Das 5. Buch zum Thema "Blickpunkt:Zeit" ist im Buchhandel und in allen gängigen Onlineshops zum Preis von € 20,00 sowie als e-book erhältlich!

Icon zu "Blickpunkt:Zeit"

Klappentext zu „Blickpunkt:Zeit – die (un)ermessliche Dimension?“ herausgegeben von Eva Maria Herzog, Hans-Christian Bauer und Karl Peter Überriegler. – BoD GmbH Verlag, Norderstedt, 2015. ISBN 9 783734 785986.  

„Zeit – die (un)ermessliche Dimension?“ – Eine weitere, spannende Frage für unsere „Blickpunkt“- Vortragsreihe, die im Herbst 2013 an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg stattfand. In diesem Buch zur 5. „Blickpunktreihe“ spannt sich der inhaltliche Bogen wieder sehr weit, von der Astronomie über die Paläobiologie hin zu neuesten Erkenntnissen aus Neurobiologie, Genetik und Entwicklungsbiologie, bis hin zu einer gentechnologisch-künstlerischen Sicht auf das Phänomen Zeit und verspricht damit eine hochspannende Nachlese der aktualisierten Vorträge. Ist die Zeit eine astronomische Fundamentalgröße? – Wie konnten bereits totgeglaubten Amphibien und Reptilien so lange überleben? – Was hat der Klimawandel in Afrika mit dem Ursprung der Menschheit zu tun? – Gibt es den sagenhaften „Jungbrunnen“ wirklich? – Wie genau „ticken“ Mensch und Tier? – Wird im Spiegelkabinett des Ichs die Zeit mittels Kunst sichtbar? International renommierte Experten und Expertinnen verschiedener Fachgebiete reflektieren über diese Fragen aus ihrer, zum Teil auch ganz persönlichen Sicht und vermitteln dabei zahlreiche neue und überraschende Einblicke in dieses spannende Thema, das mit seinen durchaus existenziellen Fragen zum Nach- und Weiterdenken anregen möchte.

Das 4. Buch zum Thema "Blickpunkt:Intelligenz" ist im Buchhandel und in allen gängigen Onlineshops zum Preis von € 16,00 sowie als e-book erhältlich!

Icon Intelligenz

Klappentext zu „Blickpunkt:Intelligenz – Ein Erfolgsmodell der Evolution“ herausgegeben von Eva Maria Herzog, Hans-Christian Bauer und Karl Peter Überriegler. – BoD GmbH Verlag, Norderstedt, 2014. ISBN 9 783735 780430.  

„Intelligenz – Ein Erfolgsmodell der Evolution?“ – eine spannende Frage für den vierten Zyklus der Vortragsreihe „Blickpunkt“, der 2012 an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg stattfand. In diesem vierten Buch zur „Blickpunkt“-Reihe spannt sich ein weiter Bogen von der Computerwissenschaft, über Gebiete der Biologie, der Evolutionsforschung und Medizin, sogar bis zur kabarettistischen Sicht auf das Thema Intelligenz und bietet – in verständlicher Form – eine spannende Nachlese der aktualisierten Vorträge. Sind Computer intelligent? – Wieso sind soziale Insekten so erfolgreich? – Wie kommunizieren Pflanzen miteinander? – Stellen die neu entdeckten Stammzellen im Gehirn des Menschen tatsächlich eine Art Jungbrunnen dar? – Was macht der Mensch mit den  sogenannten „Früchten vom Baum der Erkenntnis“? – und – Was hat Humor mit Intelligenz zu tun?

Renommierte Experten unterschiedlicher Fachrichtungen beantworten all diese Frage aus ihrer – zum Teil ganz persönlichen Sicht und vermitteln dabei überaus interessante und überraschende Einblicke in dieses spannende Thema, die auch zum Nachdenken anregen, welche Auswirkungen unser Denken und Handeln für die Evolution des Homo sapiens haben könnten.

Das 3. Buch zu unserer "Blickpunkt"-Vortragreihe "Blickpunkt:Leben" ist im Buchhandel sowie in gängigen Online-Shops zum Preis von € 21,50 erhältlich.

Icon_Blickpunkt:Leben

Klappentext zu „Blickpunkt:Leben – Am Rande des Daseins?

herausgegeben von Eva Maria Herzog, Hans-Christian Bauer und Alois Lametschwandtner.

BoD GmbH Verlag, Norderstedt, 2014. ISBN 9 783735 7184457.  

„Leben – Am Rande des Daseins“ – ein außerordentlich brisantes Thema für den dritten Zyklus der Vortragsreihe „Blickpunkt“, der 2011 an der Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg stattfand. Darüber berichteten und reflektierten renommierte Experten und Expertinnen aus verschiedenen Wissensgebieten und vermittelten dabei tiefe, auch persönliche Einblicke in vermeintliche und tatsächliche „Grenzbereiche“ des Lebens. „Wie können Bärtierchen aus einem „Dornröschenschlaf“ erweckt werden?“ – „Weshalb werden Viren auch als genetische Parasiten bezeichnet?“ – „Was bedeuten Wachkoma-Zustände, aber auch die immer häufiger werdenden Krankheiten Demenz und Alzheimer für die betroffenen Menschen?“ – „Wie erklärt die Physik, ob etwas lebendig ist oder tot?“ – „Gibt es tatsächlich bereits eine biologische Parallelwelt“ und „Warum ist das Element Eisen so wichtig für das Leben?“ Im Rahmen einer Sonderveranstaltung berichtete dazu auch der Träger des Alternativen Nobelpreises, Bischof Erwin Kräutler, über seinen verzweifelten Kampf um die Erhaltung der Lebenswelt der indigenen Bevölkerung am Rio Xingu in Amazonien! In diesem dritte Buch zur „Blickpunkt“-Reihe spannt sich ein weiter Bogen von der Philosophie, über Gebiete der Biologie, der Psychologie und Medizin, sowie der Humanökologie und bietet – in verständlicher Form – eine spannende Nachlese der aktualisierten Vorträge, die zum Nachdenken über die Folgen unseres Handelns anregen.

Das 2. Buch zu unserer "Blickpunkt"-Vortragsreihe "Blickpunkt:Biologische Vielfalt" ist im Buchhandel und in gängigen Online-Shops zum Preis von € 18,00 erhältlich!

Icon_Blickpunkt:Biologische Vielfalt

Klappentext zu „Blickpunkt:Biologische Vielfalt – überLeben im globalen Wandel?“

herausgegeben von Eva Maria Herzog, Hans-Christian Bauer und Ulrike-Gabriele Berninger.

BoD GmbH Verlag, Norderstedt, 2013. ISBN 978-3-7322-4536-9.  

Das Jahr der Biodiversität 2010 war Anlass für eine Vielzahl von Veranstaltungen, so auch für den zweiten Zyklus unserer öffentlichen „Blickpunkt“-Vortragsreihe an der Paris Lodron Universität in Salzburg. „Wie ist die Vielfalt der Organismen entstanden und wie kann sie im globalen Klimawandel überleben?“– „Wie geht der österreichische Tourismus mit dem Klimawandel um?“ und „Welche Szenarien können wir uns für das Jahr 2050 für unsere Landwirtschaft, Ernährung und Bioenergie vorstellen?“ Diese, aber auch spezifischere Fragen beschäftigten die renommierten Experten und Expertinnen diverser Forschungsdisziplinen. „Warum „wandern“ Vögel und wie finden sie die oft extrem weit entfernten Zielorte immer wieder auf?“ „Können wir einfach zusehen, wie unsere „Roten Artgenossen“ – die letzten Orang-Utans in Borneo und Sumatra – aufgrund menschlicher Unvernunft tatsächlich aussterben?“ – Ein innovatives, ganzheitliches Konzept könnte die Rettung sein! Auch das zweite Buch zur „Blickpunkt“-Reihe spannt einen weiten Bogen von der Philosophie, über Gebiete der Biologie, der Klimaforschung sowie der Humanökologie und bietet – in verständlicher Form – eine spannende Nachlese der aktualisierten Vorträge, die zum Nachdenken über die Folgen unseres Handelns anregen.

Das 1. Buch zu unserer "Blickpunkt"-Vortragsreihe "Blickpunkt:Darwin" ist im Buchhandel und in gängigen Online-Shops zum Preis von € 14,00 erhältlich!

Icon_Blickpunkt:Darwin

Klappentext zu „Blickpunkt:Darwin. Sind Darwins Theorien heute noch gültig?“

herausgegeben von Eva Maria Herzog und Hans-Christian Bauer.

BoD GmbH Verlag, Norderstedt, 2011. ISBN 978-3-8423-6762-3.    

Charles Darwins 200. Geburtstag war Auslöser für eine Vielzahl von Veranstaltungen, so auch für unsere Vortragsreihe „Blickpunkt:Darwin“, die 2009 an der Paris Lodron Universität Salzburg stattfand. „Sind Darwins Theorien heute noch gültig?“ Diese Frage stellten wir renommierten ForscherInnen verschiedener naturwissenschaftlicher Disziplinen. In allgemein verständlicher Form wurde dem Publikum nicht nur der aktuelle Wissensstand über die Entstehung des Lebens und der Evolutionsbiologie präsentiert, sondern – basierend auf den langjährigen Forschungserfahrungen der Vortragenden – auch deren ganz persönliche Sicht erörtert. Das vorliegende Buch bietet eine spannende Nachlese der (nochmals aktualisierten) Vorträge dieser ersten „Blickpunkt“-Reihe. Facettenreiche Beiträge spannen einen  weiten Bogen von der Paläontologie über die verschiedenen Gebiete der Biologie, von systemtheoretischen Evolutions-Konzepten bis hin zur Verhaltensforschung. Der Leser wird umfassend und kompetent an die Materie heran geführt und bekommt Lust, über die spannenden Fragen des Lebens:  „Woher kommen wir?“ – und „Warum gibt es uns überhaupt?“ nachzudenken.

  • ENGLISH English
  • News
    Von 17.-19. Oktober 2018 wurden wieder die Media Literacy Awards (MLA) verliehen. Damit zeichnet das Bundesministerium alljährlich die innovativsten medienpädagogischen Projekte an europäischen Schulen aus. Diesmal ging der Award in der Kategorie „Multimedia“ an das Projekt „Speak OUT“, ein Speaking VLog den Mag. Julia Weißenböck, MSc, BA, Fachdidaktikerin für Englisch an der Universität Salzburg, gemeinsam mit ihrer 3. Klasse in Englisch umgesetzt hat.
    Für den 8. Paris Lodron Ball sind keine Karten mehr erhältlich. Die genehmigte Gästezahl für die Alte Residenz ist erreicht. Danke! www.uni-salzburg.at/ball
    Become an expert in EU politics, law and economics
    Von 17.-19.Oktober 2018 wurden wieder die Media Literacy Awards (MLA) verliehen. Damit zeichnet das Bundesministerium alljährlich die innovativsten medienpädagogischen Projekte an europäischen Schulen aus. Diesmal ging der Award in der Kategorie „Multimedia“ an das Projekt „Speak OUT“, ein Speaking VLog den Mag. Julia Weißenböck, MSc, BA, Fachdidaktikerin für Englisch an der Universität Salzburg, gemeinsam mit ihrer 3. Klasse in Englisch umgesetzt hat.
    An der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät erfolgten am 27. November 2018 die Antrittsvorlesungen der Professoren für Journalistik, Rudolf Renger, und für Geschichts- und Politikdidaktik, Christoph Kühberger.
    Die sog. Beißergruppe, die im späten 17. Jh.in einer römischen Villa bei Grottaferrata inLatium gefunden wurde und sich heute im BritishMuseum in London befindet, gibt zwei Knabenwieder, die beim Knöchelspiel in Streit geratensind...
    Die Entstehungsgeschichte vieler chinesischer Volksmusikinstrumente lässt sich weit über tausend Jahre zurückverfolgen.
    Stella A. Berger und Jens C. Nejstgaard halten am 18. Januar 2019 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät jeweils einen Gastvortrag zum Thema "Novel research tools: ice control in lake enclosures & deep-learning imager reveal fine-scale plankton patterns". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    Podiumsdiskussion, 19.01.2018, 16:00 Uhr, Unipark Nonntal, HS Thomas Bernhard (E.001). Anschließend Netzwerkphase im Foyer im 1. UG - im Anschluss an HUMANS
    "Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen." (Johann W. Goethe) - Gelegenheit dazu haben Sie im Unipark Nonntal, 18.1.2019, 08:00-15:30 Uhr
    Mit Entschließung vom 18. Juni 2018 wurde dem längst dienenden Lehrbeauftragten am FB Altertumswissenschaften der PLUS, Univ.-Lektor Lic. phil. Dr. h.c. Dr. phil. Günther E. Thüry vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Professor“ verliehen.
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 16.01.19 Vortrag zum Thema: "Der Begriff der Krise bei Walter Benjamin und seine Relevanz heute"
    17.01.19 Smooth and non-smooth aspects of Ricci curvature lower bounds
    17.01.19 TAG des JUDENTUMS
    17.01.19 Vorträge der Salzburger Juristischen Gesellschaft
    18.01.19 HUMANS
    22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg