Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Poly Bildleiste

Polyhalite: a key for dating sedimentary and tectonic processes of evaporites, FWF P22728 

P.I.:
PhD student MSc student
Researcher

External collaborator
 
   Franz Neubauer
   Christoph Leitner, Anja Schorn 
   Thomas Ziegler 
   Manfred Bernroider, Johann Genser
   
   Istvan Dunkl, University of Göttingen 

  

Project description

The project is studying the potential use of polyhalite, a K-Ca-Mg-sulphate, for dating low-temperature processes and tectonic deformation of tectonic evaporite mélanges by the 40Ar/39Ar method. The ongoing work include (1) 40Ar/39Ar dating of polyhalite formed during distinct geological processes, (2) characterization of microfabrics of polyhalite-bearing rocks such as rocksalt and anhydrite, (3) 40Ar/39Arbiotite as well as zircon and apatite fission track and (U-Th)/He analysis of magmatic and siliciclastic blocks in order to cross-check the results from step (1). The study will focus on the evaporitic Haselgebirge mélange of latest Permian to Early Triassic depositional age in the Eastern Alps.

Publications

SCHORN, A., NEUBAUER, F., 2014 (in press). The structure of the Hallstatt evaporite body (Northern Calcareous Alps, Austria): a compressive diapir superposed by strike-slip shear?, Journal of Structural Geology, 60, 70-84. http://dx.doi.org/10.1016/j.jsg.2013.12.008.

LEITNER, C., NEUBAUER, F., GENSER, J., BOROJEVIĆ-ŠOŠTARIĆ, B., RANTITSCH, G., 2013. 40Ar/39Ar ages of crystallisation and recrystallisation of rock-forming polyhalite in Alpine rocksalt deposit. In: JOURDAN, F., MARK, D. F. & VERATI, C. (eds.) 2013. Advances in 40Ar/39Ar Dating from Archaeology to Planetary Sciences. Geological Society, London, Special Publications, 378, 18 p., http://dx.doi.org/10.1144/SP378.5.

LEITNER, C., NEUBAUER, F., MARSCHALLINGER, R., GENSER, J., BERNROIDER, M. 2013. Origin of deformed halite hopper crystals, pseudomorphic anhydrite cubes and polyhalite in Alpine evaporites (Austria, Germany). International Journal of Earth Sciences, 102, 813–829.

SCHORN, A., NEUBAUER, F., BERNROIDER, M., 2013. Polyhalite microfabrics in an Alpine evaporite mélange: Hallstatt, Eastern Alps. Journal of Structural Geology, 46, 57–75, http://dx.doi.org/10.1016/j.jsg.2012.10.006.

SCHORN, A., NEUBAUER, F., GENSER, J., BERNROIDER, M., 2013. The Haselgebirge evaporitic mélange in central Northern Calcareous Alps (Austria): Part of the Permian to Lower Triassic rift of the Meliata ocean? Tectonophysics, 583, 28–48, http://dx.doi.org/10.1016/j.tecto.2012.10.016.

LEITNER, C., NEUBAUER, F., 2011. Tectonic significance of structures within the salt deposits Altaussee and Berchtesgaden–Bad Dürrnberg, Northern Calcareous Alps. Austrian Journal of Earth Sciences, 104/2, 2-21, www.univie.ac.at/ajes/
archive/volume_104_2/leitner_neubauer_ajes_v04_2.pdf


SCHORN, A., NEUBAUER, F., 2011. Emplacement of an evaporitic melange nappe in central Northern Calcareous Alps: evidence from the Mooseggklippe (Austria).  Austrian Journal of Earth Sciences, 104/2, 22-46, www.univie.ac.at/ajes/
archive/volume_104_2/Schorn_neubauer_ajes_v04_2.pdf
.

LEITNER, C., NEUBAUER, F., URAI. J. L., SCHOENHERR, J., 2011. Structure and Evolution of a Rocksalt-Mudrock-Tectonite: the Haselgebirge in the Northern Calcareous Alps. Journal of Structural Geology, 33, 970–984. http://dx.doi.org/10.1016/j.jsg.2011.02.008.

  • News
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Für den 8. Paris Lodron Ball sind keine Karten mehr erhältlich. Die genehmigte Gästezahl für die Alte Residenz ist erreicht. Danke! www.uni-salzburg.at/ball
    Become an expert in EU politics, law and economics
    Von 17.-19.Oktober 2018 wurden wieder die Media Literacy Awards (MLA) verliehen. Damit zeichnet das Bundesministerium alljährlich die innovativsten medienpädagogischen Projekte an europäischen Schulen aus. Diesmal ging der Award in der Kategorie „Multimedia“ an das Projekt „Speak OUT“, ein Speaking VLog den Mag. Julia Weißenböck, MSc, BA, Fachdidaktikerin für Englisch an der Universität Salzburg, gemeinsam mit ihrer 3. Klasse in Englisch umgesetzt hat.
    An der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät erfolgten am 27. November 2018 die Antrittsvorlesungen der Professoren für Journalistik, Rudolf Renger, und für Geschichts- und Politikdidaktik, Christoph Kühberger.
    Stella A. Berger und Jens C. Nejstgaard halten am 18. Januar 2019 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät jeweils einen Gastvortrag zum Thema "Novel research tools: ice control in lake enclosures & deep-learning imager reveal fine-scale plankton patterns". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    Podiumsdiskussion, 19.01.2018, 16:00 Uhr, Unipark Nonntal, HS Thomas Bernhard (E.001). Anschließend Netzwerkphase im Foyer im 1. UG - im Anschluss an HUMANS
    "Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen." (Johann W. Goethe) - Gelegenheit dazu haben Sie im Unipark Nonntal, 18.1.2019, 08:00-15:30 Uhr
    Mit Entschließung vom 18. Juni 2018 wurde dem längst dienenden Lehrbeauftragten am FB Altertumswissenschaften der PLUS, Univ.-Lektor Lic. phil. Dr. h.c. Dr. phil. Günther E. Thüry vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Professor“ verliehen.
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    Gastvortrag von Frau PD Dr. Katharina Meinecke (Deutsches Archäologisches Institut, Abt. Rom) am Dienstag, 22.1.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 17.01.19 Smooth and non-smooth aspects of Ricci curvature lower bounds
    17.01.19 TAG des JUDENTUMS
    17.01.19 Vorträge der Salzburger Juristischen Gesellschaft
    18.01.19 HUMANS
    22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg