28.05.2019

20-Jahr-Feier des Sprachenzentrums

Das Sprachenzentrum der Universität Salzburg feiert im Jahr 2019 sein 20-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum haben wir am 21.05.2019 im Rahmen eines Fortbildungsnachmittags und in einem anschließenden Festakt gefeiert. In einer Posterausstellung wurden aktuelle Projekte und innovative Kurskonzepte vorgestellt.

Vor 20 Jahren wurde das Sprachenzentrum der Universität Salzburg gegründet. Seit dem Studienjahr 2002/03 bietet das Sprachenzentrum Sprachkurse für Studierende, Bedienstete und Externe an. Jährlich nutzen ca. 1.500 Kursteilnehmer_innen das Angebot des Sprachenzentrums, das derzeit Kurse in 11 Sprachen umfasst. Ab dem Wintersemester 2019/20 wird das Angebot um einen Kurs in Gebärdensprache erweitert. Durch zahlreiche Maßnahmen zur Qualitätssicherung wird gewährleistet, dass die Teilnehmer_innen qualitativ hochwertige und kommunikative Sprachkurse besuchen können. 

Daneben ist das Sprachenzentrum auch in zahlreichen Projekten und Kooperationen im Bereich Fremd- und Zweitsprachendidaktik engagiert. So wurde in den letzten Jahren ein Konzept für einen Deutschkurs im Salzburg Museum entwickelt. Im Auftrag der Salzburger Gebietskrankenkasse wurden Materialien zum Thema Gesundheitsvorsorge entwickelt, die in Deutsch-als-Zweitsprache-Kursen eingesetzt werden. Seit vielen Jahren engagiert sich das Sprachenzentrum außerdem in Forschung und Entwicklung im Bereich Mehrsprachigkeitsdidaktik, im Speziellen im Bereich Interkomprehensionsdidaktik.

Durch die Kooperation mit anderen universitären und außeruniversitären Einrichtungen (z. B. im Verband österreichischer Sprachenzentren und -institutionen, im Österreichischen Verband für Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache oder durch die Mitarbeit in internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten) wird die Verknüpfung von Forschung und Praxis und entsprechende Expertise gewährleistet.

Am 21.05.2019 haben wir 20 ereignis- und erfolgreiche Jahre im Rahmen eines Fortbildungsnachmittags in Kooperation mit dem VUS (Verband österreichischer Sprachenzentren und -institutionen) und dem ÖDaF (Österreichischer Verband für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache) und in einem anschließenden Festakt gefeiert.

Unsere aktuellen Projekte und innovativen Kurskonzepte haben wir auch in Form einer Posterausstellung vorgestellt.

Projekte:

Deutsch im Museum (in Kooperation mit dem Salzburg Museum und dem Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst, gefördert vom BKA Österreich)

ZGV DaZ – Zahngesundheitsvorsorge: Materialien für Deutschlernende (im Auftrag der Gebietskrankenkasse Salzburg) 

EVAL-IC: Evaluation des compétences en intercompréhension (Erasmus+)

Kurskonzepte:

Deutsch lernen und Radio machen

Kulturfunde: Österreich und die deutschsprachigen Länder

Romanische Sprachen vernetzend erlernen


Wir danken allen Kolleg_innen und Kooperationspartner_innen für das Mitgestalten und Mitfeiern!

 

 

Fotos 20-Jahr-Feier, (c) Haigermoser

 

Einladung zur 20-Jahr-Feier

Fortbildungsnachmittag

Flickr-Fotogalerie von der 20-Jahr-Feier 

 

Dr. Margareta Strasser

Leiterin des Sprachenzentrums

Sprachenzentrum

Erzabt-Klotz-Straße 1

Tel: 0662 8044-4398

E-Mail an Dr. Margareta Strasser

  • ENGLISH English
  • News
    Mehr als hundert Teilnehmerinnen, Interessierte und UnterstützerInnen der ditact fanden sich gestern Montag im Unipark Nonntal zur Eröffnung der diesjährigen ditact_women´s IT summer studies ein. 216 Teilnehmerinnen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum haben sich zu den 46 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der IT-Sommeruniversität angemeldet, die zwei Wochen lang am Unipark Nonntal läuft und bereits das siebzehnte Mal von der Universität Salzburg durchgeführt wird.
    Für Ihre Dissertation „Die Ortsnamen im Lungau“ wurde der Doktorandin Magdalena Schwarz am Fachbereich Linguistik der Universität Salzburg das DOC-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) zuerkannt.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Am Ende der Salzburger Hochschulwochen plädierte der scheidende Rektor Heinrich Schmidinger für einen zeitgemäßen Humanismus als Reaktion auf eine komplexe und unübersichtlich gewordene Welt. Wer der Sehnsucht nach Einfachheit nachgebe, läute die Stunde der Ideologien ein.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 27.08.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg