Christliche Gesellschaftslehre

Ass.Prof.in Dr.in Gertraud Putz:
Menschenrechte – einzelne konkrete Artikel
Frauenrechte, Kinderrechte usw.
Kirche, Staat, Gesellschaft
neue soziale Frage
Politische Heilige und soziale Vorbilder
Armut und konkrete Erscheinungsformen (national und international)
Umweltethik – Einzelfragen
Globalisierung und die Akteure (Internationale Ordnung, Wirtschaft, Medien usw.) Gerechtigkeit und Barmherzigkeit, Tugenden, Gewaltlosigkeit

Druckversion Putz

Kirchenrecht

Univ.-Ass. Dr. Andreas Graßmann BA
‚sede vacante, nihil innovetur!‘ Die Vakanz ausgewählter Kirchenämter und ihre Konsequenz für die jeweilige kirchlich-hierarchische Gliederungsebene gemäß CIC/83. Möglichkeiten und Grenzen für Interreligiöses Lernen im Religionsunterricht in der österreichischen Rechtsordnung und im Kanonischen Recht
Der ‚besondere Dienst‘ der Laien in der kirchlichen Sendung. Möglichkeiten und Perspektiven.
Neuevangelisierung unter kirchenrechtlichem Aspekt
Theologische Grundlegung des kirchlichen Vermögensrechtes
Die ‚Kultursteuer‘. Eine mögliche Alternative für die Finanzierung der kirchlichen Sendung in Österreich?

Druckversion Graßmann

Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie

Univ.-Prof. Dr. Alexander Zerfaß
liturgiehistorische Fragestellungen insbesondere im Bereich der Alten Kirche (auch an der Schnittstelle zur Patristik) und des Mittelalters
Liturgiegeschichte als Inkulturationsphänomen
Hymnologie (lateinische Hymnen und Sequenzen, deutschsprachiges Kirchenlied, Gesangbuchforschung)
Tagzeitenliturgie (in liturgiehistorischer, liturgietheologischer oder pastoralliturgischer Hinsicht)
Theologie des Kirchenjahres bzw. einzelner Feste und Festzeiten (z.B. im Spiegel einzelner liturgischer Textgattungen)
liturgische Rezeption der Bibel (Leseordnungen, hermeneutische Fragen, biblische Inspiration liturgischer Texte und Riten)

Druckversion Zerfaß

Ass.Prof. Dr. Frank Walz
Anlass- und Gelegenheitsliturgien
Literatur/ Film/ Kunst und Liturgie
Funktion von Ritualen in Kirche und Gesellschaft
Neue liturgische Formen und Orte
Verhältnis Liturgie und Glaube

Druckversion Walz

moraltheologie

Univ.-Prof.in Dr.in Angelika Walser
Allgemeine Moraltheologie
Autonomiekonzeptionen Entwürfe der Care-Ethik Feministische Ansätze theologischer Ethik Bedeutung der Kategorie Gender für die Moraltheologie Geschlechteranthropologie, Auf der Suche nach einer erneuerten Geschlechteranthropologie im christlich-islamischen Dialog (Religion and Gender), Vom Umgang mit dem Scheitern, Vulnerabilität, Kriteriologie biblischer Ethik

Spezielle Moraltheologie
Bioethik: Reproduktionsmedizin, Pränataldiagnostik / Präimplantationsdiagnostik, Social egg freezing, Kindeswohl und Kinderrechte in der Fortpflanzungsmedizin, (Assistierter) Suizid, Bioethik interreligiös
Beziehungsethik: Körperbilder und Körperdiskurs, Freundschaftskonzepte und ihre Bedeutung für moralische Kompetenz, Homosexualität und Transsexualität;
Medienethik: Produzenten- und Rezipientenethik
Spirituelle Theologie: Spirituelle Erfahrung und moralisch-ethisches Handeln, Mystik und Macht, Medien-Religion, Monastische Spiritualität – Laienspiritualität, Freundschaft als Thema spiritueller Theologie, Einzelne Gestalten der Spiritualitätsgeschichte

Druckversion Walser

Ass.Prof. Dr. Andreas M. Weiss
Darf ich online lügen? Wahrhaftigkeit und Datenschutz im Internet-Zeitalter
Religionsfreiheit, Religionskritik und Blasphemie im Christentum
Loyalität und ziviler Ungehorsam
Stammzellforschung (biologisch/medizinisch), IPS-Zellen und Transdifferenzierung
Zur moraltheologischen Beurteilung der modernen Reproduktionsmedizin
Biopolitik, Rolle der Kirchen national/europäisch
Darf man sich den Tod wünschen? (Spiritualitätsgeschichte)
Patientenautonomie, Selbstbestimmung am Lebensende, Patientenverfügungsgesetz (D/A), kirchliche Stellungnahmen
Gesundheitsökonomie, gerechte Verteilung der Ressourcen
Eltern und Kinder: Wandel des Familienbildes
Klimawandel, Energieversorgung
Grüne Gentechnik, Nahrungsmittelethik, gentechnisch
...

Druckversion Weiss (vollständige Liste der Vorschläge)

Pastoraltheologie

N.N.

Druckversion N.N.

Religionspädagogik

Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher
Empirie des Religionsunterrichts: Seine Beliebtheit, seine Effekte
Empirie des Ethikunterrichts: Seine Beliebtheit, seine Effekte
Bibeldidaktik: Wie Kinder Bibeltexte verstehen
Religiöse Entwicklung, speziell die des Gottesbildes
Spiritualität: Speziell empirische Aspekte
Machen Religiosität und Spiritualität glücklich?

Druckversion Bucher

Ass.Prof.in Dr.in Silvia Arzt:
Wie geschlechtergerecht ist der Religionsunterricht? (z.B. Genderkompetenz von ReligionslehrerInnen; Analyse von Religionsbuchreihen)
Die Thematisierung von Leid und Tod in der (aktuellen) Kinder- und Jugendliteratur Messianische Gestalten in der dystopischen Jugendliteratur
(Wie) wird (sexualisierte) Gewalt in Kinderbibeln thematisiert?
Inklusion als Herausforderung und Chance für den Religionsunterricht
Interreligiöses Lernen im Religionsunterricht und in der Schule

Druckversion Arzt

 

  • ENGLISH English
  • News
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg