Neuerscheinung und Buchpräsentation "Armut und Wissen"

Die neue Publikation "Armut und Wissen" stellt den Versuch dar, epistemische Grundlagen der Armutsforschung in verschiedenen Kontexten und aus verschiedenen inhaltlichen und disziplinären Perspektiven mit einander ins Gespräch zu bringen sowie Zusammenhängen zwischen Armut und Wissen im „angewandten“ Bereich der Bildung nachzugehen.

Die Autor/inn/en in diesem Band sind allesamt der Universität Salzburg verbunden, sodass „Armut und Wissen“ auch einen Einblick in den Stand der Bemühungen im Bereich der Armutsforschung an der Universität Salzburg zum Thema bietet. Die breite Streuung der disziplinären Zugänge – Philosophie, Theologie, Kommunikationswissenschaft, Sozialpsychologie, Sozialgeographie, Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft – sowie das forscherische Engagement der Beteiligten mag diesen Einsatz der Universität Salzburg in Belangen von armutsbetroffenen Menschen belegen.

Der Band wurde im Rahmen einer Gesprächsrunde mit Mag. Maria Stern, ehemalige Armutsbetroffene, Singer-Songwriterin und Aktivistin für Alleinerzieherinnen sowie mit Dr. Christina Gastager-Repolust und Landesrat Dr. Heinrich Schellhorn am 18. September am ZEA im Edith-Stein-Haus präsentiert. Die von Prof. Clemens Sedmak moderierten Gespräche geben einen Einblick in Armutssituationen aus der Sicht einer Betroffenen und thematisieren die Realität von Armut auch in Salzburg.

„Armut und Wissen. Reproduktion und Linderung von Armut in Schule und Wissenschaft“ ist 2013 unter der Herausgeberschaft von Helmut P. Gaisbauer, Elisabeth Kapferer, Andreas Koch und Clemens Sedmak im VS Verlag Springer erschienen.

Nähere Informationen zum Band bei VS Springer: Armut und Wissen

Finden Sie hier die homepage zur Sicherung des Kindesunterhaltes von Maria Stern inkl. der Möglichkeit, die betreffende Petition online zu unterzeichnen:

zur Seite Petition Kindesunterhalt

 

Fotoaufnahme der Buchpräsentation Armut und Wissen
Aufnahme Clemens Sedmak im Gespräch mit Maria Stern
Aufnahme von Maria Stern
Aufnahme von Helmut P. Gaisbauer
Aufnahme Buchpräsentation mit Heinrich Schellhorn und Christina Repolust
Aufnahme Gespräch Christina Repolust mit Heinrich Schellhorn
Aufnahme Landesrat Schellhorn
Aufnahme Christina Repolust
Aufnahme Elisabeth Kapferer
Aufnahme Elisabeth Kapferer
Buchpräsentation Gäste des ZEA
  • News
    Die Arbeitswelt ist im Umbruch. Schlagwörter wie Industrie 4.0 oder digitale Transformation stehen dafür. Ausgelöst durch immer leistungsfähigere IT-Systeme, hochentwickelte Robotik und Sensorik, 3D Drucker, Clouds oder „Big Data“ wandelt sich das Leben und Arbeiten grundsätzlich, was sowohl Chancen als auch Risiken bedeutet.
    Geologen der Universität Salzburg profitieren stark von dem unlängst abgeschlossenen Wissenschaftsabkommen zwischen dem Iran und Österreich. Mindestens drei neue Kooperations-Projekte sind in Planung. Sehr gefragt im Iran ist zum Beispiel die Expertise der Salzburger Geologen bei der Auffindung von Gold oder von Seltenen Erden. Seltene Erden zählen zu den begehrtesten Rohstoffen der Welt.
    Dank einer großzügigen Hinterlassenschaft seitens Kurt Zopf schreibt die Universität Salzburg den mit 10.000,-- Euro dotierten Kurt-Zopf-Förderpreis für habilitierte Angehörige von Organisationseinheiten der Universität, welche die Fachgebiete Geistes-, Kultur- und/oder Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft oder Theologie umfassen, aus.
    Noch bis 03. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg möglich. Sie findet vom 21. August bis 2. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg statt. Danach besteht die Möglichkeit, sich zu Restplätzen anzumelden. Infos und Anmeldung: http://www.ditact.ac.at.
    27. Juni 2017 | 17:00 – 19:00, Naturwissenschaftliche Fakultät; Hellbrunnerstrasse 34, HS 435
    Lassen Sie sich in die Welt des Guzheng, eines klassischen chinesischen Instrumentes entführen und tauchen Sie ein in die Virtuosität der über zweitausend Jahre alten chinesischen Guzheng-Kunst
    Collagen - Malerei - Grafik • Herwig Bayerl - Eine Ausstellung in der Universitätsbibliothek. Bis 23.9.17 geöffnet.
    KINDERRECHTE, wie sie von der UNO erstmals 1959 beschlossen und 1989 zur rechtsverbindlichen Kinderrechtskonvention erweitert wurden, stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Internationalen Pädagogischen Werktagung in Salzburg, die vom 10.–14. Juli 2017 stattfindet.
  • Veranstaltungen
  • 27.06.17 öffentliche Hearings im Rahmen der Besetzung der Professur für „Zoologische Evolutionsbiologie“
    27.06.17 Kanonische Texte
    27.06.17 Solistin Yu Jun: Klassische und moderne Kompositionen für Guzheng
    29.06.17 öffentliche Hearings im Rahmen der Besetzung der Professur für „Zoologische Evolutionsbiologie“
    29.06.17 Gaspar van Weerbeke: Works and Contexts
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg