Franz Brentano Centenary 1917-2017 - Summer School and Conferences, Prague and Vienna May 27 - June 3

Prague, 27-31 May 2017

Vila Lanna and Academy of Sciences, Prague

Tabellenüberschrift

Saturday May 27 Sunday May 28 Monday May 29 Tuesday May 30
Summer School part 1: Robin Rollinger (Prague) Summer School part 3 : Hynek Janousek (Prague) Lecture 1 Lecture 6
Summer School part 2: Wilhelm Baumgartner (Würzburg) Summer School part 4: Denis Fisette (Montreal) Lecture 2 Lecture 7
Summer School part 5: Johannes Brandl (Salzburg) Summer School part 6: Arkadiusz Chrudzimski (Stettin) Lecture 3 Lecture 8
Graduate Presentations 1 Graduate Presentations 2 Lecture 4 Lecture 9
Graduate Presentations 3 Graduate Presentations 4 Lecture 5 Lecture 10

Further lectures on Wednesday May 31.

 

The philosophy of Franz Brentano and his students has had a highly significant impact on developments in twentieth century philosophy which continue to resonate in the current century. Not only was Brentano the teacher of Husserl, the father of phenomenology, but the origins of analytic philosophy are in certain important respects to be found in responses to the school of Brentano. Besides developing highly original metaphysical ideas, Brentano's views offer inspiring insights into the philosophy of mind, theory of knowledge and values, ethics, aesthetics and religion.On the occasion of the centenary of Franz Brentano death, the scholars and students interested in the philosophy of Franz Brentano and his students will meet at the conference organized in Prague on May 29-31, 2017 which will be preceded by a summer school for students (May 27-28). A joint conference commemorating the centenary of Franz Brentano's death will take place in Vienna on June 1-3, 2017.

This event is co-organised by the Faculty of Philosophy of the Academy of Sciences (Prague, CZ), The University of Salzburg (Fachbereich Philosophie KGW/FWF-Research Project P-27215), The University of Geneva (Department of Philosophy/Chair of Laurent Cesalli), the Franz Brentano Internationale Gesellschaft (University of Würzburg, Germany), The University of Liège (Department of Philosophy), and further sponsors (confirmation pending)

 

for more information, please contact Guillaume Fréchette (guillaume.frechette@sbg.ac.at) or Hynek Janoušek (Institute of Philosophy, Czech Academy of Sciences, hynek.janousek@ff.cuni.cz). The website, will be updated in January 2017.

Vienna June 1-3

More information to come soon

  • News
    Bei der SchülerUNI „Syrienkonflikt. Was macht eine Lösung so schwierig?“ war schnell klar, wie komplex die Kriegsrealität in Syrien ist. Licht ins Dunkel brachte die Abt. für Politikwissenschaft der Universität Salzburg gemeinsam mit dem Friedensbüro Salzburg. Mit dabei an den 2 Terminen: PG St. Ursula, HLWM Salzburg-Annahof, BG Seekirchen, ABZ St. Josef, Sport Realgymnasium Salzburg.
    Der diesjährige Dissertationspreis ging an den Mathematiker Dr. Markus Hittmeir für seine überragende Arbeit zum Faktorisierungsproblem.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften vergab am 10. Dezember ihre diesjährigen Preise für exzellente Leistungen in der Forschung. Dipl. Ing. Dr. Volker Ziegler vom Fachbereich Mathematik wurde mit dem Edmund und Rosa Hlawka-Preis für Mathematik prämiert.
    Im Juli 2018 wurde dem internationalen Forschungsprojekt "Processing Instruction for L3 English: Differences between balanced and unbalanced bilinguals? (PI-BI-L3)" die Finanzierung durch das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und das mazedonische Ministerium für Bildung und Forschung (MON) vom österreichischen Austauschdienst (OeAD) Wettbewerb für 24 Monate (Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020) zugesprochen.
    Im Rahmen der Filmreihe "Filmclub Horizonte" zeigt das Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" am Giselakai 11 in Salzburg am 13.12.18 und am 10.1.19 die beiden Filme "Leto" und "Breaking the Limits".
    Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:15 - 15:00 Uhr, HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) - Thema: Praxis als Anstoß zur Erkenntnis
    zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt: Am 24. Dezember 1818 stimmten Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal „Stille Nacht, heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg an. Von hier nahm das Lied seinen Weg rund um die Welt und wird heute zu Weihnachten von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen.
    Tagung "Gleichheit in Europa" aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Zentral- und Westeuropa
  • Veranstaltungen
  • 18.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    18.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    19.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    19.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    20.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 "Probabilistic Laws from Deterministic Dynamics"
    21.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    21.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    22.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    23.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    24.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg