Veranstaltungsarchiv des Fachbereichs Slawistik

|| ab Sommersemester 2013 - in Auswahl - ||

8.-9.6.2018: Tagung „Wahrheit“ und Erzählung. Verschwörungen und Verschwörungstheorien in osteuropäischen Kulturen und Literaturen

Zum Programm

 

30.1.2018: Vortragsreihe Ost-West-Passagen - Vortrag von Frank Herfort "Russian Fairy Tales. Fotografische Geschichten aus Russland und dem postsowjetischen Raum"

mehr Informationen

Wanderausstellung über Josef Bohuslav Foerster, 5. Dezember 2017 bis 8. Jänner 2018

Weitere Informationen

Tagung: DSSL - 3rd Diachronic Slavonic Syntax Conference, 3.-4. November 2017, organisiert vom Fachbereich Slawistik der Universität Salzburg gemeinsam mit dem Institut für Slawistik der Universität Innsbruck

12 - Russische Schriftsteller als Spiegel der Revolution 1917

Ausstellung im Unipark in Zusammenarbeit mit dem Generalkonsulat der Russischen Föderation in Salzburg und kuratiert vom Staatlichen Literaturmuseum (Gosudarstvennyj literaturnyj muzej), 30. Oktober bis 30. November 2017.

Weitere Informationen

Gastvortrag Prof. Dr. Ada Raev (Universität Bamberg): Segen oder Fluch? Die Revolution von 1917 und die Kunst der russischen Avantgarde

31. Oktober 2017, 13 Uhr

Ausstellung Josef Čapek, 16. Okt. - 11. Nov. 2017

weitere Informationen

Jubiläumsfeier: 50 Jahre Slawistik Salzburg, 8. Juni 2017

26.1.2017: Vortragsreihe Ost-West-Passagen - Vortrag von Vladimir Vertlib „Ich wohne im Dunkeln, im Hinterhaus, den Klingelknopf reißt wie Fleisch man heraus […]“ (O. Mandel’štam). Osteuropa – ein persönlicher Rundumschlag  

mehr Informationen

 

Markéta Pilátová: Tsunami Blues

Am Donnerstag, 12. 1. 2017 las die tschechische Autorin Markéta Pilátová aus ihrem neuen Roman Tsunami Blues: Ein Buch über Kuba – Faszination für ein vermeintliches Paradies, die verschiedenen Ausprägungen des dortigen und tschechoslowakischen Kommunismus und das Scheitern dessen Wertesystems. (Übers.: M. Kraetsch, Braumüller Literaturverlag 2017)

Autorin und Übersetzerin Markéta Pilátová, geb. 1973, studierte Romanistik und Geschichte und lebt derzeit in Argentinien und Brasilien, wo sie Tschechisch unterrichtet. Ihr Romandebüt Wir müssen uns irgendwie ähnlich sein (Übers.: M. Stavarič, Residenz Verlag 2010) wurde von Kritik und Publikum in Tschechien gefeiert und in mehrere Sprachen übersetzt.

weitere Informationen

Ausstellung im Unipark: Jan Karskis Mission der Menschlichkeit

Vom 22. November bis13. Dezember 2016 beherbergte der Unipark eine Jan-Karski-Ausstellung des Museums der Geschichte Polens in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Polen und der Jan Karski Stiftung für Bildung in Warschau. Die Austellung in Salzburg wurde organisiert von den Fachbereichen Slawistik, Geschichte und dem Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte der Universität Salzburg sowie vom Polnischen Institut Wien und dem Honorarkonsul der Republik Polen, Dr. Michael Pallauf.

 Link zur Einladung.

Verbandstagung des Österreichischen Slawistenverbands

Am Freitag, 25. 11. und Samstag, 26. 11. 2016 fand am Fachbereich Slawistik die Jahrestagung des Österreichischen Slawistenverbands statt.

Zum Programm

14.06.2016: Gastvortrag von Prof. Dr. Alena Petrova (Universität Innsbruck) „Literaturübersetzen leicht gemacht", Organisation: Dr. Olga Caspers

07.06.2016: Vortragsreihe Ost-West-Passagen - Vortrag von Herwig G. Höller "Russland, Ukraine, die Medien und der Krieg"

mehr Informationen

01.06.2016: Gastvortrag von Prof. Dr. Igor Koškins (Universität Riga) und Ass. Prof. Dr. Tatjana Stoikova (VUC Ventspils University College) „Die russische Sprache in Lettland: die sprachliche Situation und die Sprachpolitik im 20. Jh."

25.05.2016: Gastvortrag von Dr. František Podhajský „Politischer Auftrag und literarische Reaktion (Tschechoslowakei 1948–1956)", Organisation: Univ.-Prof. Peter Deutschmann und MMag. Marie Brunová

18.05.2016: Vortragsreihe Ost-West-Passagen - Vortrag von Doris Wydra "Putin verstehen? Europa und die Herausforderung Russland"

mehr Informationen

13.05.2016 Vortrag und Projektvorstellung Mode, Alltag, Konsum. DIY-Kultur in Russland

Projektpräsentation Nadel und Faden. Transformationen des sowjetischen Kostüms: Eva Hausbacher, Elena Huber, Julia Hargassner

Vortrag Настало время обменятся: своп и другие потребительские практики в современной России: Ljudmila Aljab'eva

mehr Informationen

12.04.2016: Gastvortrag von Wjatscheslaw Kuprianow (Moskau) „Russische Internetliteratur“, Organisation: Univ.-Prof. Dr. Eva Hausbacher, Fachbereichsleiterin

Einladung

16.03.2016: Tag der offenen Tür des Fachbereichs Slawistik

22.01.2016: Dissertationsverteidigung von Mag. phil. Julia Hargassner „Kleidersprache im künstlerischen Text. Sowjetische Kleidercodes zwischen 1954 und 1985“

14.12.2015: Gastvortrag von Wofgang Stadler (Universität Innsbruck) „Оригинальность? Подлинность? Аутентичность?Authentizität und soziopragmatische Kompetenzenim Russischunterricht“, Organisation: Mag. Julia Hargassner

03.12.2015 Vortrag von Prof. Eva Hausbacher im Rahmen der Ringvorlesung Inkusion/Exklusion. Aktuelle gesellschaftliche Dynamiken zum Thema: „Inklusive Widersprüche. (Un-) gleichheit der Geschlechter in der literarischen Repräsentation“

25.11.2015: Gastvortrag von Dr. Zuzana Güllendi-Cimpricová (Universität Bamberg) "Zusammenhang zwischen den schönen Künsten und der Politik. Präsident Tomáš Garrigue Masaryk und die architektonische Repräsentation der tschechoslowakischen Nation", Organisation: Univ.-Prof. Dr. Peter Deutschmann

18.11.2015: Feierliche Eröffnung des Russlandzentrums durch den Rektor der Universität Salzburg, Univ.-Prof. Dr. Heinrich Schmidinger, und die Stiftung Russkij Mir in der Bibliotheksaula, Organisation: Dr. Ursula Bieber, Leiterin des Russlandzentrums

12.11.2015: Vortragsreihe Ost-West-Passagen - Vortrag von Karl Schlögel "Charkiv und  anderswo - Ukrainische Topographien der Gewalt"

mehr Informationen

Exkursion 

Zeitreise: Kulturelle Epochen in Mähren und Ostböhmen

12.-17. Oktober 2015, WS 2015/16

in Kooperation mit dem Fachbereich Kunst- Musik- und Tanzwissenschaft der Universität Salzburg

Leitung: Univ.-Prof. Dr. Peter Deutschmann, Univ.-Prof. Dr. Andrea Gottdang

Exkursionsbericht

23.06.2015: Russisches Studententheater "8 Eigenschaften des wohlerzogenen Menschen"

mehr Informationen

15.04.2015: Vortragsreihe Ost-West-Passagen - Vortrag von Gerhard Mangott (Universität Innsbruck) "Russlands Doppelkrise: innere Stabilität und äußere Konfrontation"

mehr Informationen

23.03.2015: Vortragsreihe Ost-West-Passagen - Vortrag von Ilma Rakusa (Zürich) "Osteuropäische Autorinnen sprechen Klartext. Von einer Frauenliteratur, die mit politischen und anderen Tabus aufräumt"

mehr Informationen

18.03.2015: Tag der offenen Tür des Fachbereichs Slawistik

11.03.2015: Vortragsreihe Ost-West-Passagen - Vortrag von Erich Klein (Wien) "Lieben muss man Russland nicht, verstehen kann man's schon..."

mehr Informationen

 

"Lehr- und Lernmaterialien für den Russisch-Unterricht"

(SS 2015, Mag. Julia Hargaßner)

Mit dem Beginn des Sommersemesters 2015 wurde im Rahmen der fachdidaktischen Lehrveranstaltung "Lexik- und Grammatikvermittlung" ein neues Projekt „Lehr-/Lernmaterialien für den Russischunterricht“ unter der Leitung von Mag. Julia Hargaßner gestartet.

Bericht der Studierenden über die praktische Anwendung im Unterricht

20.01.2015: Gastvortrag von Univ.-Prof. Dr. Tomáš Glanc (Humboldt-Universität Berlin), Organisation: Univ.Prof. Dr. Peter Deutschmann

Plakat

09.12.2014: Vortragsreihe Ost-West-Passagen - Vortrag von Barbara Stelzl-Marx (Graz) "Besatzungskinder in Österreich"

mehr Informationen

19.11.2014: Vortragsreihe Ost-West-Passagen - Vortrag von Martin Pollack "Meine polnischen Lektionen"

mehr Informationen

13.11.2014: Gastvortrag von Dr. Sabine Hänsgen (Universität Zürich), Organsiation: Univ.-Prof. Dr. Peter Deutschmann und Univ.-Prof. Dr. Eva Hausbacher

06.11.2014: Gastvortrag von Prof. Dr. Andrea Zink (Universität Innsbruck), organisiert von Univ.-Prof. Dr. Eva Hausbacher

Plakat

 27.10.2014: Lesung mit Ljubko Deresch, organisiert von MMag. Marie Brunová und Mariya Donska, M.A.

Plakat

16.10.2014: Gastvortrag von  Dr. Maria Arapova (Lomonossow Universität Moskau), organisiert von Dr. Olga Caspers

 

„Aktuelle Präsentationsformen von Lyrik“

(WS 2014/15, Prof. Peter Deutschmann)

Poetische bzw. lyrische Texte zeichnen sich durch unterschiedliche Präsentationsformen aus: Als Text beanspruchen sie sowohl das graphische wie auch das akustische Medium, in beiden Medien gibt es eine Vielzahl an Präsentationsformen, die in unterschiedlichem Maß performative und rezeptive Aktivitäten erfordern. Das Proseminar thematisierte die Präsentationsformen poetischer Texte vor dem Hintergrund von deren sprachkünstlerischer Organisation und möchte dazu anregen, dass poetische Texte aus slawischen Literaturen in informativer und attraktiver Weise präsentiert und vermittelt werden. 

Die untenstehenden Links verweisen auf die Arbeiten der Studierenden, die zu den Gedichten einen Poster und html-Seiten mit weiterführenden Analysen erstellt haben.

22.06.2014: Russisches Studententheater "Wo die Liebe hinfällt oder Klar wie Kloßbrühe"

mehr Informationen

20.05.2015: Antrittsvorlesung von Univ.-Prof. Dr. Peter Deutschmann - Professur für Literatur- und Kulturwissenschaft: "Doppelte Kontingenz als (Anfangs-)Problem in Literatur und Gesellschaft"

Einladung

10. - 12.04.2014: Workshop "Ideology in Grammar", Organisation: Univ.-Prof. Dr. Imke Mendoza

mehr Informationen

04. - 05.04.2014: Tagung "Kleiderfragen: Mode und/oder Tracht?", Organisation: Univ.-Prof. Dr. Eva Hausbacher

14.01.2014: Gastvortrag von Katharina Raabe (Suhrkamp Verlag), organisiert von Univ.-Prof. Dr. Eva Hausbacher

Plakat

27.11.2013: Gastvortrag von Mgr. Vlastimil Brom Ph.D. (Masaryk Universität Brünn), organisiert Dr. Ursula Bieber

21.11 - 31.12.2013 Ausstellung "In Böhmen und Mähren gebohren - bei uns (un)bekannt? 12 ausgewählte Lebensbilder", organisiert von Mag. Radana Dielmann

Plakat

24. - 26.10.2013: International Conference "Fashion, Consumption and Everyday Culture in the Sovjet Union between 1945-1985", Organisation: Univ.-Prof. Dr. Eva Hausbacher

Folder

WS 2013/14: Ringvorlesung "Kleiderfragen: Mode und Kulturwissenschaft", Mitorganisation: Univ.-Prof. Dr. Eva Hausbacher

26.06.2013 : Russisches Studententheater "Die Heirat" von Gogol

mehr Informationen

11.06.2013 : Gastvortrag von Prof. Dr. Małgorzata Sugiera (Jagiellonen-Universität, Krakau), organisiert von Univ.-Prof. Dr. Eva Hausbacher

Plakat

18.04.2013: Tag der offenen Tür des Fachbereichs Slawistik

19.03.2013: Antrittsvorlesung von Univ.-Prof. Dr. Eva Hausbacher - Professur für Literatur- und Kulturwissenschaft: "Von der russischen Art in den Mantel zu schlüpfen: Kleidersprache und Kulturtransfer"

Einladung

13.03.2013: Gastvortrag von Prof. Dr. Stefan Newerkla (Universität Wien), organisiert von Univ.-Prof. Dr. Imke Mendoza

Plakat

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Die 6. Jahrestagung zur Migrations- und Integrationsforschung in Österreich fand heuer vom 16.9. bis 18.9. an der Universität Salzburg – teilweise in Präsenz, teilweise online - statt. Verabschiedet wurde eine Resolution für die Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria.
    Im Rahmen seines Profils „Räume und Identitäten“ wurde am 30. Jänner 2020 am Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht der Universität Salzburg die dritte Jahrestagung abgehalten. Die Tagung mit dem Titel „Lebensende in Institutionen“ griff eine brisante soziale Thematik auf.
    Der Orientierungstag ist eine Informations- und Welcome-Veranstaltung, die Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium erleichtert.
    In diesem Semester gibt es ab 28.09.2020 keine persönliche Anmeldung zu den USI-Kursen, um eine unnötige Menschenansammlung zu vermeiden.
    Die armenische Religionsanthropologin Dr. Yulia Antonyan (Staatliche Universität Jerevan) und die österreichische Armenologin und Leiterin des ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens, Univ.Doz.Dr.Dr.h.c. Jasmine Dum-Tragut Bakk.rer.nat., gehören zu den Siegern eines internationalen Forschungswettbewerb in Armenien.
    Die Starting Grants werden seit 2007 jährlich vergeben und ermöglichen herausragenden Forscher/innen die Durchführung innovativer Forschungsvorhaben. Die Förderpreise werden in hochkompetitiven Wettbewerben vergeben und stellen für die geförderten Forscher/innen eine bedeutende wissenschaftliche Auszeichnung dar. Dieses Jahr gingen 11 ERC Starting Grants nach Österreich, Forster erhielt den einzigen im Bereich Informatik. 13,3% aller Einreichungen wurden heuer vom ERC gefördert.
    Bereits zum 10. Mal vergab die PLUS in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 6600 Euro. Zum Jubiläum betonte Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert: „Mit einer Dekade Nachwuchsförderung im MINT-Bereich setzte die PLUS früh einen richtungsweisenden Maßstab, der aktuell mit den MINT-Labs ausgebaut wird. Wegbereiter und Jurykoordinator Maurizio Musso hat neben vielen anderen die Kooperation fruchtbar mitgestaltet.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2020/21
    Auch historioPLUS musste sich, so wie viele andere auch, an die veränderten Umstände aufgrund von Covid-19 anpassen. Aus diesem Grund erscheint heuer der aktuelle Jahrgang etwas später als in den vergangenen Jahren.
    Seit fast 20 Jahren ist das Sprachenzentrum im Bereich Interkomprehensionsdidaktik tätig – Anlass genug, um namhafte Expert*innen im Bereich Mehrsprachigkeitsdidaktik zu vereinen, um den aktuellen Forschungsstand im Bereich Interkomprehension darzustellen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist der Sammelband „Lehr- und Lernkompetenzen für die Interkompehension. Perspektiven für die mehrsprachige Bildung“ (Band 10 der Salzburger Reihe zur Lehrer/innen/bildung).
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg