Peer-reviewed Journal Articles

Book Chapters

  • Lang, S., Vanden Borre, J., Haest, B., Pernkopf, L., Buck, O., Pakzad, K., Förster, M., Hendrix, R., 2012. Multi-scale Service for Monitoring Natura 2000 Habitats of European Community Interest (MS.MONINA). In: European Commission, DG Enterprise and Industry (ed.). Let´s embrace space, Volume II, 82-90.
  • Klug, H., Lang, S., Pernkopf, L., Zeil, P., 2007. Vorstellung einer Methode zur Ermittlung der Nutzungsintensität auf Grünlandflächen unter Einbezug von Fernerkundungsdaten und objekt-basierter Klassifikation. In: Schriftenreihe des Bundesamtes für Wasserwirtschaft, vol. 26, 51-65.

Editorials

  • Lang, S., Pernkopf, L., Mairota, P., Schioppa, E. P., 2015. Earth observation for habitat mapping and biodiversity monitoring (Special Issue), International Journal of Applied Earth Observation and Geoinformation.
  • Lang, S., Pernkopf, L., 2013. Ecosystem and biodiversity monitoring: best practice in Europe and globally [section editors]. In: Jekel et al. (eds.). GI_Forum Conference Proceedings, Berlin: Wichmann, 86p.

Conference Papers

  • Lang, S., Kienberger, S., Pernkopf, L., Hagenlocher, M., 2014. Object-based multi-indicator representation of complex spatial phenomena. South-Eastern European Journal of Earth Observation and Geomatics, 3 (2S), 625-628.
  • Osberger, A., Strasser, T., Riedler, B., Adamczyk, J., Lang, S., Pernkopf, L., 2014, Multi-scale forest habitat monitoring using remote sensing data. In: Vogler, R., Car, A., Strobl, J., Griesebner, G. (eds.). GI_Forum 2014. Geospatial Innovation for Society, Berlin/Offenbach: Wichmann Verlag, 49-56.
  • Riedler, B., Pernkopf, L., Strasser, T., Lang, S., Smith, G., 2014. Towards an integrated assessment of protected riparian forests using EO-based indicators. In: Pfeifer, N., Zlinszky, A. (eds.). Proceedingsof the International Workshop on Remote Sensing and GIS for Monitoring of Habitat Quality, Vienna, 24–25 September 2014, 121-124.
  • Lang, S., Corbane, C., Pernkopf, L., 2013. Earth Observation for Habitat and Biodiversity Monitoring. In: Lang, S., Pernkopf, L. (eds.). Ecosystem and biodiversity monitoring: best practice in Europe and globally [section title], GI_Forum 2013 - Creating the GISociety, Heidelberg: Wichmann, 478-486.
  • Lang, S., Pernkopf, L., 2013. EO-based monitoring of Europe's most precious habitats inside and outside protected areas. In: Bauch, K. (ed). 5th Symposium for Research in Protected Areas, Mittersill: Salzburger Nationalparkfonds, 443 - 448.
  • Riedler, B., Strasser, T., Pernkopf, L., Tiede, D., Lang, S., 2013. Habitat Quality Analysis of Natura 2000 Riparian Forests. In: Lang, S. and Pernkopf, L. (eds.). Ecosystem and biodiversity monitoring: best practice in Europe and globally [section title], GI_Forum 2013 - Creating the GISociety ed., Heidelberg: Wichmann, 540-543.
  • Lang, S., Kienberger, S., Hagenlocher, M., Pernkopf, L., Tiede, D., 2012. Spatial metaindicators - Complex spatial phenomena approached by object-based regionalization techniques of multi-dimensional non-image data. In: Position paper at GEOBIA workshop, GIScience conference. Columbus, Ohio
  • Pernkopf, L., D. Tiede, M. Lumasegger & S. Lang (2012): Szenariobasierte, regionalisierte Landschaftsbildbewertung mithilfe von Diversitätsmaßen. In: Strobl, J., T. Blaschke & G. Griesebner (eds.): Angewandte Geoinformatik 2012. Beiträge zum 24. AGIT-Symposium Salzburg. Wichmann Verlag, Heidelberg, pp. 518-523.
  • Strasser, T., S. Lang, L. Pernkopf & K. Paccagnel (2012): Object-based class modeling for assessing habitat quality in riparian forests. Proceedings of GEOBIA 2012 International Conference on GEographic Object-Based Image Analysis, pp. 555-560.
  • Lang, S., L. Pernkopf, J. Vanden Borre, M. Förster, B. Haest, O. Buck & A. Frick (2011): Fostering sustainability in European nature conservation - NATURA 2000 habitat monitoring based on Earth observation services. The 1st World Sustainability Forum (WSF-2011).
  • Lang, S., J. Vanden Borre, O. Buck, M. Förster, L. Pernkopf, M. Deshayes (2011): From biodiversity indicators on site level to a pan-European view. An integrated, multi-scale Earth observation service for habitat monitoring based on structural assessments, change detection and modelling. 8th IALE Congress, Beijing, China.
  • Pernkopf, L. & S. Lang (2011): Spatial meta-indicators: assessing landscape sensitivity in the context of SEA. Abstract at the RegioResources 2011 conference - A cross-disciplinary dialogue on sustainable development of regional resources.
  • Pernkopf, L. & S. Lang (2010): Towards integrative SEA: From fragmentation indices to landscape sensitivity units. In: Richter, V., M. Puky & A. Seiler (eds.): Improving connections in a changing environment. Collection of short papers from the 2010 IENE Conference. Varangy Akciócsoport Egyesület - MTA Ökológiai és Botanikai Kutatóintézete - SCOPE Ltd., Budapest - Vácrátót, pp. 26-29.
  • Lang, S., S. Kienberger, L. Pernkopf & P. Zeil (2010): Meta-indicators and high-level monitoring: how to map the immeasureable? Extended Abstract at the Geoinformatics Forum Salzburg 2010.
  • Lang, S. & L. Pernkopf (2009): Modelling ecological sensitivity as high-level indicator for strategic environmental assessment. In: Proceedings of the 2009 Latin American IALE Conference, Sao Paolo.
  • Pernkopf, L. (2009): Sensitivity Units for Strategic Environmental Assessment. In: Car, A., G. Griesebner & J. Strobl (eds.): Geospatial Crossroads @ GI_Forum ?09. Proceedings of the Geoinformatics Forum Salzburg. Wichmann Verlag, Heidelberg, pp. 164-166.
  • Jekel, T., L. Pernkopf & D. Hölbling (2008): Rethinking Spatial Thinking. An empirical case study and some implications for GI-based Learning. In: Donert, K. & Wall, G. (eds.): Future prospects in Geography. Herodot Conference Proceedings, Liverpool: Liverpool Hope University Press, pp. 377 ? 384.
  • Hölbling, D., L. Pernkopf, T. Jekel & F. Albrecht (2008): An Exploratory Comparison of Metrics for Line Error Measurement. In: Car, A., Griesebner, G. & Strobl, J. (eds.): Geospatial Crossroads @ GI_Forum ?08. Proceedings of the Geoinformatics Forum Salzburg. Wichmann Verlag, Heidelberg, pp. 134-139.
  • Klug, H., S. Lang, L. Pernkopf & P. Zeil (2007): Vorstellung einer Methode zur Ermittlung der Nutzungsintensität auf Grünlandflächen unter Einbezug von Fernerkundungsdaten und objekt-basierter Klassifikation. In: Schriftenreihe des Bundesamtes für Wasserwirtschaft, vol. 26, pp. 51-65.
  • Pernkopf, L. (2007): Indikatoren zur Landschaftszerschneidung - Potential quantitativer Maße für die Strategische Umweltprüfung. In: Strobl, J., T. Blaschke & G. Griesebner (eds.): Angewandte Geoinformatik 2007. Beiträge zum 19. AGIT-Symposium Salzburg. Wichmann Verlag, Heidelberg, pp. 517-526.
  • Pernkopf, L. & S. Lang (2007): Indikatoren zur Landschaftszerschneidung - Untersuchungen zur Einsetzbarkeit in der strategischen Verkehrsplanung. In: Schrenk, M., V. V. Popovich & J. Benedikt (eds.): REAL CORP 007: Planen ist nicht genug. Beiträge zur 12. Internationalen Konferenz zu Stadtplanung und Regionalentwicklung in der Informationsgesellschaft. Selbstverlag des Vereines CORP - Kompetenzzentrum für Stadtplanung und Regionalentwicklung, Schwechat, pp. 677-686.
  • News
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Die 6. Jahrestagung zur Migrations- und Integrationsforschung in Österreich fand heuer vom 16.9. bis 18.9. an der Universität Salzburg – teilweise in Präsenz, teilweise online - statt. Verabschiedet wurde eine Resolution für die Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria.
    Im Rahmen seines Profils „Räume und Identitäten“ wurde am 30. Jänner 2020 am Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht der Universität Salzburg die dritte Jahrestagung abgehalten. Die Tagung mit dem Titel „Lebensende in Institutionen“ griff eine brisante soziale Thematik auf.
    Der Orientierungstag ist eine Informations- und Welcome-Veranstaltung, die Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium erleichtert.
    In diesem Semester gibt es ab 28.09.2020 keine persönliche Anmeldung zu den USI-Kursen, um eine unnötige Menschenansammlung zu vermeiden.
    Die armenische Religionsanthropologin Dr. Yulia Antonyan (Staatliche Universität Jerevan) und die österreichische Armenologin und Leiterin des ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens, Univ.Doz.Dr.Dr.h.c. Jasmine Dum-Tragut Bakk.rer.nat., gehören zu den Siegern eines internationalen Forschungswettbewerb in Armenien.
    Die Starting Grants werden seit 2007 jährlich vergeben und ermöglichen herausragenden Forscher/innen die Durchführung innovativer Forschungsvorhaben. Die Förderpreise werden in hochkompetitiven Wettbewerben vergeben und stellen für die geförderten Forscher/innen eine bedeutende wissenschaftliche Auszeichnung dar. Dieses Jahr gingen 11 ERC Starting Grants nach Österreich, Forster erhielt den einzigen im Bereich Informatik. 13,3% aller Einreichungen wurden heuer vom ERC gefördert.
    Bereits zum 10. Mal vergab die PLUS in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 6600 Euro. Zum Jubiläum betonte Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert: „Mit einer Dekade Nachwuchsförderung im MINT-Bereich setzte die PLUS früh einen richtungsweisenden Maßstab, der aktuell mit den MINT-Labs ausgebaut wird. Wegbereiter und Jurykoordinator Maurizio Musso hat neben vielen anderen die Kooperation fruchtbar mitgestaltet.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2020/21
    Auch historioPLUS musste sich, so wie viele andere auch, an die veränderten Umstände aufgrund von Covid-19 anpassen. Aus diesem Grund erscheint heuer der aktuelle Jahrgang etwas später als in den vergangenen Jahren.
    Seit fast 20 Jahren ist das Sprachenzentrum im Bereich Interkomprehensionsdidaktik tätig – Anlass genug, um namhafte Expert*innen im Bereich Mehrsprachigkeitsdidaktik zu vereinen, um den aktuellen Forschungsstand im Bereich Interkomprehension darzustellen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist der Sammelband „Lehr- und Lernkompetenzen für die Interkompehension. Perspektiven für die mehrsprachige Bildung“ (Band 10 der Salzburger Reihe zur Lehrer/innen/bildung).
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg