30.03.2017

Basic research leads to a promising candidate against Alzheimer’s disease

Together with American colleagues at Emory University in Atlanta/Georgia scientists of the Institute of Molecular Biology of Salzburg University succeeded in gaining a better understanding of the disease mechanism. Prof. Dr. Hans Brandstetter, Prof. Dr. Chiara Cabrele, Dr. Elfriede Dall und Dr. Mario Schubert could show that the enzyme Legumain is contributing under certain conditions to the formation of amyloid plaque and tangle formation.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Basic research leads to a promising candidate against Alzheimer’s disease

Increasing numbers of dementia above all Alzheimer’s disease is a serious social challenge worldwide. Characteristic for such diseases are protein aggregates in the brain, in particular amyloid plaques in the extracellular matrix and intracellular aggregates called tau tangles. There has been a tremendous effort to develop treatments that prevent the formation of protein aggregates or to dissolve them. Unfortunately all clinical trials following this strategy failed so far, raising questions if we sufficiently understand the mechanism of plaque and tangle formation.

Together with American colleagues at Emory University in Atlanta/Georgia scientists of the Institute of Molecular Biology of Salzburg University succeeded in gaining a better understanding of the disease mechanism. Prof. Dr. Hans Brandstetter, Prof. Dr. Chiara Cabrele, Dr. Elfriede Dall und Dr. Mario Schubert could show that the enzyme Legumain is contributing under certain conditions to the formation of amyloid plaque and tangle formation. Hans Brandstetter says „The discovery is so exciting because it explains for the first time why dementia is correlated with age – because the pH gets slightly more acidic with increasing age which in turn alters the function of the enzyme Legumain leading to a malfunction. This observation leads to the development of a therapeutic strategy: The selective inhibition of Legumain should prevent protein aggregation and thus stop the progression of the disease.

The scientists found potent inhibitors that selectively decreased the activity of the enzyme in the test tube. In a second step one inhibitor with the ability to pass the blood-brain barrier was further developed showing an impressive effect in animals: in mice that were developed as model for Alzheimer’s disease, a treatment with the inhibitor not only stopped the further development of dementia but reversed the symptoms.

This work demonstrates how basic research of enzymes and their function can lead to the development of novel therapeutic strategies for a condition for which no effective medication exists so far.

The findings were published 27th March 2017 in Nature Communications http://dx.doi.org/10.1038/NCOMMS14740

Publication:
Zhentao Zhang, Obiamaka Obianyo, Elfriede Dall, Yuhong Du, Haian Fu, Xia Liu, Seong Su Kang, Mingke Song, Shan-Ping Yu, Chiara Cabrele, Mario Schubert, Xiaoguang Li, Jian-Zhi Wang, Hans Brandstetter and Keqiang Ye: “Inhibition of delta-secretase improves cognitive functions in mouse models of Alzheimer’s disease” in: Nature Communications on 27th March 2017.

Contact:
Dr. Elfriede Dall, Department of Molecular Biology, University of Salzburg,
Billrothstraße 11, 5020 Salzburg, Austria
Tel. +43 662 8044 7278

Elfriede.Dall(at)sbg.ac.at

www.uni-salzburg.at/xray

  • ENGLISH English
  • News
    Die Orientierungswoche für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Sommersemester 2018 an die Universität Salzburg kommen, findet im Zeitraum Montag, 19. Februar - Freitag, 23. Februar 2018 statt.
    Ab 1.3.18 findet am FB Arbeits- und Wirtschaftsrecht jeden Do zwischen 17.00 und 20.00 Uhr eine interdisziplinäre Ring-VO zum Thema „Migration, Arbeitsmarkt und Sozialpolitik“ statt, die das Thema Migration und die Frage nach angemessenen Antworten der Sozialpolitik auf die damit verbundenen Herausforderungen für Staat und Gesellschaft in insgesamt 13 Beiträgen aus historischer, politik- und rechtswissenschaftlicher Perspektive in den Mittelpunkt stellt.
    Mit dem 1.2.2018 startete das am Fachbereich Erziehungswissenschaft angesiedelte drittmittelfinanzierte Forschungsprojekt ‚TransMiK’. Das Akronym steht für ‚Transit’, ‚Migration’ und ‚Köln’, und nimmt Bezug darauf, dass unter der Thematik „Leben und Arbeiten in Köln“ vor Ort leitfadengestützte Interviews mit 150 MitarbeiterInnen des Flughafens Köln/Bonn aus dem Geschäftsbereich „Ground Services“ geführt werden.
    160 SchülerInnen folgten gespannt dem Thema „Von Cybermobbing, Hass-Postings & illegalen Downloads. Die strafrechtliche Sicht auf Cybercrime und andere Phänomene im WWW“. Der Strafrechtsexperte der Universität Salzburg Prof. Hubert Hinterhofer gab Auskunft, wann man sich strafbar macht und wie man sich schützen kann.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Sommersemester 2018.
    Dr. Karoline Kollmann hält am 19. Februar 2018 um 16.00 Uhr s.t. im HS 403 (grüner HS) an der NAWI einen Gastvortrag zum Thema "CDK6 in hematopoietic malignancies". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Von 7. März bis 27. Juni 2018 findet, jeweils am Mittwoch um 18 bis 19.30 Uhr, im Unipark Nonntal mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen die Ringvorlesung AUFKLÄRUNG UND GEGENAUFKLÄRUNG: RELIGIÖSE POLEMIK GEGEN KUNST - KÜNSTLERISCHE POLEMIK GEGEN RELIGION statt.
    Veranstaltet vom Fachbereich Philosophie KTH und der Internationalen Ferdinand Ebner Gesellschaft: am 8. und 9. März 2018 (Universität Salzburg, Europasaal in der Edmundsburg)
    Festvortrag im Rahmen des 17. Österreichischen Archäologentags am Montag, 26. Feburar 2018, 19 Uhr im HS 230 (Kapitelgasse 4) von Herrn Prof. Dr. Andreas Schachner (Deutsches Archäologisches Institut, Türkei).
    Ende Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutz Grundverordnung in Kraft und mit ihr auch die Änderungen des österreichischen Datenschutzgesetzes. Das neue Datenschutzrecht zielt auf den besseren Schutz personenbezogener Daten im digitalen Zeitalter. Zum neuen Datenschutzrecht veranstaltete der Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht der Universität Salzburg am 1. Februar 2018 in der Salzburger Edmundsburg eine Tagung mit Vortragenden aus Wissenschaft und Praxis.
    Kreativ zum erfolgreichen Geschäftsmodell mit dem Business Model Canvas - Datum: 27. Februar 2018, 9.45 – 16.30 Uhr - Ort: Universität Salzburg (Senatssitzungssaal, Kapitelgasse 4-6) - Vortragende: Ines Haberl (FFG) & Irina Röd (Irina Röd Consulting)
    Am Mittwoch, den 14. März 2018, lädt die Universität Salzburg Schülerinnen und Schüler, Eltern und Interessierte herzlich ein, sich über das vielfältige Studienangebot zu informieren. Das Programm finden Sie hier.
    Auch dieses Jahr organisiert das WissensNetzwerk Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt gemeinsam mit dem Wiener Zentrum für Rechtsinformatik (WZRI) der Universität Wien die mittlerweile größte und bedeutendste wissenschaftliche Tagung in Österreich und Mitteleuropa auf dem Gebiet der Rechtsinformatik: das Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS. Abgehalten wird die Veranstaltung vom 22. bis 24. Februar 2018 in den Räumen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 20.02.18 Steuerliche Folgen bei Grundstücksübertragungen im Rahmen von Unternehmensübergaben
    23.02.18 Transformative Recovery? The European Recovery Program (ERP)/Marshall Plan in European Tourism
    23.02.18 Buchpräsentation: The Marshall Plan - since 1947. Saving Europe, rebuilding Austria.
    24.02.18 Transformative Recovery? The European Recovery Program (ERP)/Marshall Plan in European Tourism
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg