Mag. Lisa Virtbauer
Mag. Dr. Lisa Virtbauer Senior Scientist, Abteilung Didaktik der Naturwissenschaften
  • Hellbrunnerstraße 34
  • 5020 Salzburg
Tel:
+ 43 (0) 662 /8044-7340
Fax:
+ 43 (0) 662 /8044-7333
lisa.virtbauer@sbg.ac.at www.uni-salzburg.at/schulbiologiezentrum.salzburg

Büro: HKLSE-Nr. B-3.015

Funktionen

PUBLIKATIONEN

Dissertation: "Emotionen, Interesse und Einstellungen zu lebenden Tieren – Untersuchungen mit SchülerInnen, LehramtsstudentInnen und Biologielehrkräften“" (Abschluss Mai 2018)

  • Virtbauer, L. & Pfligersdorffer, G. (2016). Einstellungen und wahrgenommene Kompetenzen von Lehramtsstudierenden zum Thema 'Experimente im Biologieunterricht'. In: Maresch, G. & Zumbach, J. (Hrsg.). Didaktik der Naturwissenschaften - Neue Horizonte in Biologie, Geometrie und Informatik. Wien: Facultas Universitätsverlag, 57-75
  • Virtbauer, L. (2014). Emotionen in der Begegnung mit lebenden Tieren im Biologieunterricht. In: Jurgowiak, M., Zabel, J., Dittmer, A., Möller, A. & Schmiemann, P. (Hrsg.). 16. Internationale Frühjahrsschule der Fachsektion Didaktik der Biologie im Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland. Braunschweig: westermann Druck GmbH. 58 - 59.
  • Unterbruner, U., Virtbauer, L. & Venus-Wagner, I. (2012). Problembasiertes Lernen und Problemorientierung als Werkzeug in der LehrerInnenbildung. In: Problem-Based Learning im Dialog. Anwendungsbeispiele und Forschungsergebnisse aus dem deutschsprachigen Raum. Wien: Facultas, 211- 22.

Auszeichnungen

Auszeichnung der Projektidee „Bee a scientist“ (1. Platz) beim Bildungspreis für pädagogische Konzepte und Projekte zur Forschungsvermittlung der B&C Privatstiftung am 18. Oktober 2016 (Österreichs größter Bildungspreis)

Laufende PROJEKTE

  • Forschungs- und Unterrichtsprojekt "Bee a scientist": Am Bienenschaukasten der Universität lernen SchülerInnen anhand der Methode des forschenden Lernens über die Lebensweise von Honigbienen. 
    • Projektbearbeitung:  Dr. Lisa Virtbauer (AG Didaktik der Biologie) & Dr. Ines Deibl (AG Fachdidaktische Lehr-/Lernforschung mit Neuen Medien), Dr. Stephanie Moser (TUM School of Education) & Stefan Mayr (Werkschulheim Felbertal)
    • Projektlaufzeit: seit 2017
    • Fördersumme: 15.000€


  • NaWi war's Experiment - Kompetenzen und Einstellungen von angehenden Lehrkräften zum Experimentieren im Biologie-, Chemie-, und Physikunterricht
    • Projektbearbeitung: Dr. Timo Fleischer (AG Didaktik der Chemie), Dr. Lisa Virtbauer (AG Didaktik der Biologie) & Assoz. Prof. Dr. Alexander Strahl (AG Didaktik der Physik)
    • Projektlaufzeit: Feb. 2019 - Feb. 2021

Weitere Tätigkeiten:

  • Seit 2015: Jurymitglied für den Dr.-Hans-Riegel-Fachpreis für herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten im Bereich Biologie
  • Verein österreichischer Biologiedidaktiker (VöBD)
    • 2013-2018: im Vorstand als Vertretung des wissenschaftlichen Nachwuchseso  
    • seit 09.2018: im Vorstand als Kassier
  • Betreuung von Bachelorarbeiten
    • 2018: „Ausarbeitung und Evaluation der Arbeitsmaterialien des Projekts ´Bee a scientist 2018´“
    • 2017: „Der Einfluss des Wissens auf die Einstellungen und Emotionen gegenüber der Honigbiene. Analyse eines medial ausgerichteten Unterrichts“
    • 2017: „Der Einfluss von forschendem Lernen am Bienen-Schaukasten auf Einstellungen, Emotionen und Wissen über Honigbienen bei 12-jährigen SchülerInnen“
    • 2017: „Die praktische Vermittlung der Mendel’schen Regeln im Biologieunterricht – praktisch unmöglich?“

Beruflicher Lebenslauf / Curriculum vitae

  • 1999 - 2005: Lehramtsstudium Biologie und Umweltkunde sowie Psychologie und Philosophie an der Universität Salzburg
  • Juni 2005: Abschluss des Studiums am Institut für Didaktik der Naturwissenschaften mit der Diplomarbeit zum Thema "Problemorientierter Unterricht anhand des Beispiels ´Der Braunbär in Österreich´"
  • Sept. 2005 - Juli 2006: Unterrichtspraktikum am Privatgymnasium St. Rupert und der Bundeslehranstalt für Kindergartenpädagogik in Bischofschofen
  • Sept. 2006 - Feb. 2007: Lehrerin für Biologie und Umweltkunde sowie Natur und Technik am Chiemgau-Gymnasium Traunstein (D)
  • 2003 - 2006: Zoolotsin im Zoo Salzburg
  • 2006 - 2010: Zoopädagogin im Zoo Salzburg
  • 2006 - 2010: Abhaltung diverser Lehrer-Fortbildungskurse am Pädagigischen Institut (PI) Salzburg
  • seit Dezember 2010: Senior Scientist an der Universität Salzburg
  • ENGLISH English
  • News
    Am 19. September 19 sprechen Alexander Pinwinkler (Universität Salzburg) und Johannes Koll (Wirtschaftsuniversität Wien) im Unipark (E.003) über die Entstehung des Buches und über problematische akademische Ehrungen.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Das diesjährige Austrian Proteomics and Metabolomics Research Symposium (APMRS) findet von 18. bis 20. September an der Universität Salzburg statt. Im Rahmen dieser Tagung werden die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Proteom- und Metabolomforschung in Medizin, Pharmazie und Ökologie vorgestellt. Die Bandbreite der Konferenzbeiträge reicht von Grundlagenforschung bis zu industriellen Anwendungen in den verschiedensten Bereichen.
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Die Neurobiologin Belinda Pletzer von der Universität Salzburg erforscht die Wirkung der Antibabypille auf das Gehirn. In einer umfangreichen Studie mit 300 Probandinnen soll festgestellt werden, ob und in welcher Weise dieses Medikament deren Denken beeinflusst. Der Salzburger Spitzenforscherin wurde für ihr Projekt ein Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC) zuerkannt. Die hochkarätige EU-Förderung ist mit 1,5 Mio Euro dotiert.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Welche Rechtsschutzmöglichkeit - Gewährleistung oder Irrtum - ist für Käufer der vom Diesel-Abgasskandal betroffenen Autos vorteilhafter? Die Juristin Christina Buchleitner hat in ihrer an der Universität Salzburg abgelegten Dissertation die beiden Rechtsbehelfe gegenübergestellt. Nun hat die 26jährige Wienerin dafür den ersten Preis beim Young Investigators Award der Universität Salzburg gewonnen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 18.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg