Details to Dissertation
Title Überprüfung der Reliabilität isokinetischer Messungen der Maximalkraft am IsoMed 2000
English titel Reliability of isokinetic maximum strength measurements using the IsoMed 2000
Content Auf Basis eines entsprechenden Forschungsdefizits, war es das Ziel der Dissertation, die Reliabilität spezifischer Messungen der Maximalkraft der unteren Extremitäten sportlich aktiver, junger Probanden unter Verwendung des IsoMed 2000 zu untersuchen. Zu diesem Zwecke wurden 3 Studien (STUDIEN I/II/III) durchgeführt, die in ebensovielen Veröffentlichungen mündeten. Die Stichprobe umfasste jeweils sportlich aktive, junge Probanden ohne Vorerfahrung hinsichtlich Isokinetik. STUDIE I konzentrierte sich auf Peak Torque (PT)-Messungen bei konzentrischer und exzentrischer eingelenkiger Kniestreckung (Kniewinkelgeschwindigkeit von 60 und 120 Grad/Sek.); STUDIE II umfasste PT-Messungen bei isometrischer sowie isokinetisch konzentrischer (60 und 120 Grad/Sek.) eingelenkiger Kniebeugung und -streckung; STUDIE III behandelte die Reliabilität von Peak Force (PF)-Messungen bei mehrgelenkiger konzentrischer und exzentrischer Beinstreckung (mittlere Kniewinkelgeschwindigkeit von 40 und 80 Grad/Sek.). Jede der Studien war gekennzeichnet durch 3 Testtermine (T1–T3), abgehalten in einem zeitlichen Abstand von 48–72h (STUDIEN I und II) bzw. 10–14 Tagen (STUDIE III). Anhand der Varianzanalyse mit Messwiederholung bzw. Bonferroni post-hoc Tests wurde auf signifikante Mittelwertsunterschiede zwischen den Testterminen geprüft (T1–T3). Nachfolgende statistische Verfahren erfolgten jeweils im Vergleich sukzessiver Testtermine (T1–T2; T2–T3). Die Schätzung von relativer und absoluter Reliabilität erfolgte anhand des Intraklassenkorrelationskoeffizienten (ICC 2, 1) bzw. des Standardmessfehlers (SEM). Insgesamt ergaben sich hohe ICC-Werte von 0,823–0,984 verbunden mit SEM Werten von 4,0–19,1 Nm (STUDIEN I und II) und 49,3–175,3 N (STUDIE III). Signifikante Steigerungen der Mittelwerte (≈2–5%) von T1 auf T2/T3 begleitet von gleichzeitigen deutlichen Steigerung der Ergebnisse der Reliabilitätsprüfung von T1–T2 auf T2–T3, jeweils für Flexion sowie Exzentrik, deuten auf entsprechende individuelle Gewöhnungseffekte hin. Es wird daher empfohlen, in der Praxis, den eigentlichen Testterminen einen Gewöhnungstermin voranzustellen.
Advisor
Student Mag.rer.nat. Dr.rer.nat. Dirnberger, Johannes
  • News
    The Project Application BioMat-TEM with the total volume of €1,948 million within the Framework of the Infrastructure funding from the Austrian Research Promotion Agenvy (FFG) has been approved.
    Six researchers from Europe and the USA were recently honored with the prestigious IFIP TC13 Pioneer Award for outstanding contributions on the topic of Human-Computer Interaction worldwide.Among them is the Head of HCI at the PLUS, Prof. Manfred Tscheligi.
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistant Professor at the Irish School of Ecumenics at Trinity College Dublin, will be holding lectures in SS 2021 on the topic of "Interreligious Relations in Asia" at the Centre for Intercultural Theology in the area of Religious Studies.
    Invitation to the online conference: Corona - a catastrophe?
    The programme for the summer semester is now online and the courses will be released shortly. We have improved our entrepreneurship courses. register by the 14th March 2021.
    The restrictions of the pandemic – not only at the university – are becoming even more testing. Thank to everyone who, despite all the difficulties, has helped to keep the university running as best they can.
    Challenges, processes and ambivalences -ÖFEB Social Pedagogy Section Series, Volume 6
    After talks with the ministry and intensive consultation with the deans, the rectorate of the Paris Lodron University of Salzburg has decided that exams should generally only be conducted online at the moment. The following points apply here:
    We would like to remind you of the Call for Lectures, which is still open until 28th February. Apply to be a lecturer at the ditact_women‘s IT summer studies, which will take place from the 23rd August.- 04th September 2021 at the University of Salzburg. It is very important to us to also support young female lecturers. E
  • Veranstaltungen
  • 25.02.21 Grenzgänge - Folgen von neuen Grenzen für Arbeit und Unternehmen 25.02.2021
  • Alumni Club
  • PRESS
  • University of Salzburg's facebook site University of Salzburg's twitter site University of Salzburg's instagram site University of Salzburg's flickr site University of Salzburg's vimeo site