Entwicklung von Produktion von AV-Medien

In Seminaren und Kursen werden Studierende in Gestaltung, Einsatz, Erforschung und Analyse von Medien im Bildungsbereich eingeführt und erlernen medientheoretische Grundlagen und praktische Fertigkeiten zur Filmgestaltung. Anliegen ist die verständliche und interessante Darstellung wissenschaftlicher Zusammenhänge in Lehrfilmen und Forschungsdokumentationen sowie die Herstellung und Produktion von AV-Medien.

Liste der Filmproduktionen seit 2007:

Die Diplomprüfung

Ein Video, das den Ablauf einer Diplomprüfung dokumentiert und den Studierenden Tipps für eine erfolgreiche Vorbereitung auf diese so wichtige Prüfung zum Studienabschluss bietet. Kamera und Schnitt: Franz Herzog; Projektteam: Karin Haider, Birgit Reisenhofer, Hubert Weiglhofer, Jörg Zumbach

Salzburg Science Film /Fachbereich Fachdidaktik - LehrerInnenbildung (IDN), 23 Min. © 2010

Sparkling Science - Wissenschaft und Schule forschen zum Internationalen Polarjahr

Das Anliegen des Films ist die wissenschaftliche Nachwuchsförderung und somit will er in erster Linie Begeisterung für die Forschung wecken. Konkret bietet das Programm Sparkling Science für SchülerInnen die fantastische Möglichkeit gemeinsam mit WissenschaftlerInnen an einem wirklichen Forschungsprojekt zu arbeiten. Der Schwerpunkt des Films liegt dabei anlässlich des Internationalen Polarjahrs auf dem Thema Polar- und Klimaforschung. Die Schauplätze reichen von der Forschungsarbeit der Jugendlichen auf der Pasterze, dem längsten Gletscher Österreichs, bis zur Eisdickenmessung auf dem Dachsteinplateau und zur interessanten Arbeit österreichischer Polar- und Klimaforscher auf einer Forschungsstation in NO-Grönland. Zwei SchülerInnen-Gruppen drehten sogar einen kleinen Spielfilm und eine Dokumentation über die Wahrnehmung des Themas „Klimawandel“ in der Bevölkerung.

Kamera und Regie: Franz Herzog

Salzburg Science Film/ Fachbereich Fachdidaktik - LehrerInnenbildung, 45 Min. © 2010, im Auftrag des bm:wf

Tanz der Kulturen Diese Filmreihe zum interkulturellen Lernen (14 Folgen) möchte fremde Kulturen und die kulturelle Vielfalt unserer Erde nahe bringen. Kamera und Regie: Franz Herzog Salzburg Science Film/ Fachbereich Fachdidaktik - LehrerInnenbildung, 65 Min. © 2009
Gelede

Der Film dokumentiert "Gelede", ein Tanzritual der Yoruba, eines Volksstammes im Benin. Es findet zu Ehren der als Iya Nla personifizierten Weiblichkeit statt, insbesondere der Mutterschaft, der weiblichen Vorfahren und der alten Frauen. Seinen Anfang nahm das Festival vermutlich im 16. Jahrhundert. Zu Gelede stellen sich Männer mit geschnitzten Kopfaufsätzen und Kostümen als Mann und Frau dar und vollführen zu Gesang und Trommelbegleitung einen Tanz, der die jeweilige Geschlechterrolle porträtiert. Gleichzeitig mit der Ehrung soll auch eine Besänftigung der bösen Seite der weiblichen Mächte stattfinden. Gelede wurde 2001 von der UNESCO zum Meisterwerk des Mündlichen Kulturerbes ernannt.

Kamera und Regie: Franz Herzog

Salzburg Science Film/ Fachbereich Fachdidaktik - LehrerInnenbildung, 25 Min. © 2008

Eisklettern in der Antarktis

Der Film zeigt wie Pinguine vor der fantastischen Landschaft der Antarktis auf schier unüberwindliche Eisberge klettern, nur mit ihren Krallen bewehrten Füßen und unglaublichem Geschick. In eine humorvolle Geschichte verpackt, gibt uns der Film informative Einblicke in das Verhalten und die Lebensweise dieser außergewöhnlichen Tiere.

Kamera und Regie: Franz Herzog

Salzburg Science Film/ Fachbereich Fachdidaktik - LehrerInnenbildung, 19 Min. © 2007

 

Nationale und internationale Auszeichnungen für Medienproduktionen:

Gemeinsam mit dem Team der Zentralen Servicestelle für Flexibles Lernen und Neue Medien (ZFL) gewann Franz Herzog den Medidaprix 2005 für Hochschulentwicklung mit Digitalen Medien, den größten Medienpreis Europas.

Für seine DVD-Reihe mit den Filmen "Die Farben der Wüste", "Aus der Tiefe der Erde" und "Tanz der Sinne" erhielt Franz Herzog die Comenius-Medaille 2004 der GPI (Gesellschaft für Pädagogik und Information) verliehen.

  • ENGLISH English
  • News
    Einblicke und Ausblicke zum Thema „Alt werden und gesund bleiben“
    An der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg (Universitätsplatz 1, Salzburg) findet ein Symposium zum Thema "The Biographical Location of Interreligious Processes in the Life and Works of Raimon Panikkar (1918–2010) - a Centenary Symposium" statt
    Zum zweiten Mal beteiligt sich die Universitätsbibliothek Salzburg mit einer Führung durch das Universitätsarchiv an der Wissensstadt Salzburg.
    In einer Festveranstaltung im Wissenschaftsministerium wurde der Fachdidaktik Geographie und Wirtschaft am 18.5.2018 das Qualitätslabel RECC (Regional educational Competence Center) im Bereich GW & Geomedien verliehen - als einem von insgesamt 14 RECC's in Österreich und von nur zwei mit dem Fachbezug Geographie und Wirtschaft.
    Wang, Jiaxin, der Pekinger Dichter des Menschen, und sein deutscher Übersetzer Wolfgang Kubin, der Dichter des Verlorenen, sprechen und lesen gemeinsam zum Thema, was durch das Schreiben und Übersetzen gerettet werden kann. Das Gespräch findet auf Deutsch und Chinesisch statt.
    Die Digitalisierung der Wirtschaft und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Die kapitalistische Gesellschaft ist im Wandel und zugleich bleibt sie kapitalistisch. Was ist neu? Inwiefern lebt das Alte im Neuen fort? Wie können wir alle die technologischen Entwicklungen so gestalten, dass sie dem Wohl der gesamten Gesellschaft dienen? Die Referenten und Referentinnen sprechen diese Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven an.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
  • Veranstaltungen
  • 25.05.18 KREATIV: Wissenschaft
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
    30.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Roland Reischl (Analytische Chemie)
    30.05.18 Kommunikationsprozesse zwischen Kunstschaffen und Öffentlichkeiten
    30.05.18 Give That Old Time Religion: Das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg