Erasmus-Programm und internationale Mobilität

Zum Studium oder Praktikum Ausland!

Infos am Fachbereich Erziehungswissenschaft - Do. 22. März 2018 - 11:00h

  • Alles zu Austausch- und Pratikaprogrammen - mit Mitarbeiterinnen des International Office
  • Unsere ERASMUS-Partneruniversitäten - mit Eberhard RAITHELHUBER, Erasmus-Koordinator
  • Berichte aus erster Hand - mit Outgoing- und Incoming-Studierenden.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesWir bieten ausführliche Infos zu allen Angeboten, die Sie als Studierende nutzen können: von der Bewerbung über Sprachkurse und das ERASMUS-Auslandsstipendium bis hin zu geförderten Berufspraktika – auch im direkten Anschluss an das Studium! Wer sich bewerben will, sollte auf alle Fälle kommen. Denn die Deadline für die Platzvergabe für das WiSe 2018/19 in der ersten Runde, in der die begehrten Angebote weggehen, ist schon am Mi, 4. April 2018. Fixe Interessensbekundungen für ERASMUS Plätze bitte an den an den Koordinator am Fachbereich.

 

PDF der Folien zur Infoveranstaltung 2017 von Irina Veliz, International Officeder PLUS.

Nutzen Sie die Chance: Sammeln Sie internationale Erfahrung!

Akademische Kompetenz - persönliche Bereicherung - Wettbewerbsvorteil im Berufsleben

Der Fachbereich Erziehungswissenschaft bietet Ihnen als Studierenden im Bachelor-, Master- und Doktoratsstudium die Möglichkeit, als ERASMUS+ "Outgoing Student" über die europäischen ERASMUS-Partneruniversitäten Ihren wissenschaftlichen Horizont zu erweitern. Auch studien- und berufsbezogene Pratktika im Ausland können als ERASMUS+ Praktika für Studierende und Graduierte absolviert werden - also auch unmittelbar im Anschluss an das Studium! Lehrkräfte und MitarbeiterInnen aus der Verwaltung können ERASMUS+ ebenfalls in Anspruch nehmen.

Infos zu Ihren Austauschmöglichkeiten an unseren Partneruniversitäten finden Sie hier.

Portrait Eberhard Raithelhuber
Dr. Eberhard Raithelhuber Assistant Professor; Coordinator for ERASMUS & Mobility Issues at the Department of Educational Science
  • Erzabt-Klotz-Str. 1
  • 5020 Salzburg, Austria
Tel:
+43 (0)662 / 8044-4215
Fax:
+43 (0)662 / 8044-141
E-Mail Eberhard Raithelhuber's website

OUTGOING STUDENTS

Wollen Sie von Salzburg aus als "Outgoing Student" zum Studieren ins Ausland gehen, bin ich Ihr erster Ansprechpartner - neben dem zentralen Büro für Internationale Beziehungen. Sie können an einer der Partneruniversitäten studieren, mit der wir als Fachbereich ein ERASMUS-Agreement abgeschlossen haben. Sollten andere Fachbereiche ihre Plätze an ihren jeweiligen Partneruniversitäten nicht ausgeschöpft haben, so können Sie ggf. auch diese nutzen. 

Der ERASMUS-Koordinator vergibt die Studienplätze und nominiert die ERAMSUS-Outgoings an der Partneruniversität. Grundlegende Informationen für "Outgoing Students" über ERASMUS finden Sie auf der ERASMUS-Seite des International Office. Bitte informieren Sie sich zunächst dort, bspw. über das Bewerbungsformular und das Learning Agreement - und wenden Sie sich dann an mich.

Beim International Office finden Sie auf der Seite "Studieren im Ausland" hilfreiche Infos. Dort werden auch weitere Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt im Rahmen anderer Programme vorgestellt. Diese werden z.T. direkt vom International Office betreut, wie bspw. das Joint Study Programm oder das International Student Exchange Program (ISEP; USA).

Außerdem haben Sie als StudentIn die Möglichkeit, ein Stipendium für kurzfristige wissenschaftliche Arbeiten oder fachspezifische Kurse im Ausland (bspw. Sommer- bzw. Winterschulen) zu erhalten. DissertantdInnen ohne Dienstvertrag können zudem auch ein Stipendium zum Besuch von Tagungen, Kongressen, Workshops oder Symposien beantragen. Mehr dazu hier.

INCOMING STUDENTS

Als Ihr akademischer ERASMUS-Koordinator bin ich auch für Studierende aus dem Ausland da, die nach Salzburg kommen. Nutzen Sie als "Incoming Student" die Chance auf ein persönliches Gespräch mit mir!

Infos für das Studieren in Salzburg finden Sie hier. Kontakte zu Studierenden und Unterstützung finden Sie auch über das Buddy Network der ÖH, der Interessensvertretung für alle Studierenden an unserer Universität und allen Hochschulen in Österreich.

SCIENTIST & STAFF MOBILITY

Die Förderung der internationalen Mobilität von WissenschafterInnen und Lehrenden im Rahmen von Erasmus+ oder von bilateralen Universitätsabkommen ist ein wichtiger Aspekt der Internationalisierungsstrategie der Universität Salzburg. Mehr dazu finden Sie hier.

Angehörige des allgemeinen Universitätspersonals können ebenfalls eine Förderung im Rahmen von ERASMUS STAFF TRAINING für Weiterbildungsaufenthalte im europäischen Ausland in Anspruch nehmen.

Allgemeine Infos zur SCIENTIST & STAFF MOBILITY finden Sie hier. Grundlage bilden die gültigen ERASMUS+ Abkommen in unserem Fachbereich.

 

  • ENGLISH English
  • News
    Von 17.-19. Oktober 2018 wurden wieder die Media Literacy Awards (MLA) verliehen. Damit zeichnet das Bundesministerium alljährlich die innovativsten medienpädagogischen Projekte an europäischen Schulen aus. Diesmal ging der Award in der Kategorie „Multimedia“ an das Projekt „Speak OUT“, ein Speaking VLog den Mag. Julia Weißenböck, MSc, BA, Fachdidaktikerin für Englisch an der Universität Salzburg, gemeinsam mit ihrer 3. Klasse in Englisch umgesetzt hat.
    Für den 8. Paris Lodron Ball sind keine Karten mehr erhältlich. Die genehmigte Gästezahl für die Alte Residenz ist erreicht. Danke! www.uni-salzburg.at/ball
    Become an expert in EU politics, law and economics
    Von 17.-19.Oktober 2018 wurden wieder die Media Literacy Awards (MLA) verliehen. Damit zeichnet das Bundesministerium alljährlich die innovativsten medienpädagogischen Projekte an europäischen Schulen aus. Diesmal ging der Award in der Kategorie „Multimedia“ an das Projekt „Speak OUT“, ein Speaking VLog den Mag. Julia Weißenböck, MSc, BA, Fachdidaktikerin für Englisch an der Universität Salzburg, gemeinsam mit ihrer 3. Klasse in Englisch umgesetzt hat.
    An der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät erfolgten am 27. November 2018 die Antrittsvorlesungen der Professoren für Journalistik, Rudolf Renger, und für Geschichts- und Politikdidaktik, Christoph Kühberger.
    Die sog. Beißergruppe, die im späten 17. Jh.in einer römischen Villa bei Grottaferrata inLatium gefunden wurde und sich heute im BritishMuseum in London befindet, gibt zwei Knabenwieder, die beim Knöchelspiel in Streit geratensind...
    Die Entstehungsgeschichte vieler chinesischer Volksmusikinstrumente lässt sich weit über tausend Jahre zurückverfolgen.
    Stella A. Berger und Jens C. Nejstgaard halten am 18. Januar 2019 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät jeweils einen Gastvortrag zum Thema "Novel research tools: ice control in lake enclosures & deep-learning imager reveal fine-scale plankton patterns". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    Podiumsdiskussion, 19.01.2018, 16:00 Uhr, Unipark Nonntal, HS Thomas Bernhard (E.001). Anschließend Netzwerkphase im Foyer im 1. UG - im Anschluss an HUMANS
    "Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen." (Johann W. Goethe) - Gelegenheit dazu haben Sie im Unipark Nonntal, 18.1.2019, 08:00-15:30 Uhr
    Mit Entschließung vom 18. Juni 2018 wurde dem längst dienenden Lehrbeauftragten am FB Altertumswissenschaften der PLUS, Univ.-Lektor Lic. phil. Dr. h.c. Dr. phil. Günther E. Thüry vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Professor“ verliehen.
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 16.01.19 Vortrag zum Thema: "Der Begriff der Krise bei Walter Benjamin und seine Relevanz heute"
    17.01.19 Smooth and non-smooth aspects of Ricci curvature lower bounds
    17.01.19 TAG des JUDENTUMS
    17.01.19 Vorträge der Salzburger Juristischen Gesellschaft
    18.01.19 HUMANS
    22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg