Das 5. Buch zum Thema "Blickpunkt:Zeit" ist im Buchhandel und in allen gängigen Onlineshops zum Preis von € 20,00 sowie als e-book erhältlich!

Icon zu "Blickpunkt:Zeit"

Klappentext zu „Blickpunkt:Zeit – die (un)ermessliche Dimension?“ herausgegeben von Eva Maria Herzog, Hans-Christian Bauer und Karl Peter Überriegler. – BoD GmbH Verlag, Norderstedt, 2015. ISBN 9 783734 785986.  

„Zeit – die (un)ermessliche Dimension?“ – Eine weitere, spannende Frage für unsere „Blickpunkt“- Vortragsreihe, die im Herbst 2013 an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg stattfand. In diesem Buch zur 5. „Blickpunktreihe“ spannt sich der inhaltliche Bogen wieder sehr weit, von der Astronomie über die Paläobiologie hin zu neuesten Erkenntnissen aus Neurobiologie, Genetik und Entwicklungsbiologie, bis hin zu einer gentechnologisch-künstlerischen Sicht auf das Phänomen Zeit und verspricht damit eine hochspannende Nachlese der aktualisierten Vorträge. Ist die Zeit eine astronomische Fundamentalgröße? – Wie konnten bereits totgeglaubten Amphibien und Reptilien so lange überleben? – Was hat der Klimawandel in Afrika mit dem Ursprung der Menschheit zu tun? – Gibt es den sagenhaften „Jungbrunnen“ wirklich? – Wie genau „ticken“ Mensch und Tier? – Wird im Spiegelkabinett des Ichs die Zeit mittels Kunst sichtbar? International renommierte Experten und Expertinnen verschiedener Fachgebiete reflektieren über diese Fragen aus ihrer, zum Teil auch ganz persönlichen Sicht und vermitteln dabei zahlreiche neue und überraschende Einblicke in dieses spannende Thema, das mit seinen durchaus existenziellen Fragen zum Nach- und Weiterdenken anregen möchte.

Das 4. Buch zum Thema "Blickpunkt:Intelligenz" ist im Buchhandel und in allen gängigen Onlineshops zum Preis von € 16,00 sowie als e-book erhältlich!

Icon Intelligenz

Klappentext zu „Blickpunkt:Intelligenz – Ein Erfolgsmodell der Evolution“ herausgegeben von Eva Maria Herzog, Hans-Christian Bauer und Karl Peter Überriegler. – BoD GmbH Verlag, Norderstedt, 2014. ISBN 9 783735 780430.  

„Intelligenz – Ein Erfolgsmodell der Evolution?“ – eine spannende Frage für den vierten Zyklus der Vortragsreihe „Blickpunkt“, der 2012 an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg stattfand. In diesem vierten Buch zur „Blickpunkt“-Reihe spannt sich ein weiter Bogen von der Computerwissenschaft, über Gebiete der Biologie, der Evolutionsforschung und Medizin, sogar bis zur kabarettistischen Sicht auf das Thema Intelligenz und bietet – in verständlicher Form – eine spannende Nachlese der aktualisierten Vorträge. Sind Computer intelligent? – Wieso sind soziale Insekten so erfolgreich? – Wie kommunizieren Pflanzen miteinander? – Stellen die neu entdeckten Stammzellen im Gehirn des Menschen tatsächlich eine Art Jungbrunnen dar? – Was macht der Mensch mit den  sogenannten „Früchten vom Baum der Erkenntnis“? – und – Was hat Humor mit Intelligenz zu tun?

Renommierte Experten unterschiedlicher Fachrichtungen beantworten all diese Frage aus ihrer – zum Teil ganz persönlichen Sicht und vermitteln dabei überaus interessante und überraschende Einblicke in dieses spannende Thema, die auch zum Nachdenken anregen, welche Auswirkungen unser Denken und Handeln für die Evolution des Homo sapiens haben könnten.

Das 3. Buch zu unserer "Blickpunkt"-Vortragreihe "Blickpunkt:Leben" ist im Buchhandel sowie in gängigen Online-Shops zum Preis von € 21,50 erhältlich.

Icon_Blickpunkt:Leben

Klappentext zu „Blickpunkt:Leben – Am Rande des Daseins?

herausgegeben von Eva Maria Herzog, Hans-Christian Bauer und Alois Lametschwandtner.

BoD GmbH Verlag, Norderstedt, 2014. ISBN 9 783735 7184457.  

„Leben – Am Rande des Daseins“ – ein außerordentlich brisantes Thema für den dritten Zyklus der Vortragsreihe „Blickpunkt“, der 2011 an der Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg stattfand. Darüber berichteten und reflektierten renommierte Experten und Expertinnen aus verschiedenen Wissensgebieten und vermittelten dabei tiefe, auch persönliche Einblicke in vermeintliche und tatsächliche „Grenzbereiche“ des Lebens. „Wie können Bärtierchen aus einem „Dornröschenschlaf“ erweckt werden?“ – „Weshalb werden Viren auch als genetische Parasiten bezeichnet?“ – „Was bedeuten Wachkoma-Zustände, aber auch die immer häufiger werdenden Krankheiten Demenz und Alzheimer für die betroffenen Menschen?“ – „Wie erklärt die Physik, ob etwas lebendig ist oder tot?“ – „Gibt es tatsächlich bereits eine biologische Parallelwelt“ und „Warum ist das Element Eisen so wichtig für das Leben?“ Im Rahmen einer Sonderveranstaltung berichtete dazu auch der Träger des Alternativen Nobelpreises, Bischof Erwin Kräutler, über seinen verzweifelten Kampf um die Erhaltung der Lebenswelt der indigenen Bevölkerung am Rio Xingu in Amazonien! In diesem dritte Buch zur „Blickpunkt“-Reihe spannt sich ein weiter Bogen von der Philosophie, über Gebiete der Biologie, der Psychologie und Medizin, sowie der Humanökologie und bietet – in verständlicher Form – eine spannende Nachlese der aktualisierten Vorträge, die zum Nachdenken über die Folgen unseres Handelns anregen.

Das 2. Buch zu unserer "Blickpunkt"-Vortragsreihe "Blickpunkt:Biologische Vielfalt" ist im Buchhandel und in gängigen Online-Shops zum Preis von € 18,00 erhältlich!

Icon_Blickpunkt:Biologische Vielfalt

Klappentext zu „Blickpunkt:Biologische Vielfalt – überLeben im globalen Wandel?“

herausgegeben von Eva Maria Herzog, Hans-Christian Bauer und Ulrike-Gabriele Berninger.

BoD GmbH Verlag, Norderstedt, 2013. ISBN 978-3-7322-4536-9.  

Das Jahr der Biodiversität 2010 war Anlass für eine Vielzahl von Veranstaltungen, so auch für den zweiten Zyklus unserer öffentlichen „Blickpunkt“-Vortragsreihe an der Paris Lodron Universität in Salzburg. „Wie ist die Vielfalt der Organismen entstanden und wie kann sie im globalen Klimawandel überleben?“– „Wie geht der österreichische Tourismus mit dem Klimawandel um?“ und „Welche Szenarien können wir uns für das Jahr 2050 für unsere Landwirtschaft, Ernährung und Bioenergie vorstellen?“ Diese, aber auch spezifischere Fragen beschäftigten die renommierten Experten und Expertinnen diverser Forschungsdisziplinen. „Warum „wandern“ Vögel und wie finden sie die oft extrem weit entfernten Zielorte immer wieder auf?“ „Können wir einfach zusehen, wie unsere „Roten Artgenossen“ – die letzten Orang-Utans in Borneo und Sumatra – aufgrund menschlicher Unvernunft tatsächlich aussterben?“ – Ein innovatives, ganzheitliches Konzept könnte die Rettung sein! Auch das zweite Buch zur „Blickpunkt“-Reihe spannt einen weiten Bogen von der Philosophie, über Gebiete der Biologie, der Klimaforschung sowie der Humanökologie und bietet – in verständlicher Form – eine spannende Nachlese der aktualisierten Vorträge, die zum Nachdenken über die Folgen unseres Handelns anregen.

Das 1. Buch zu unserer "Blickpunkt"-Vortragsreihe "Blickpunkt:Darwin" ist im Buchhandel und in gängigen Online-Shops zum Preis von € 14,00 erhältlich!

Icon_Blickpunkt:Darwin

Klappentext zu „Blickpunkt:Darwin. Sind Darwins Theorien heute noch gültig?“

herausgegeben von Eva Maria Herzog und Hans-Christian Bauer.

BoD GmbH Verlag, Norderstedt, 2011. ISBN 978-3-8423-6762-3.    

Charles Darwins 200. Geburtstag war Auslöser für eine Vielzahl von Veranstaltungen, so auch für unsere Vortragsreihe „Blickpunkt:Darwin“, die 2009 an der Paris Lodron Universität Salzburg stattfand. „Sind Darwins Theorien heute noch gültig?“ Diese Frage stellten wir renommierten ForscherInnen verschiedener naturwissenschaftlicher Disziplinen. In allgemein verständlicher Form wurde dem Publikum nicht nur der aktuelle Wissensstand über die Entstehung des Lebens und der Evolutionsbiologie präsentiert, sondern – basierend auf den langjährigen Forschungserfahrungen der Vortragenden – auch deren ganz persönliche Sicht erörtert. Das vorliegende Buch bietet eine spannende Nachlese der (nochmals aktualisierten) Vorträge dieser ersten „Blickpunkt“-Reihe. Facettenreiche Beiträge spannen einen  weiten Bogen von der Paläontologie über die verschiedenen Gebiete der Biologie, von systemtheoretischen Evolutions-Konzepten bis hin zur Verhaltensforschung. Der Leser wird umfassend und kompetent an die Materie heran geführt und bekommt Lust, über die spannenden Fragen des Lebens:  „Woher kommen wir?“ – und „Warum gibt es uns überhaupt?“ nachzudenken.

  • ENGLISH English
  • News
    Herr Prof. Dr. Christoph Schäfer (Alte Geschichte, Universität Trier) hält zu diesem Thema am 23. Oktober 2018 um 18.30 Uhr in der Abgusssammlung SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag.
    Der weltweit wichtigste Muskelkongress, die European Muscle Conference (EMC) fand dieses Jahr in Budapest statt. Salzburg war mit Stefan Galler vertreten. Galler hatte die EMC-Konferenz 2014 in Salzburg ausgetragen und war nun wiederum Mitglied des Scientific Commitee´s in Budapest. Bei der feierlichen Kongresseröffnung hielt er einen Nachruf auf den 2018 verstorbenen Muskelforscher Caspar Rüegg.
    Die Leopold-Kohr-Akademie organisiert im September und Oktober 2018 zwei Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Universität Salzburg betreibt die Einrichtung das Kohr-Archiv.
    Inter- und transdisziplinäre Zugänge haben in den letzten Jahrzehnten in der wissenschaftlichen Erschließung des Mittelalters und der Frühen Neuzeit einen hohen Stellenwert erlangt und die Forschungsarbeit in den einzelnen Disziplinen befruchtet. Die IZMF-Reihe möchte diese Tendenz weiter fördern.
    Prof. Ruslan Mitkov, Professor für natürliche Sprachverarbeitung und Computerlinguistik an der Universität von Wolverhampton, UK, wird am Dienstag, 30. Oktober um 18 Uhr einen Vortrag zum Thema linguistic intelligence: computer vs. humans halten.
    Konzert mit Simone Pergmann, Marwan Abado, Paul Gulda & Majimaz; 80 Jahre Pogromnacht – 30. Todestag von Rose Ausländer
    Der Empfang findet am Mittwoch, 7. November 2018 an der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1 (Salzburg) statt. 18:15 in der Kollegienkirche (Religionsverbindendes Gebet - gestaltet vom Afro-Asiatischen Institut Salzburg) 19:00 Empfang im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, EG)
    Einladung zur Lesung auf Französisch und Deutsch aus dem Roman "La concordance des temps", Mittwoch, 7.11.2018, 18:00 Uhr, Leselounge Fachbibliothek Unipark
    Ausstellungseröffnung am Do. 8. Nov. 2018, 18.30 Uhr, Raum 1.003 (Unipark 1. Etage, Erzabt-Klotz-Str. 1, Salzburg) - Einführung in die Ausstellung: Joanna Sobolewska-Pyz (Gerettete), Anna Kołacińska-Gałązka und Jacek Gałązka (Autoren), Univ.-Prof. Dr. Albert Lichtblau, (Historiker, Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte)
    Konzertperformance im Rahmen des OPEN MIND Festivals WHAT'S LEFT / WHAT'S RIGHT in Kooperation mit ARGEkultur // Freitag, 09.11.2018 | 21.00 Uhr, Ulrike-Gschwandtner-Str. 5, 5020 Salzburg, Saal // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst // Eintritt frei
    9.11.2018, 14.00 bis 17.30 Uhr, Bischofshaus, Kapitelplatz 2: Symposium "Stille Nacht. Weihnachten zwischen theologischem Anspruch und Populärkultur" und Ausstellungseröffnung "Stille Nacht, heilige Kunst" – Bilderzyklus von Johann Weyringer (Ausstellungsdauer bis zum 7. Dezember 2018). Veranstaltet von Erzdiözese Salzburg und Universität Salzburg, Theologische Fakultät (Organisation: Alexander Zerfaß).
    Im Rahmen der Vortragsreihe POLEMIK UND GENDER wird Ulrike Vedder vom Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin am 14. November um 19h einen Gastvortrag im Unikpark Nonntal halten. // Erzabt-Klotz-Str. 1, E.002 (Agnes Muthspiel) // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die neunte Tagung der "Salzburger interdisziplinären Diskurse" zum Thema "Kommunikation und Medien zwischen Kulturindustrie, Lebenswelt und Politik" findet am 15./16. November 2018 im Europasaal der Edmundsburg (Mönchsberg 2, Salzburg) statt.
    Es ist wieder so weit, am 17. November 2018 findet das Konzert des Universitätsorchesters für dieses Semester statt.
    Politische Bildung ist in Österreich seit 1978 ein allgemeines Unterrichtsprinzip, also eine Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die den Lehrkräften aller Schulfächer und Schulstufen obliegt. Die Ringvorlesung soll Wege aufzeigen, wie Demokratiebildung in verschiedenen Unterrichtsfächern funktionieren kann, sodass sich für Lehramtsstudierende und LehrerInnen unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe grundsätzliche Herausforderung eröffnen.
    Herr Dr. Sven Th. Schipporeit (Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien) hält zu diesem Thema am Mi, 21. November 2018 in der Abgusssammlungs SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag
    The workshop aims to examine the musicality of the body and vice versa the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
    Vom 29.11. bis 01.12.2018 im Unipark Nonntal
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 23.10.18 Die Seeschlacht von Actium – Ein Sieg des Antonius?
    24.10.18 The Psychology of Cognitive Illusions
    29.10.18 Tattooing in Archaic and Classical Greece
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg