Exkursionsdidaktik

Exkursionen fördern Naturerfahrung

In einer Zeit der zunehmenden Naturentfremdung und Umweltzerstörung ermöglichen Exkursionen oder Lehrausgänge den Schülerinnen und Schülern neue Zugänge zur belebten Natur. Gleichzeitig scheuen LehrerInnen die komplexen fachlichen Anforderungen, die eine „Führung durch die Natur“ bedeuten. Ganz anders stellt sich da das konstruktivistische Konzept „Die Natur gemeinsam erforschen“ dar. Dabei erarbeiten LehrerInnen und SchülerInnen anhand von gezielt entwickelten Problemstellungen gemeinsam die Phänomene der Natur. Naturerfahrungsspiele wie sie von Joseph Cornell entwickelt wurden, bieten darüber hinaus besonders intensive Erlebnisse und neue emotionale Zugänge. Eine Zusammenstellung von bewährten Naturerfahrungsspielen finden Sie auf unserer Website in „Bio für Kids & Teens“

Exkursion in den Zoo

Die selbständige Arbeit von Schülerinnen und Schüler wird oftmals dadurch erschwert, dass in entscheidenden Problemsituationen ein kleiner Hinweis zur weiteren Vorgangsweise fehlt. Ein Tipp zur Bearbeitung, eine anschauliche Darstellung des Problems oder zusätzliche Informationen helfen in Form von „gestuften Lernhilfen“ der SchülerInnengruppe weiter. Eine beispielhafte Umsetzung dieses Unterrichtskonzepts ist anlässlich einer Exkursion in den Salzburger Zoo realisiert worden.

Mehr dazu in...

  • Ehrenecker, A.; Pfligersdorffer, G. (2009): Problemorientierter Unterricht im Zoo. Mod PDAs und Keys zur Inneren Differenzierung. In: Unterricht Biologie, Heft 347/348, 73-77.
  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg