21.06.2017

The EU and Global Challenges - 28 Ideas from the Erasmus Generation

Im Rahmen des 25. Geburtstags des Erasmus-Programms organisierten der Fachbereich Politikwissenschaft und das Jean Monnet Centre of Exellence der Universität Florenz die Konferenz „28 Ideas from the Erasmus Generation“. Eingeladen waren je zwei RepräsentantInnen einer Partneruniversität aus jedem der (noch) 28 Mitgliedsstaaten der EU.

Im Vorfeld der Konferenz verfasste jedes Team ein gemeinsames Positionspapier, in dem sie aktuelle Probleme auf europäischer Ebene aufgriffen und ihre eigenen Ideen und Lösungsansätze dazu einbrachten.

Vom 3. bis zum 5. Mai hatten die Teams in Florenz die Möglichkeit, ihre Positionspapiere vorzustellen, sich untereinander auszutauschen und ihre Ideen mit RepräsentantInnen aus den europäischen Institutionen zu diskutieren. Zu den prominenten Gästen zählten unter anderem Federica Mogherini, Silvio Gonzato und Miguel Maduro. Die Universität Salzburg wurde von Theresia Morandell (BA Politikwissenschaft) und Maximilian Kunisch (MA European Union Studies) repräsentiert.

Um die immer größer werdende Kluft zwischen der EU und ihren BürgerInnen zu schließen, plädierten sie in ihrem Positionspapier für einen Ausbau des Kommunikationssystems und der demokratischen  Partizipationsmöglichkeiten auf europäischer Ebene. Unter den von ihnen vorgeschlagenen Lösungswegen sind insbesondere die Idee eines europaweiten Unterhaltungs- und Informationskanals sowie eines beratenden Jugendgremiums nach dem Vorbild des Ausschusses der Regionen bei den weiteren KonferenzteilnehmerInnen auf große Zustimmung gestoßen. 

Weitere Informationen zum Event und eine Sammlung aller Positionspapiere finden sich unter den folgenden Links:

http://www.rise.unifi.it/vp-343-conferenza-28-ideas-from-the-erasmus-generation.html
http://www.shareu.unifi.it/vp-141-28-ideas-from-the-erasmus-generation.html

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

  • ENGLISH English
  • News
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg