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg