Veranstaltungskalender der Fakultät

WS 2018/2019

 

PHILOSOPHISCHE  GESELLSCHAFT  IN  SALZBURG

Prof. Dr. Mariela Silvana Vargas  

Der Begriff der Krise bei Walter Benjamin und seine Relevanz heute   

Termin: Mi, 16.01.2019, 18 Uhr c.t.  

Ort: HS 302 im Wallistrakt, Franziskanergasse 1, 4. Stock

Detaillierte Informationen

 

„Messianisches Judentum“ – eine Herausforderung für Juden und Christen

Studiennachmittag zum Tag des Judentums  

Termin:

Do, 17.1.2019, 15-18 Uhr,

im Anschluss, 18.15 Uhr: christlich-jüdisches Gebet im Sacellum  

Ort: Katholisch-Theologische Fakultät, HS 101  

„Messianisches Judentum“ – kann es das überhaupt geben? Für ein traditionelles Verständnis ist klar: Jüdisches Leben und der Glaube an den Messias Jesus schließen einander aus. Dennoch gibt es eine wachsende Bewegung, die beides für sich in Anspruch nimmt. Diese „messianisch-jüdischen“ Gruppen nennen sich bewusst nicht christlich und wollen keine kirchlichen Strukturen ausbilden. Sie sehen sich in der Folge der frühen Jesusgemeinden  und stehen theologisch und praktisch zumeist dem evangelikalen Christentum nahe. Innerhalb der Kirchen, aber auch der jüdischen Gemeinden, wird diese „messianische“ Bewegung in der Regel als problematisch empfunden bzw. stößt sogar auf scharfe Ablehnung. Ein wesentliches Argument dafür ist ihre missionarische Aktivität, mit der Jüdinnen und Juden gewonnen werden sollen.  

Die Faszination des „messianischen Judentums“ besteht wohl vor allem in seiner vermeintlichen Rückkehr zu den Ursprüngen: Leben und Glauben wie die ersten jüdischen Christinnen und Christen, noch ohne dogmatische Verwerfungen. Aber: Werden dabei nicht historische Entwicklungen ausgeblendet? Der Studiennachmittag soll Informationen und Kontroversen zum „messianischen Judentum“ Raum geben, die geschichtsbewusst und theologisch reflektiert diskutiert werden können.  

Referentinnen: 

PD Dr. Stefanie Pfister (Münster), Realschullehrerin und Privatdozentin am Seminar für Praktische Theologie und Religionspädagogik, WWU Münster   

Rabbinerin Esther Jonas-Maertin (Leipzig)  

Impulsreferate und Podiumsdiskussion mit den Referentinnen und Univ.-Prof. Dr. Susanne Plietzsch

Plakat

 

Gastvortrag

Zsofia Schnelbach (Universität Passau)

Thema: „Stille Geburt“

Termin: 18.01.2019, 13.30-15.30 Uhr

Ort: HS 107 (im Rahmen der Lehrveranstaltung von Frau Prof.in Dr.in Angelika Walser „Normative und existentielle Fragestellungen am Beginn des Lebens“)

Veranstalter: FB Praktische Theologie

 

 

 

Vorbereitungsgruppe Fakultätsklausur

Termin: Di, 22.01.2019, 13.00 Uhr

Ort: Stuba Academica, Kath.-Theol. Fakultät

NUR FÜR MITGLIEDER

 

Prof. Dr. Eckhard Nordhofen: „Die anarchische Kraft des großen Gegenübers. Zur heutigen Debatte um den Monotheismus“

Termin: 24.01.2019, 19.00 Uhr

Ort: HS 101, Katholisch-Theologische Fakultät, Universitätsplatz 1, 5020 Salzburg

Gemeinsame Veranstaltung von der Theol. Fakultät und KAV

 

Ehrendoktorat für Emanuel Tov

Termin: Di, 29.01.2019, 14.00-16.00 Uhr

Ort: Bibliotheksaula, Hofstallgasse 2, 5020 Salzburg

  • ENGLISH English
  • News
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Become an expert in EU politics, law and economics
    An der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät erfolgten am 27. November 2018 die Antrittsvorlesungen der Professoren für Journalistik, Rudolf Renger, und für Geschichts- und Politikdidaktik, Christoph Kühberger.
    Mit Entschließung vom 18. Juni 2018 wurde dem längst dienenden Lehrbeauftragten am FB Altertumswissenschaften der PLUS, Univ.-Lektor Lic. phil. Dr. h.c. Dr. phil. Günther E. Thüry vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Professor“ verliehen.
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    Gastvortrag von Frau PD Dr. Katharina Meinecke (Deutsches Archäologisches Institut, Abt. Rom) am Dienstag, 22.1.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
    25.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    25.01.19 Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen. Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg