Christliche Gesellschaftslehre

Ass.Prof.in Dr.in Gertraud Putz:
Menschenrechte – einzelne konkrete Artikel
Frauenrechte, Kinderrechte usw.
Kirche, Staat, Gesellschaft
neue soziale Frage
Politische Heilige und soziale Vorbilder
Armut und konkrete Erscheinungsformen (national und international)
Umweltethik – Einzelfragen
Globalisierung und die Akteure (Internationale Ordnung, Wirtschaft, Medien usw.) Gerechtigkeit und Barmherzigkeit, Tugenden, Gewaltlosigkeit

Druckversion Putz

Kirchenrecht

Univ.-Ass. Dr. Andreas Graßmann BA
‚sede vacante, nihil innovetur!‘ Die Vakanz ausgewählter Kirchenämter und ihre Konsequenz für die jeweilige kirchlich-hierarchische Gliederungsebene gemäß CIC/83. Möglichkeiten und Grenzen für Interreligiöses Lernen im Religionsunterricht in der österreichischen Rechtsordnung und im Kanonischen Recht
Der ‚besondere Dienst‘ der Laien in der kirchlichen Sendung. Möglichkeiten und Perspektiven.
Neuevangelisierung unter kirchenrechtlichem Aspekt
Theologische Grundlegung des kirchlichen Vermögensrechtes
Die ‚Kultursteuer‘. Eine mögliche Alternative für die Finanzierung der kirchlichen Sendung in Österreich?

Druckversion Graßmann

Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie

Univ.-Prof. Dr. Alexander Zerfaß
liturgiehistorische Fragestellungen insbesondere im Bereich der Alten Kirche (auch an der Schnittstelle zur Patristik) und des Mittelalters
Liturgiegeschichte als Inkulturationsphänomen
Hymnologie (lateinische Hymnen und Sequenzen, deutschsprachiges Kirchenlied, Gesangbuchforschung)
Tagzeitenliturgie (in liturgiehistorischer, liturgietheologischer oder pastoralliturgischer Hinsicht)
Theologie des Kirchenjahres bzw. einzelner Feste und Festzeiten (z.B. im Spiegel einzelner liturgischer Textgattungen)
liturgische Rezeption der Bibel (Leseordnungen, hermeneutische Fragen, biblische Inspiration liturgischer Texte und Riten)

Druckversion Zerfaß

Ass.Prof. Dr. Frank Walz
Anlass- und Gelegenheitsliturgien
Literatur/ Film/ Kunst und Liturgie
Funktion von Ritualen in Kirche und Gesellschaft
Neue liturgische Formen und Orte
Verhältnis Liturgie und Glaube

Druckversion Walz

moraltheologie

Univ.-Prof.in Dr.in Angelika Walser
Allgemeine Moraltheologie
Autonomiekonzeptionen Entwürfe der Care-Ethik Feministische Ansätze theologischer Ethik Bedeutung der Kategorie Gender für die Moraltheologie Geschlechteranthropologie, Auf der Suche nach einer erneuerten Geschlechteranthropologie im christlich-islamischen Dialog (Religion and Gender), Vom Umgang mit dem Scheitern, Vulnerabilität, Kriteriologie biblischer Ethik

Spezielle Moraltheologie
Bioethik: Reproduktionsmedizin, Pränataldiagnostik / Präimplantationsdiagnostik, Social egg freezing, Kindeswohl und Kinderrechte in der Fortpflanzungsmedizin, (Assistierter) Suizid, Bioethik interreligiös
Beziehungsethik: Körperbilder und Körperdiskurs, Freundschaftskonzepte und ihre Bedeutung für moralische Kompetenz, Homosexualität und Transsexualität;
Medienethik: Produzenten- und Rezipientenethik
Spirituelle Theologie: Spirituelle Erfahrung und moralisch-ethisches Handeln, Mystik und Macht, Medien-Religion, Monastische Spiritualität – Laienspiritualität, Freundschaft als Thema spiritueller Theologie, Einzelne Gestalten der Spiritualitätsgeschichte

Druckversion Walser

Ass.Prof. Dr. Andreas M. Weiss
Darf ich online lügen? Wahrhaftigkeit und Datenschutz im Internet-Zeitalter
Religionsfreiheit, Religionskritik und Blasphemie im Christentum
Loyalität und ziviler Ungehorsam
Stammzellforschung (biologisch/medizinisch), IPS-Zellen und Transdifferenzierung
Zur moraltheologischen Beurteilung der modernen Reproduktionsmedizin
Biopolitik, Rolle der Kirchen national/europäisch
Darf man sich den Tod wünschen? (Spiritualitätsgeschichte)
Patientenautonomie, Selbstbestimmung am Lebensende, Patientenverfügungsgesetz (D/A), kirchliche Stellungnahmen
Gesundheitsökonomie, gerechte Verteilung der Ressourcen
Eltern und Kinder: Wandel des Familienbildes
Klimawandel, Energieversorgung
Grüne Gentechnik, Nahrungsmittelethik, gentechnisch
...

Druckversion Weiss (vollständige Liste der Vorschläge)

Pastoraltheologie

N.N.

Druckversion N.N.

Religionspädagogik

Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher
Empirie des Religionsunterrichts: Seine Beliebtheit, seine Effekte
Empirie des Ethikunterrichts: Seine Beliebtheit, seine Effekte
Bibeldidaktik: Wie Kinder Bibeltexte verstehen
Religiöse Entwicklung, speziell die des Gottesbildes
Spiritualität: Speziell empirische Aspekte
Machen Religiosität und Spiritualität glücklich?

Druckversion Bucher

Ass.Prof.in Dr.in Silvia Arzt:
Wie geschlechtergerecht ist der Religionsunterricht? (z.B. Genderkompetenz von ReligionslehrerInnen; Analyse von Religionsbuchreihen)
Die Thematisierung von Leid und Tod in der (aktuellen) Kinder- und Jugendliteratur Messianische Gestalten in der dystopischen Jugendliteratur
(Wie) wird (sexualisierte) Gewalt in Kinderbibeln thematisiert?
Inklusion als Herausforderung und Chance für den Religionsunterricht
Interreligiöses Lernen im Religionsunterricht und in der Schule

Druckversion Arzt

 

  • ENGLISH English
  • News
    Die Hearings finden am Mittwoch, 8. Juli, um 10 Uhr im Hörsaal 103 (3. Stock) in der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1, statt.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Biologie“ an. Der Studiengang will Inhalte der vielfältigen biowissenschaftlichen Fachdisziplinen vermitteln und ermöglicht daher ein facettenreiches, biologisches Verständnis für Themen, die für die Medizin wesentlich sind. Die Studieninhalte reichen vom kleinteiligen Aufbau der Zelle über Organe und Organsysteme bis hin zur Biologie von komplexen zwischenmenschlichen Interaktionen.
    Die Salzburger Politikwissenschaft wurde laut Shanghai Rankings 2020 unter die Top 100 gerankt, zusammen mit nur vier deutschen Universitäten und der Universität Wien. Insgesamt befinden sich nur wenige kontinentaleuropäische Universitätsinstitute unter den besten 100. Die allermeisten sind US-amerikanische und britische Institutionen.
    Der Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa 2020 geht an Thomas Stangl für sein Buch „Die Geschichte des Körpers“ (Droschl Verlag, Graz).
    WissenschaftlerInnen der Universität Salzburg unterstützen die Initiative "Scientist4Future Österreich" und das Klimavolksbegehren durch die Veröffentlichung von Zitaten.
    Wie reagieren Stadtbewohner auf Umweltmigranten vom Land, speziell in Entwicklungsländern? Die Salzburger Politikwissenschaftlerin Gabriele Spilker hat zusammen mit einem internationalen Team dazu 2400 Menschen in Kenia und Vietnam befragt. Die Studie ist am Montag, 22. Juni, im Fachjournal Nature Climate Change erschienen.
    Professor Manuel Schabus, Zentrum für Kognitive Neurowissenschaften Salzburg (CCNS) am Fachbereich Psychologie, untersuchte mit seinem Team die durch die Coronakrise beeinflusste Qualität des Schlafes der Österreicher.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    Dr. Jörg Paetzold, FB Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der RW-Fakultät, erhält für sein Projekt "Wenn Eltern plötzlich Pflegefälle werden: Karriere-Konsequenzen für Töchter und Söhne in Österreich" den Förderpreis des Theodor Körner Fonds.
    Die Universität präsentiert sich mit neuem Logo der Öffentlichkeit. Dem ist ein intensiver Markenbildungsprozess vorausgegangen: „Zur Jahreswende 2019/2020 haben wir die Kommunikationsstrategie KOM PLUS 2020 entwickelt“, erläutert Rektor Hendrik Lehnert.
    Die Theologische Fakultät der Universität Salzburg bietet interessierten StudienanfängerInnen zum Wintersemester 20/21 einen neuen Lehrplan der Katholischen Fachtheologie mit einer Verkürzung der Präsenzzeit in Lehrveranstaltungen und einer Beschleunigung etwa des Bachelorstudiums von acht auf sechs Semester.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg