Schematische Darstellung der Analogmodellieranalage „Amazone II“

Als Grundlage für die Experimente, die mit Sand und anderen Analogmaterialien (z. B. Talk, Silikon, Honig) durchgeführt werden, dient eine 100x180 cm große Platte, auf der bis zu drei Schrittmotoren montiert werden können, die voneinander unabhängig gesteuert werden.

Um reproduzierbare Bedingungen garantieren zu können, muss der Sand über eine eigens konstruierte Streuanlage aufgebracht werden. Tektonische Bewegungen (Kompression, Extension, Seitenverschiebungen) können auch gleichzeitig mit Sedimentation und/oder Erosion simuliert werden – ein Beispiel ist die Modellierung eines Grabens (siehe Bildserie), bei der gleichzeitig Krustendehnung, Sedimentation und Erosion stattgefunden hat.

Amazone
  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg