echo360

Flyer echo 360

Was ist echo360?

Echo360 ist ein "Lehrveranstaltungs-Recorder", der ein automatisches Aufzeichnen von Lehrveranstaltungen ermöglicht.
Die Aufzeichnung kann nur von den Lehrenden in Auftrag gegeben werden.

Die echo360-Software ist am Hörsaalrechner installiert und steht an folgenden Standorten zur Verfügung:

                                        * Aufzeichnung erfolgt nur von Hörsaal - PC *

  • Hellbrunnerstraße 34, HS 401 (Audimax)
  • Hellbrunnerstraße 34, HS 403 (Grüner Hörsaal)
  • Hellbrunnerstraße 34, HS 402 (Blauer Hörsaal)
  • Kapitelgasse 4, HS 230
  • Unipark Nonntal - Erzabt-Klotz-Straße 1, HS1 (Thomas Bernhard) 
  • Unipark Nonntal - Erzabt-Klotz-Straße 1, HS2 (Agnes Muthspiel)
  • Unipark Nonntal - Erzabt-Klotz-Straße 1, HS3 (Georg Eisler) 
  • Unipark Nonntal - Erzabt-Klotz-Straße 1, HS4 (Anna Bahr-Mildenburg)


Wie funktioniert die Aufnahme und wo können die Aufzeichnungen abgerufen werden?

Die Aufzeichnungstermine werden auf Zuruf (von Lehrenden) mit den von Ihnen gewünschten Option (Stream oder Download) für das Semester oder eine Einzelveranstaltung von der ZFL vorprogrammiert. Das Einverständnis zur Aufzeichnung und Verbreitung im Netz unter Verwendung der echo360 ALP CloudServices muss vom Vortragenden selbst per Email erfolgen.

echo360 ALP CloudServices: Da Aufnahmen über das echo360 ALP System in die Cloud gestellt werden und nicht auf internen Servern der Universität gespeichert werden können, kann die Universität Salzburg nicht für die Datensicherheit haften. Die Universität Salzburg hat diesen Cloudservice sorgfältig ausgesucht, zum Beispiel dürfen die Aufnahmen nur auf europäischen Servern gespeichert werden. Sie benutzen das echo360 System dennoch freiwillig, auf eigenen Wunsch und daher auf eigenes Risiko.

Nach Beendigung der Aufzeichnung und der automatischen Verarbeitung von echo360 erhält die LV-Leitung einen Link, der in Blackboard o.ä. eingebunden werden kann. Auf Wunsch stehen eine Downloadfunktion zur Verfügung - bitte dies vorab bekannt zu geben. Dies nimmt je nach Auslastung des Systems wenige Stunden in Anspruch.

Bitte beachten:

Da eine echo360 Aufzeichnung vorprogrammiert ist und automatisch abläuft, kann eine erfolgreiche Aufzeichnung nicht garantiert werden (Bsp. Stromausfall, techn. Ausfall). In jedem Fall ist das Mikrofon oder Funkmikrofon im Saal zu verwenden, um eine einwandfreie Audioaufzeichnung sicherzustellen. Die echo360 Aufzeichnung ist für 2 Semester verfügbar und wird dann endgültig gelöscht. Sollten Sie eine Aufzeichnung oder Serie von Aufzeichnungen vorher löschen wollen, ist dies jederzeit per Email-Anfrage möglich.

* Aufzeichnung erfolgt nur von Hörsaal - PC


Kontakt:
ZFL - Zentrum für Flexibles Lernen
Kapitelgasse 4-6, 5020 Salzburg
Tel.: + 43 (0)662-8044-2424
echo360@sbg.ac.at

  • ENGLISH English
  • News
    Salzburg Summer School “European Private Law” Vom 2.-14. Juli 2018 fand an der Universität Salzburg die 19. Summer School „European Private Law“ unter der Leitung des Dekans der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Prof. DDr. DDr. h.c. Michael Rainer statt. Mehr als 40 Gastprofessoren und Gastsprecher vermittelten im Rahmen von Vorlesungen Grundkenntnisse in 30 verschiedenen Rechtssystemen, die in Workshops und Podiumsdiskussionen weiter vertieft wurden.
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg