Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

ALDI Bildleiste

Late-stage orogenic processes: How to link surface motion with distinct lithospheric processes, FWFP22110 - N21AlDi-Adria

P.I.:
Postdoc
PhD Student MSc student MSc student MSc student Researcher Researcher

External collaborator
 
Franz Neubauer
Bianca Heberer
Esther Bartel
Reinhard Wagner
Markus Ellinger
Andreas Etzel
Manfred Bernroider
Johann Genser

Istvan Dunkl, University of Göttingen
Sibila Borojević Šoštarić, Technical University of Zagreb

Project description

Continent-continent collision is driven by subduction of the heavy mantle portion of the continental lithosphere. Upper crustal layers are scraped off the subducting plate and are accumulated piling up an orogenic wedge. When the resistance against subduction is exceeding the downward-directed force, mantle sectors of the subducting lithosphere can detach (slab break-off) and the orogenic wedge is suddenly uprising. Another process proposed is slab delamination. These three processes cause differential vertical motion, magmatism and are driven by distinct motion directions of the subducting/indenting plate and orogenic wedge. Late-stage intraplate convergence and indentation results in vertical motion, too. The surface signatures of these and other late-stage intra-lithospheric processes are not well understood, and the proposed project is aimed at studying specific large-scale spatial and age distribution patterns of vertical surface motion in the orogenic wedge and in the associated peripheral foreland basin. The selected principal working area is the arcuate Friuli orocline at the transition of the Southern Alps to the Dinarides on the front of the ca. northward moving Adriatic microplate. A variety of deep-lithospheric processes including subduction reversal and slab-break-off have been proposed to be responsible for the Oligocene-Recent geodynamic evolution of that specific area, and these hypotheses could be assessed by the proposed project. The large-scale uplift/exhumation pattern derived from apatite fission-track thermochronology and (U-Th-Sm)/He dating coupled with geomorphic analysis of the mountains and subsidence analysis in the Adriatic Sea and its Venetian-Istrian foreland and kinematic studies will form the base for the interpretation of deep-lithospheric tectonic processes. The analysis of the new data in conjunction with existing data allows distinction between various superimposed late-stage orogenic processes. Results could be also applied to other orogens

Publications

KEIL, M., NEUBAUER, F., 2015. Orogen-parallel extension and topographic gradients east of the Tauern window: a possible indication of intra-orogenic raft tectonics? Austrian Journal of Earth Sciences, 108/1, 6–17, doi.org/10.17738/ajes.2015.0001.

NEUBAUER, F., 2014. The structure of the Eastern Alps: from Eduard Suess to present-day knowledge. Austrian Journal of Earth Sciences, 107/1, 83–93. http://www.univie.ac.at/ajes/archive/volume_108_
1/keil_neubauer_ajes_108_1.pdf

BARTEL, E.M., NEUBAUER, F., HEBERER, B., GENSER, J., 2014. States of paleostress north and south of the Periadriatic fault: Comparison of the Drau Range and the Friuli Southalpine wedge. Tectonophysics, 637, 305–327. http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0040195114005654

BARTEL, E.M., NEUBAUER, F., HEBERER, B., GENSER, J., 2014. A low-temperature ductile shear zone: The gypsum-dominated western extension of the brittle Fella-Sava Fault, Southern Alps. Journal of Structural Geology, 69, 18–31. http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0191814114002132

HEBERER, B., ANZENBACHER, T., NEUBAUER, F., GENSER, J., DONG, Y., DUNKL, I., 2014. Polyphase exhumation in the Western Qinling Mountains, China: Rapid Early Cretaceous cooling along a lithospheric-scale tear fault and pulsed Cenozoic uplift. Tectonophysics, 617, 31–43. OA http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0040195114000298

CAPORALI, A., NEUBAUER, F., STANGL, G. ZULIANI, D., 2013. Modeling surface GPS velocities in the Southern and Eastern Alps by finite dislocations at crustal depths. Tectonophysics, 590, 136-150, http://dx.doi.org/10.1016/j.tecto.2013.01.016.

CARPORALI, A., NEUBAUER, F., STANGL, G. ZULANIi, D., 2013. Modeling surface GPS velocities in the Southern and Eastern Alps by finite dislocations at crustal depths. Tectonophysics, 590, 136-150, doi.org/10.1016/j.tecto.2013.01.016. http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0040195113000504

  • News
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Die Orientierungsveranstaltungen für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2019/2020 an die Universität Salzburg kommen, finden im Zeitraum von Montag, 16. bis Freitag, 27. September 2019 statt.
    Am Dienstag, dem 1. Oktober 2019 findet um 17.15 Uhr im HS 3.348 (Unipark, 3. Stock, Fachbereich Romanistik) eine Info-Veranstaltung statt, die sich in erster Linie an alle Neuinskribierten des Masterstudiums richtet. Darüber hinaus sind aber auch alle anderen Studierenden des Fachs sowie sonstige Interessierte herzlich eingeladen.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner am Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 5400 Euro. Jury­koor­dina­tor Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Maurizio Musso von der Universität Salzburg betont: „Mit mittler­weile 5 Fachbereichen ist der Preis in diesem Jahr um eine Kategorie reicher, wobei für die Fach­jury der Universität Salzburg die engagierte Arbeit der jungen Talente immer eine neue Bereicher­ung ist.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Prof. Jonathan A. Harris hält am 20. September 2019 um 11:00 Uhr im Seminarraum 103 in der Billrothstrasse 11 einen Gastvortrag zum Thema "New Kunitz inhibitors from bioprospecting and rational design". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Wie schon für die jüngste Europawahl hat ein Team der Abteilung Politikwissenschaft der Universität Salzburg gemeinsam mit der Digital-Agentur MOVACT auch für die Nationalratswahl am 29. September ein digitales Wahlhilfe-Tool entworfen – den WahlSwiper.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2019/20
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Karl-Markus Gauß liest für sozial benachteiligte Kinder in Rumänien. Der Salzburger Schriftsteller Karl-Markus Gauß setzt sich seit Jahrzehnten mit dem Leben der Roma in Osteuropa auseinander. Im Dialog mit Michael König, Geschäftsführer des Diakoniewerks Salzburg, spricht er an diesem Abend über seine Erfahrungen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    In einer spannend besetzten Veranstaltung diskutieren Markus Hinterhäuser/Intendant der Salzburger Festspiele und Christophe Slagmuylder/Intendant der Wiener Festwochen unter Moderation von Dorothea von Hantelmann/Professorin am Bard College Berlin, über das „Festival Kuratieren Heute“
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Dr. Brigitta Elsässer Venia: „Organische Chemie“
    25.09.19 Wenn die E-Gitarre lacht... Taschenopernfestival 2019 "Salzburg liegt am Meer"
    26.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.19 Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg