Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Exhumation

Exhumation mechanisms of metamorphic core complexes, FWFM 1343-N21 (Lise-Meitner Fellowship)

P.I.:
Researcher
Researcher
Researcher

External collaborator
Shuyun Cao
Franz Neubauer
Manfred Bernroider
Johann Genser

Junlai Liu, University of Geosciences, Beijing

Project description

Extensive studies of metamorphic core complexes (MCCs) have highlighted a fundamental problem; the relationship between the mylonitic rocks in the footwall of the ductile low-angle detachment fault at its top, and the brittlely deformed to undeformedhangingwall unit. The project aims to set up a scheme between several possible end-member type cases of exhumation mechanisms of metamorphic core complexes, e.g., classification of different detachment modes (e.g., rolling hinges, initial low-angle detachment) and contribution of pure shear vs. simple shear modes of exhumation. The study areas arethe Naxos MCC in the Aegean Sea and the Rechnitz “window” MCC located at the transition between the Eastern Alps and the Pannonian basin. Orogen-type MCCs occur during the late stage of collision in the center of orogens, with the extension direction subparallel to the orogen, and roughly perpendicular to the regional shortening direction.Such MCCs often represent relay/overstep structures along regional strike-slip faults and, commonly, the final structure is governed by the complex superposition of shortening, related updomingand associated thrusting, and strike-slip displacement. The study area will be the DiancangShan MCC along the Ailao Shan-Red River shear zone. The principal goals of the proposed project are threefold: Study of
(1) the microstructures and textures of rock-forming minerals from the top of the detachment to the interior of the MCC to reveal the deformation regime (e.g., pure vs. simple shear),
(2) the microfabric formation and to date the exact age of shearing during exhumation of the MCCs, and
(3) the exhumation history (e.g. cooling and deformation) of MCCs using thermochronological tools along and across different types of MCCs to constrain the kinematics of the exhumation of rocks. We also want to build up a classification scheme of metamorphic core complexes using observational features and kinematics.

Publications CAO, S., NEUBAUER, F., BERNROIDER, M., LIU, J., GENSER, J., 2013. Structures, microfabrics and textures of the Cordilleran-type Rechnitz metamorphic core complex, Eastern Alps. Tectonophysics, http://dx.doi.org/10.1016/j.tecto.2013.06.025.

CAO, S., NEUBAUER, F.,BERNROIDER, M., LIU, J., 2013. The lateral boundary of a metamorphic core complex: the Moutsounas shear zone on Naxos, Cyclades, Greece. Journal of Structural Geology, 54, 103-128, http://dx.doi.org/10.1016/j.jsg.2013.07.002.
  • News
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Die Neurobiologin Belinda Pletzer von der Universität Salzburg erforscht die Wirkung der Antibabypille auf das Gehirn. In einer umfangreichen Studie mit 300 Probandinnen soll festgestellt werden, ob und in welcher Weise dieses Medikament deren Denken beeinflusst. Der Salzburger Spitzenforscherin wurde für ihr Projekt ein Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC) zuerkannt. Die hochkarätige EU-Förderung ist mit 1,5 Mio Euro dotiert.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Welche Rechtsschutzmöglichkeit - Gewährleistung oder Irrtum - ist für Käufer der vom Diesel-Abgasskandal betroffenen Autos vorteilhafter? Die Juristin Christina Buchleitner hat in ihrer an der Universität Salzburg abgelegten Dissertation die beiden Rechtsbehelfe gegenübergestellt. Nun hat die 26jährige Wienerin dafür den ersten Preis beim Young Investigators Award der Universität Salzburg gewonnen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 18.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg