Die Universität ist in allen Bereichen, von der Verwaltung, Kommunikation, Forschung bis hin zur Lehre, von IT durchdrungen und ist in der Gegenwart von ihr abhängig. IT umfasst dabei die Bereitstellung von Technologie für den Betrieb von Räumlichkeiten, Infrastruktur, Hardware, Software und Dienstleistungen. Dabei verfügt die IT über die Besonderheit, dass sie sehr dynamisch und stets (Ver-) Änderungen unterworfen ist. Denn besonders für eine Universität ist es von Bedeutung – mit Unterstützung der IT – innovativ und fortschrittlich zu sein.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Die DLE IT-Sevices hat deshalb die Aufgabe, im Rahmen der ihr zur Verfügung gestellten Ressourcen eine sichere und zuverlässige IT-/AV-Infrastruktur bzw. entsprechende Dienstleistungen bereit zu stellen, die es der PLUS ermöglicht ihre akademischen und administrativen Ziele zu erreichen.Die Dienstleistungseinrichtung IT Services, unter Mitwirkung des IT-Beirates, übernimmt daher eine strategisch bedeutende und koordinierende Funktion. Die PLUS wird sich an Kooperationsprojekten weiterhin beteiligen, muss aber auch aus eigenen Kräften versuchen, die bestmögliche Versorgung der Universitätsangehörigen sicherzustellen. Dazu gehören etwa eine zuverlässige, sichere und leistungsfähige Netzwerkinfrastruktur, IT-unterstützte universitäre Geschäftsprozesse (z.B. elektronische Akten- und Ablaufverwaltung, Studienverwaltung, etc. ), die Schaffung und der Ausbau eines innerbetrieblichen Informationssystems, digitale Datenablagen bzw. Langzeitarchivierung von Daten in der Forschung, Lehre und Verwaltung.

Gemäß der Leistungsvereinbarung wird sich die PLUS im Rahmen einer Digitalisierungsstrategie mit einem ganzen Bündel an Herausforderungen und Möglichkeiten auseinander setzen, wie etwa der Verfügbarkeit von Forschungsdaten, dem Zugang zu bzw. der Dissemination von Wissen, E-Learning, Speicher- und Übertragungskapazitäten, neuen Gebieten wie „digital humanities“, Social Media-Einsatz in der Außenkommunikation u.v.m. Die IT Strategie der DLE IT-Services der PLUS muß darauf bestmöglich abgestimmt sein.

ISO27001 certified

Service-Hotline:  +43(0) 662 / 8044 - 6723

E-Mail: ticket@sbg.ac.at

Öffnungszeiten: 
Montag - Donnerstag 08:00 - 17:00 Uhr
Freitag 08:00 - 13:00 Uhr

Ferien:
Montag - Donnerstag 08:00 - 16:00 Uhr
Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

 

ANFAHRT:

Öffentliche Verkehrsmittel OBus-Linien 3, 8, 12, 28 (Haltestelle Faistauergasse) bzw. 22 (Haltestelle Michael-Pacher Straße)

Autobahn - Abfahrt Süd

Lageplan
  • ENGLISH English
  • News
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg