Überschrift für Sozialpsychologie in der Anwendung bei Training

Um den persönlichen beruflichen Weg erfolgreich beschreiten zu können, braucht es nicht nur eine fundierte Ausbildung oder einen Studienabschluss, sondern insbesondere auch die Bereitschaft und den Willen zu lebenslangem Lernen. Dass dies keine neue Erkenntnis ist, sieht man an der seit einigen Jahren stetig wachsenden Zahl an Weiterbildungsangeboten, wie Trainings, Seminare oder Workshops. Da diese Beratungsform eine klassische soziale Interaktion ist und damit auch sozialpsychologischen Phänomenen unterliegt, beschäftigen wir uns mit dem Thema „Training“ sowohl in der Lehre als auch in unserer Forschung.

 


Lehre:

Im Rahmen des Masterschwerpunktes „Soziale Interaktion in Wirtschaft und Gesellschaft“ bieten wir dem Themenbereich „Training“ eine breite Bühne:

  • In dem als Praxiswerkstatt gestalteten Seminar „Training & Transfer“ legen wir auf theoretische und methodische Inputs ebenso Wert wie auf Selbsterfahrung, Videoanalysen und auf ausführliches Feedback. Das Seminar soll die TeilnehmerInnen für den Beruf des Trainers / der Trainerin sensibilisieren, einen Methodenkoffer an die Hand geben und letztlich die Kompetenz stärken Gruppen anzuleiten, Wissen zu vermitteln und den Transfer zu sichern.
  • Im Seminar „Praxisorientierte Vertiefung“ haben Studierende die Möglichkeit auf Grundlage eigener Forschungsergebnisse Trainings oder Workshops für die Praxis zu konzipieren und durchzuführen.
  • Außerdem haben Studierende im Rahmen von Masterarbeiten die Möglichkeit eigene psychologische Trainings zu konzipieren, durchzuführen und zu evaluieren.

 


Forschung & Anwendung:
In unserer Forschung konzipieren wir eine Vielfalt an Trainings, die auf psychologischen Grundlagen und aktuellen Forschungsergebnissen basieren, führen diese durch und evaluieren deren Wirksamkeit.

 

Themen unserer Trainings sind beispielsweise:

  • Gerechtigkeit am Arbeitsplatz
  • Förderung von Resilienz
  • Vertrauen in der Kundenbeziehung
  • Führen von Mitarbeitergesprächen
  • Konfliktmanagement
  • Interkulturalität
  • Zeitmanagement

 

 

Sollte Ihr Interesse bzgl. eines dieser Themen geweckt worden sein, geben wir Ihnen sehr gerne weitere Informationen an die Hand. Sehr gerne stellen wir auch für Sie ein individuelles Training zusammen, das auf Ihre Bedürfnisse bzw. auf die Problemstellung in Ihrer Organisation abgestimmt ist.

Wenden Sie sich bitte an Dr. Andreas Böhm, wenn Sie weitere Fragen oder Interesse an unserem Trainingsangebot haben. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

 

  • News
    Welche Studentinnen und Studenten in Österreich spenden am meisten Blut? Das war die Challenge des „Vampire Cups“ vom Österreichischen Roten Kreuz. Universitäten und Fachhochschulen aus Wien, Niederösterreich, Burgenland, der Steiermark, Oberösterreich, Salzburg und Tirol haben am Wettbewerb teilgenommen – die Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg konnte jetzt den Pokal mit nach Hause nehmen.
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Mit gebündelter Unterstützung des Chinazentrums und des Kinderbüros der Universität Salzburg wurden bereits letzte Woche Vorbereitungen getroffen: Gastprofessorin Wei Li erklärt: „Wir übten chinesische Schriftzeichen: Anlassbedingt als erstes „Hallo“ und „Willkommen“ für ein Begrüßungsbanner.“
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg