Salzburger interdisziplinäre Diskurse

Tagung 2018:

Thema:
Kommunikation und Medien zwischen Kulturindustrie, Lebenswelt und Politik

Interdisziplinäre Tagung (15./16. November2018) an der Universität Salzburg
(Edmundsburg)

Kooperation von Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen und dem Fachbereich Kommunikationswissenschaft

Editorial Advisory Board

  • Wolfgang Aschauer (FB Politikwissenschaft und Soziologie, Universität Salzburg)
  • Ricarda Drüeke (FB Kommunikationswissenschaft, Universität Salzburg)
  • Heidi Grobbauer (KommEnt Salzburg)
  • Elisabeth Höftberger (Studierende, Germanistik und Theologie, Universität Salzburg)
  • Stephan Kirste (FB Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Universität Salzburg)
  • Barbara Mackinger (FB Psychologie, Universität Salzburg)
  • Stefan Bogner (AK Salzburg)
  • Ulli Vilsmaier (Leuphana Universität Lüneburg)

 

Bisherige Tagungen: 


Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes2./3. Dezember 2010: Der Anspruch des Fremden als Ressource des Humanen
Konzeption: Franz Gmainer-Pranzl, Martina Schmidhuber. – Beiträge von Bernhard Waldenfels, Franz Gmainer-Pranzl, Teresa Leonhardmair, Christoph Lienkamp, Martina Schmidhuber, Nikolaus Dimmel, Ulli Vilsmaier u. a.


mehr Information

Fotos der Tagung

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes1./2. Dezember 2011: Interkulturalität als Anspruch universitärer Lehre und Forschung
Konzeption: Franz Gmainer-Pranzl, Judith Gruber. – Beiträge von Franz Martin Wimmer, Christopher F. Laferl, Michael Geistlinger, Judith Gruber, Christian G. Allesch u. a.


mehr Information

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes29./30. November 2012: Religion in postsäkularer Gesellschaft. Interdisziplinäre Perspektiven
Konzeption: Franz Gmainer-Pranzl, Sigrid Rettenbacher. – Beiträge von Hans-Joachim Höhn, Andreas Koch, Irene Fußl, Heinrich Ganthaler, Sigrid Rettenbacher, Alfred Rinnerthaler u. a.


mehr Information

Fotos der Tagung

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes28./29. November 2013: Verändern Gender Studies die Gesellschaft? Zum transformativen Potential eines interdisziplinären Diskurses
Konzeption: Franz Gmainer-Pranzl (Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen), Ingrid Schmutzhart (gendup – Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung), Anna Steinpatz (KATHARINAfeier). – Beiträge von Nikita Dhawan, Silvia Arzt, Norbert Christian Wolf, Anna Wildt, Tuulia Ortner, Birgit Breninger u. a.
mehr Information

Fotos der Tagung

Cover der Tagung Wissenschaft und globales Denken27./28. November 2014: Wissenschaft und globales Denken
Konzeption: Franz Gmainer-Pranzl (Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen) – Angela Schottenhammer (FB Geschichte: außereuropäische und Globalgeschichte). – Beiträge von Helwig Schmidt-Glintzer, Christian Zeller, Angela Schottenhammer, Franz Gmainer-Pranzl, Ulrike Brandl u. a.

mehr Information

Fotos der Tagung

Demokratietagung19./20. November 2015: Demokratie - ein interdisziplinäres Forschungsprojekt
Konzeption: Franz Gmainer-Pranzl (Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen) - Jessica Fortin-Rittberger (FB Politikwissenschaft und Soziologie). - Beiträge von Aurel Croissant, Hannes Winner, Ursula Maier-Rabler, Alois Halbmayr, Jessica Fortin-Rittberger u.a.

 

mehr Information

Fotos der Tagung

Plakat zur Identitätentagung © Iris Christine Aue24./25. November 2016: Identitäten: Zumutungen für Wissenschaft und Gesellschaft
Konzeption: Franz Gmainer-Pranzl (Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen) - Barbara Mackinger (FB Psychologie). - Beiträge von Nina Hansen, Iris Christine Aue, Hanna Maria Kreuzbauer, Barbara Mackinger, Martin Dürnberger, Eva Hausbacher u.a.

mehr Information

Fotos der Tagung

Coverbild SID8-2017

30. November/1. Dezember 2017: Von „schöner Vielfalt“ zu prekärer Heterogenität Bildungsprozesse in pluraler Gesellschaft
Konzeption: Bettina Brandstetter und Franz Gmainer-Pranzl (Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen) - Ulrike Greiner (School of Education) - Beiträge von Alois Buholzer, Stephan Kirste, Bettina Brandstetter, Wolfgang Aschauer, Manfred Oberlechner, Stefanie Hürtgen, Ulrike Greiner u.a.

 

mehr Information

Fotos der Tagung

  • ENGLISH English
  • News
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg