PhD Students Workshop

Friday, June 6

9:30AM
Opening Lecture

Prof. Mark Textor (King's College, London)
Focussed Intentionality or What is the Primary Object of a Mental Act?

10:30–11:00AM: Coffee Break

11:00AM–12:30PM
Poster Session

Vladimir Seliverstov (National Research University, Higher School of Economics, Russia)
Meinong vs Russell: Conclusions of the Discussion

Evando Brito (Universidade Federal de Santa Maria, Brazil)
Moral, Ethics and Preference in Franz Brentano’s Philosophy of Mind

Jingjing Li (University McGill, Canada)
Kant, Husserl and the Theory of Time

Alexandre B. Romano (Université du Québec à Montréal, Canada)
The role of concepts in perception. An « empirical » question ?

Julius Schoenherr (University of Maryland, USA)
The Explanatory Keep of Intentional State Ascriptions: Two Accounts

Andrea Pace Giannotta (Università degli Studi di Firenze, Italy)
Husserl's Alternative to Strong Intentionalism: Non-Dual Self-Manifestation of Non-Intentional Experiences

Valeria Bizzari (University of Pisa, Italy)
Merleau- Ponty’s Intentionality and Contemporary Neuroscience

12:30PM – 2:30PM: Lunch
2:30PM – 3:15PM
Joseph Rees (Georgetown University, USA)
Heterophenomenology, Dualism, Normativity
3:15PM – 4:00PM
Philipp Berghofer (University of Graz, Austria)
Phenomenology and the connection between truth and evidence
4:00PM – 4:30PM: Coffee Break

4:30PM – 5:15PM
Marco Coratolo (University of Liege, Belgium)
How to Justify the Unity of Consciousness? A Reply from Husserl




5:15PM – 6:00PM
Pablo Lopez-Silva (University of Manchester, England)
Disrupted Conscious Thinking in Schizophrenia and the Structure of Self-Consciousness


  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg