Die Universität ist in allen Bereichen, von der Verwaltung, Kommunikation, Forschung bis hin zur Lehre, von IT durchdrungen und ist in der Gegenwart von ihr abhängig. IT umfasst dabei die Bereitstellung von Technologie für den Betrieb von Räumlichkeiten, Infrastruktur, Hardware, Software und Dienstleistungen. Dabei verfügt die IT über die Besonderheit, dass sie sehr dynamisch und stets (Ver-) Änderungen unterworfen ist. Denn besonders für eine Universität ist es von Bedeutung – mit Unterstützung der IT – innovativ und fortschrittlich zu sein.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Die DLE IT-Sevices hat deshalb die Aufgabe, im Rahmen der ihr zur Verfügung gestellten Ressourcen eine sichere und zuverlässige IT-/AV-Infrastruktur bzw. entsprechende Dienstleistungen bereit zu stellen, die es der PLUS ermöglicht ihre akademischen und administrativen Ziele zu erreichen.Die Dienstleistungseinrichtung IT Services, unter Mitwirkung des IT-Beirates, übernimmt daher eine strategisch bedeutende und koordinierende Funktion. Die PLUS wird sich an Kooperationsprojekten weiterhin beteiligen, muss aber auch aus eigenen Kräften versuchen, die bestmögliche Versorgung der Universitätsangehörigen sicherzustellen. Dazu gehören etwa eine zuverlässige, sichere und leistungsfähige Netzwerkinfrastruktur, IT-unterstützte universitäre Geschäftsprozesse (z.B. elektronische Akten- und Ablaufverwaltung, Studienverwaltung, etc. ), die Schaffung und der Ausbau eines innerbetrieblichen Informationssystems, digitale Datenablagen bzw. Langzeitarchivierung von Daten in der Forschung, Lehre und Verwaltung.

Gemäß der Leistungsvereinbarung wird sich die PLUS im Rahmen einer Digitalisierungsstrategie mit einem ganzen Bündel an Herausforderungen und Möglichkeiten auseinander setzen, wie etwa der Verfügbarkeit von Forschungsdaten, dem Zugang zu bzw. der Dissemination von Wissen, E-Learning, Speicher- und Übertragungskapazitäten, neuen Gebieten wie „digital humanities“, Social Media-Einsatz in der Außenkommunikation u.v.m. Die IT Strategie der DLE IT-Services der PLUS muß darauf bestmöglich abgestimmt sein.

ISO27001 certified

Service-Hotline:  +43(0) 662 / 8044 - 6723

E-Mail: ticket@sbg.ac.at

Öffnungszeiten: 
Montag - Donnerstag 08:00 - 17:00 Uhr
Freitag 08:00 - 13:00 Uhr

Ferien:
Montag - Donnerstag 08:00 - 16:00 Uhr
Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

 

ANFAHRT:

Öffentliche Verkehrsmittel OBus-Linien 3, 8, 12, 28 (Haltestelle Faistauergasse) bzw. 22 (Haltestelle Michael-Pacher Straße)

Autobahn - Abfahrt Süd

Lageplan
  • ENGLISH English
  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Hier geht es zur Fotogalerie.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg