Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Wenn man sich über das Studium hinaus für sozialpsychologische Theorien und Forschung interessiert, gibt es verschiedene Möglichkeiten, sein Doktorat in der Abteilung Sozialpsychologie zu gestalten. Zum einen bietet der Fachbereich Psychologie das Doktorandenkolleg „Imaging the Mind“ an, für das auch die Abteilung Sozialpsychologie Plätze vergibt.
Weitere Informationen unter:

Außerdem gibt es DoktorandInnenstellen in Drittmittel-Projekten (z.B. des FWF). Hier beschäftigt sich die Dissertation typischerweise mit den Inhalten des eingeworbenen Projekts. DoktorandInnenstellen können auch über die universitätseigenen Mittel finanziert sein. Ebenso ist es möglich, sein Doktorat als externe/r Doktorand/in zu absolvieren und sich z.B. ausschließlich über die Abhaltung von Lehrveranstaltungen zu finanzieren.

Der inhaltliche Schwerpunkt des Doktorats in Sozialpsychologie ist das Veröffentlichen wissenschaftlicher Fachartikel zur eigenen Forschung. Alle DoktorandInnen sind nebenher eingeschrieben für das Doktorats-Studium an der Universität Salzburg, für das mindestens 5 Semester vorgesehen sind. Im Studium sind insgesamt 30 ECTS zu absolvieren, die man durch den Besuch von Lehrveranstaltungen erwerben kann, aber auch durch Konferenzbeiträge, das Halten eigener Lehrveranstaltungen oder andere Leistungen.

Außerdem haben unsere DoktorandInnen die Möglichkeit, alle zwei Jahre an der „summer school“ teilzunehmen, die von der ÖGP organisiert wird. Nähere Informationen finden Sie hier.

Hier ein paar Eindrücke zum Doktorat in Sozialpsychologie unserer aktuellen bzw. angehenden DoktorandInnen und Doktoranden:

Janet Wessler:
„Die Mitarbeit in einem FWF-Projekt ist für mich eine besondere Aufgabe. Neben dem Projekt bin ich frei, meine eigenen Forschungsideen umzusetzen. Besonders Spaß macht mir auch die Lehre und der Kontakt mit den Studierenden.“

Adrian Lüders:
„Das Promotionsstudium in der Abteilung Sozialpsychologie ermöglicht mir eine tiefgreifende und freie Auseinandersetzung mit meinem Themenschwerpunkt. Eine umfassende Betreuung und Förderung, tolle KollegInnen sowie eine hervorragende Infrastruktur, geben mit das Gefühl mit meinem Forschungsinteresse genau am richtigen Ort zu sein.“

Vera Esser:
„Im Doktorat in der Sozialpsychologie an der Universität Salzburg kann ich mich in ein eigenes Themengebiet vertiefen, eigene Ideen entwickeln und verfolgen und gleichzeitig die Unterstützung bekommen, die ich benötige. Der Austausch mit den Kollegen und die außeruniversitären Netzwerke bieten mir eine Reihe von Möglichkeiten mich auszuprobieren und wertvolle Kontakte zu knüpfen.“

Stefan Reiß:
„Ich freue mich auf mein Doktoratsstudium, weil ich frei bin meinen Forschungsinteressen nachzugehen, methodisch große Freiheit genieße und gleichzeitig eine sehr enge und gute Betreuung in einem tollen Team habe. Außerdem hoffe ich, im Rahmen von Lehrveranstaltungen anderen Studierenden mein Interesse an der Sozialpsychologie näher bringen zu können.“

 

  • News
    vom 6.3. bis 26.6.2019 - Mittwoch 18 Uhr, HS 3.409, Unipark Nonntal
    ÖFFENTLICHE RINGVORLESUNG // Von 6. März bis 26. Juni 2019 findet, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h, im Unipark Nonntal mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen die Ringvorlesung "Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik" statt. // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    Eine Train-the-Trainer-Workshopreihe am Programmbereich Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion In dieser Train-the-Trainer-Workshopreihe geht es um das Kennenlernen, Reflektieren, Erproben von verschiedenen Vermittlungsformaten, Toolboxen und Arbeitsmaterialien. Sie stellen unterschiedliche Annäherungsformen und Vermittlungsinstrumentarien für die Arbeit in Museen und Kulturinstitutionen, für die schulische Arbeit sowie für die Erwachsenenbildung zur Verfügung.
    Ringvorlesung im Rahmen der LV 999.922 Globale Herausforderungen im Sommersemester 2019
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Vortrag von Willi Haas, Universität für Bodenkultur Wien, am Donnerstag, 21. März um 17 Uhr im Hörsaal E.004 (HS Anna Bahr-Mildenburg), UniPark, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Dr. Zsófia Horváth hält am 22. März 2019 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Saline pond metacommunities: from local stressors to landscape connectivity". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“, Auftakt am 09. April 2019, 17:15 bis 18:45 Uhr, HS 1 (Thomas Bernhard) Unipark
    Die Paris Lodron Universität Salzburg veranstaltet von 11. bis 14. April 2019 gemeinsam mit der Bowling Green State University, Ohio die jährliche Austrian Studies Association Konferenz in den USA. In diesem Jahr sind die Gastgeber der Konferenz die Bowling Green State University und die Universität Salzburg. Diese feiern somit auch ihre 50-jährige Partnerschaft.
  • Veranstaltungen
  • 20.03.19 Tracking dynamic attention in perception, working memory, and action
    20.03.19 „Ich bin der grobe Waldrechter“. Martin Luthers Polemikstil
    20.03.19 Öffentliche Ringvorlesung: Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik
    20.03.19 „China und das Vizekönigreich Peru in der Frühen Neuzeit - Einige Anmerkungen zu Chinas indirekten transpazifischen Beziehungen“
    20.03.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    20.03.19 von Walter Thaler: Pongauer! Lebens- und Leidenswege; 60 Portraits aus der Provinz
    23.03.19 Treffen der österreichischen NeutestamentlerInnen 2019
    25.03.19 Writing a Riot: Documenting Feminist Histories Using Zines
    26.03.19 FWF INFORMATIONSTAG 2019
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg