Details to Theses
Title Der Einfluss von verschiedenen Sportarten auf die Entwicklung der exekutiven Funktionen im Gehirn. "Spielsportarten" vs. "monotone Sportarten"
Content Erfolg im Leben, Sport und in der Schule erfordert Tugenden wie Fleiß oder Selbstbeherrschung, dafür muss vor allem das eigene Verhalten kontrolliert werden. DIAMOND (2011: 959) beschreibt dafür vier Qualitäten, die man braucht, um erfolgreich zu sein, nämlich Kreativität, Flexibilität, Selbstkontrolle und Disziplin. Diese Fähigkeiten der Selbstregulation beschreibt Sabine Kubesch (KUBESCH 2011: 312) als die exekutiven Funktionen (EF), die dem Stirnhirn zugrunde liegen. Die meisten Experten zählen zu den exekutiven Funktionen (EF) die Komponenten Arbeitsgedächtnis, Inhibition (Reizhemmung) und kognitive Flexibilität (DIAMOND 2007: 2). DUCKWORTH & SELIGMAN (2005) zeigen in einer Studie, dass die EF beispielsweise den Schulerfolg doppelt so gut vorhersagen können, wie das ein IQ Test kann. Im Sport sind es beispielsweise VESTBERG et al. (2012), die aufzeigen konnten, dass Fußballer auf höchstem Niveau signifikant bessere EF besitzen als die „Normal Population“. Bemerkenswert ist dabei, dass in ihrer Studie die Ergebnisse der EF mit dem Erfolg im Spitzenfußball in Form von Toren und Asissts korrelieren. In der vorliegenden Studie sollte nun untersucht werden, ob verschiedene Sportarten durch ihr spezielles Anforderungsprofil die EF unterschiedlich entwickeln können, bzw. ob es einen Unterschied zwischen Spielsportarten wie z. B. Fußball und „monotonen Sportarten“ wie etwa Radfahren im Bereich der EF gibt. Um die EF zu messen, wurde in der vorliegenden Untersuchung der standardisierte neuropsychologische Design Fluency Test (DELIS et al. 2001) verwendet. An der Studie nahmen 234 SpitzensportlerInnen aus Österreich teil, welche in zwei Gruppen eingeteilt wurden („Spielsportarten“ n=122; „monotone Sportarten“ n=112). Die Ergebnisse zeigen, dass die Gruppe der „Spielsportarten“ signifikant bessere Testergebnisse erzielte, als die Gruppe der „monotonen Sportarten“. Eine mögliche Ursache dafür könnte sein, dass vor allem in Spielsportarten komplexe Situationen und verschiedenste kognitive Prozesse, (ROBINS 2003 in KUBESCH 2005: 15), welche die Entwicklung der EF fördern, notwendig sind.
Advisor Müller Erich Dr. Vizerektor
Student Winkler, Bernd
  • News
    The Project Application BioMat-TEM with the total volume of €1,948 million within the Framework of the Infrastructure funding from the Austrian Research Promotion Agenvy (FFG) has been approved.
    Six researchers from Europe and the USA were recently honored with the prestigious IFIP TC13 Pioneer Award for outstanding contributions on the topic of Human-Computer Interaction worldwide.Among them is the Head of HCI at the PLUS, Prof. Manfred Tscheligi.
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistant Professor at the Irish School of Ecumenics at Trinity College Dublin, will be holding lectures in SS 2021 on the topic of "Interreligious Relations in Asia" at the Centre for Intercultural Theology in the area of Religious Studies.
    Invitation to the online conference: Corona - a catastrophe?
    The programme for the summer semester is now online and the courses will be released shortly. We have improved our entrepreneurship courses. register by the 14th March 2021.
    The restrictions of the pandemic – not only at the university – are becoming even more testing. Thank to everyone who, despite all the difficulties, has helped to keep the university running as best they can.
    Challenges, processes and ambivalences -ÖFEB Social Pedagogy Section Series, Volume 6
    After talks with the ministry and intensive consultation with the deans, the rectorate of the Paris Lodron University of Salzburg has decided that exams should generally only be conducted online at the moment. The following points apply here:
    We would like to remind you of the Call for Lectures, which is still open until 28th February. Apply to be a lecturer at the ditact_women‘s IT summer studies, which will take place from the 23rd August.- 04th September 2021 at the University of Salzburg. It is very important to us to also support young female lecturers. E
  • Veranstaltungen
  • 25.02.21 Grenzgänge - Folgen von neuen Grenzen für Arbeit und Unternehmen 25.02.2021
  • Alumni Club
  • PRESS
  • University of Salzburg's facebook site University of Salzburg's twitter site University of Salzburg's instagram site University of Salzburg's flickr site University of Salzburg's vimeo site