Überschrift: Soziale Interaktion in Anwendung bei Coaching

Da Coaching eine klassische soziale Interaktion zwischen zwei Personen ist und damit auch sozialpsychologischen Phänomenen unterliegt, beschäftigen wir uns mit diesem Thema sowohl in der Lehre als auch in unserer Forschung und schaffen einen Transfer in die Weiterbildung an der Universität.

Um die Wirkung von Coaching besser verstehen und vorhersagen zu können, untersuchen wir die Effektivität und den sozialpsychologischen Einfluss der Interaktion zwischen Coach und Coachee sowie die Effektivität der eingesetzten Methoden auf den/die Klient*in. Im Rahmen von Masterarbeiten und Dissertationen werden dazu immer wieder spannende Forschungsfragen entwickelt und untersucht.

Lehre:

Im Rahmen des Masterschwerpunktes „Soziale Interaktion in Wirtschaft und Gesellschaft“ bieten wir folgende Lehrveranstaltungen zum Thema Coaching an:

  • Im Modul Coaching, bestehend aus den Seminaren Coaching I und II, haben Studierende der Masterspezialisie­rung „Soziale Interaktion“ die Möglichkeit, bereits im Studium eine durch das Coaching- und Beratungscentrum Regensburg zertifizierte Coachingausbildung (Karrierecoaching) zu absolvieren.
  • Im Seminar „Praxisorientierte Vertiefung“ (POV) haben Studierenden die Möglichkeit, auf Basis von sozialpsychologischen Theorien Produkte zum Thema „Coaching“ zu entwickeln. So entstand z.B. ein Booklet zum Vertrauensaufbau im Coaching, das seitdem auch in der Ausbildung zum Karrierecoach verwendet wird.

 

Karriere-Coaching ist eine vielseitig eingesetzte Beratungsform für Führungskräfte, AkademikerInnen und zunehmend auch für Berufseinsteiger. Hier werden KlientInnen von ihrem Coach durch ziel-, ressourcen- und lösungsorientierte Methoden beim Erreichen ihrer Ziele begleitet. Themen betreffen z.B.:

  • Vorbereitung auf den Berufseinstieg oder eine neue Position
  • Berufsziele setzen, verfolgen und erreichen
  • Stärken- und Schwächenanalyse mit Bezug auf einen geeigneten Beruf
  • Vereinbarkeit von beruflichen und privaten Zielen
  • Präsentation der eigenen Persönlichkeit in Bewerbungssituatione
  • Zeit- und Selbstmanagement    
  • Konflikt- & Kritikfähigkeit, Kommunikation  

 

  

Forschung:

Einer der Forschungsschwerpunkte der Abteilung Sozialpsychologie widmet sich dem Thema "Soziale Interaktionen in der Anwendung". Hierbei versuchen wir, unter Anderem, die Wirkungsweise von Coaching zu erforschen und den Einsatz von Coaching in der Praxis durch empirische Erkenntnisse zu optimieren. Weiter Informationen zu unserer Forschung finden Sie hier.

 

Transfer in die Weiterbildung:

Der Transfer von Coaching auch in andere Bereiche der Universität Salzburg, v.a. in die Weiterbildung, ist uns ein besonderes Anliegen. Durch eine Kooperation der Abteilung Sozialpsychologie mit dem Career Center und der Personalentwicklung, und durch die postgraduale Weiterbildung an der Universität Salzburg findet Coaching in folgenden Bereichen Anwendung:

  • In Kooperation mit dem Career Center bieten unserer DoktorandInnen und Post-Docs, welche die einjährige zertifizierte Ausbildung als Karriere-Coach absolviert und praktische Erfahrungen gesammelt haben, Karrierecoachings für alle Studierende der Universität Salzburg an.
  • Im Hochschuldidaktik-Lehrgang HSD+ wird eine kollegiale Fallbearbeitung angeboten, bei der Methoden von lösungs-, ressourcen- und zielfokussiertem Coaching eingesetzt werden.
  • Im Masterstudium des Universitätslehrgangs „Supervision, Coaching und Mediation“ erhalten die TeilnehmerInnen eine umfassende Ausbildung zum Karriere-, Lebensplan- und Projektcoach.

 

Bei Fragen zum Thema Coaching, wenden Sie sich bitte an Sandra Schiemann.

  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg