Details zur Diplomarbeit
Titel Sponsoring bei lokalen Sportevents mit historisch-kultureller Kulisse – am Beispiel des Salzburger Cityjump
Englischer Titel The facet of sponsorship at local sport events with historical-cultural settings - using the example of Salzburger Cityjump
Inhalt Ausgehend von einem Forschungsdefizit bezüglich des Sponsorings von lokalen Sportevents, und speziell solchen mit historisch-kultureller Kulisse, wurde zunächst ein allgemeiner Überblick über das Sponsoring bei Sportveranstaltungen lokaler Dimension angestrebt, welcher in weiterer Folge hinsichtlich der Spezifika von lokalen Sportevents mit historisch-kultureller Kulisse zu konkretisieren gedacht war. Hierfür wurden fünf semistrukturierte Experten-Interviews mit Protagonisten und Protagonistinnen des Fallbeispiels Salzburger Cityjump geführt, welche mit zwei weiteren Experten-Interviews über eine Referenzveranstaltung ergänzt wurden. Im Zuge dessen ergaben sich insgesamt 294 Paraphrasen, welche schlussendlich zu 14 finalen Reduktionen verdichtet wurden. Die Interpretation der Ergebnisse zeigte, dass ein positiver Imagetransfer, der lokale Charakter eines Sportevents sowie ein quantitativ hochwertiges Publikum bedeutende Argumente für Unternehmen darstellen, sich bei lokalen Sportevents à la Cityjump zu engagieren. Zudem wurde in puncto Professionalität festgestellt, dass die hintergründigen Motive seitens der Unternehmen für ein Sponsoring oftmals nicht von professioneller Couleur im Sinne der Forschungsliteratur sind, wohingegen die Umsetzung von Sponsoringmaßnahmen dennoch durch Sponsoren wie auch durch Sponsoringempfänger meist zielgerichtet und planmäßig abgewickelt wird. Bezüglich der Spezifizierung auf lokale Sportevents mit historisch-kultureller Kulisse zeigte sich ein bedeutender Einfluss der Kulisse auf die Sponsorenakquise, darüber hinaus wurden weitere inhaltliche Komponenten aus dem Kultursponsoring, wie auch dem Sozialsponsoring gefunden. Folglich wurde die konkrete Sponsoringart überwiegend als Hybridform verschiedener Sponsoringarten charakterisiert. Ein abschließender Ausblick prognostizierte lokalen Sportevents eine ungewisse Zukunft sowie eine zunehmende Vermischung der Sponsoringarten bei Sportevents mit historisch-kultureller Kulisse. Abschließend kann konstatiert werden, dass die gewonnenen Erkenntnisse eine vielfältige praktische Relevanz für das Sponsoring von lokalen Sportevents mit historisch-kultureller Kulisse besitzen.
BetreuerIn Dimitriou, Minas; Assoz. Prof. Dr.
StudentIn Geitner, Constantin Miles
  • News
    Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Change- Nachrichten im Kontext von Politik, Wirtschaft und Technik“ unter der Leitung von Josef Trappel und Stefan Gadringer findet am Montag, den 25.01.2021 um 18 Uhr, die Online-Veranstaltung "Infizierte Demokratie" statt.
    Herausforderungen gibt es im elementarpädagogischen Alltag zahlreiche, nicht nur in Coronazeiten. Die Kunst liegt im konstruktiven Umgang mit anspruchsvollen Situationen. Dem Thema „Lösungsorientiert mit Herausforderungen – kompetent und sicher – umgehen“ widmet sich der vierte Tag der Elementarbildung in Salzburg 22.01.2021, der aufgrund der pandemiebedingten Maßnahmen in digitaler Form stattfinden wird.
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit dem „Award of Excellence“ werden die besten Dissertationen eines Studienjahres an österreichischen Hochschulen ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist Marina Pagano, Mitarbeiterin des FB Romanistik und Mitglied des Doktoratskollegs "Ästhetische Kommunikation".
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 21.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Update GmbH-Recht
    27.01.21 Music, Entrainment and the Mind–Body Connection: Implications for Health and Physical Activity
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg