17. November 2005
"Hast du Töne?" - Ein Alumni-Abend mit Milan Turkovic
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

 

 


Milan Turkovic, der Solofagottist der Wiener Symphoniker, musizierte mit dem Mozart Quartett

Programm

 

24. Juni 2005
Drittes Alumni Fest. Große Universitätsaula
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 


Rektor Heinrich Schmidinger, Walter Hofer (FIS Rennsportleiter), Norbert Kraihamer (International Marketing Red Bull), Landeshauptfrau Gabi Burgstaller, Manuela Strihavka (Fernseh-Programmchefin TW1) und Manfred Holztrattner (Präsident Alumni Club)


Im Mozartjahr 2005 wurde die Renovierung der Großen Universitätsaula abgeschlossen. Aus diesem Anlass veranstaltete der Alumni Club dort sein drittes großes Fest. Rund 400 Absolventinnen und Absolventen trafen sich am Ort ihrer Sponsion bzw. Promotion mit ihren Professoren und Studienkollegen.
Die Universität ist stolz auf ihre Absolventinnen und Absolventen: Zu Gast waren unter anderem Walter Hofer (FIS Rennsportleiter), Norbert Kraihamer (International Marketing Red Bull), Landeshauptfrau Gabi Burgstaller, Manuela Strihavka (Fernseh-Programmchefin TW1). Auf der Aula-Bühne sprachen sie über ihren beruflichen Werdegang und Erinnerungen an die Studienzeit.  

Bildergalerie Programm

 

19. Juni 2005
Alumni - Sponsorenempfang, Foyer der Großen Universitätsaula
 
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

 

 

 



Elisabeth Werner, Josef Leyrer (Alumni Club) und Generaldirektor-Stellvertreter Rudolf Aichinger

In einer Spendenaktion hat der Alumni Club hat seine Mitglieder um Beiträge zugunsten der Renovierung der Großen Universitätsaula gebeten. Konsul Dr. Rudolf Aichinger (Generaldirektor-Stellvertreter der Wüstenrot Versicherungs AG und Mitglied des Alumni-Präsidiums) überreichte einen Scheck über 10.000,- Euro, weitere 5.000,- Euro kamen aus Einzelspenden.
Studierende der Universität Mozarteum führten "Giunio Bruto", eine Opernrarität, für die Spender und Sponsoren auf. Der Dirigent des Abends, Professor Josef Wallnig (Universität Mozarteum) gab eine Einführung. 

Spendenaufruf

Die Sponsoren

 

  • ENGLISH English
  • News
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Die Neurobiologin Belinda Pletzer von der Universität Salzburg erforscht die Wirkung der Antibabypille auf das Gehirn. In einer umfangreichen Studie mit 300 Probandinnen soll festgestellt werden, ob und in welcher Weise dieses Medikament deren Denken beeinflusst. Der Salzburger Spitzenforscherin wurde für ihr Projekt ein Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC) zuerkannt. Die hochkarätige EU-Förderung ist mit 1,5 Mio Euro dotiert.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Welche Rechtsschutzmöglichkeit - Gewährleistung oder Irrtum - ist für Käufer der vom Diesel-Abgasskandal betroffenen Autos vorteilhafter? Die Juristin Christina Buchleitner hat in ihrer an der Universität Salzburg abgelegten Dissertation die beiden Rechtsbehelfe gegenübergestellt. Nun hat die 26jährige Wienerin dafür den ersten Preis beim Young Investigators Award der Universität Salzburg gewonnen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 18.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg