Crossroads - History of Interaction

Ziele und Kurzbeschreibung:

Ziel der Forschungssäule Crossroads - History of Interaction ist es, die Vielfalt der Interaktionen, der Kommunikation und der Austauschbeziehungen in den Makro-Regionen Eurasien, (Süd-)Ost-Asien, dem asiatisch-pazifischen Raum (einschließlich Lateinamerika) und dem Indischen Ozean zu untersuchen. Der Schwerpunkt liegt auf China. Dabei werden sowohl Land- als auch Seerouten erforscht.

Wir legen den Fokus auf folgende Bereiche:

  • Wissenschafts- und Technologietransfer
  • Waren- und Produkteaustausch
  • Handel
  • kulturelle Aspekte im weitesten Sinne
  • Religionen
  • Migration
  • die Organisation von funktionierenden Netzwerken.

Im Rahmen dieser Forschungssäule analysieren wir den kontinentalen und maritimen Austausch sowie Transfer von Wissen, Technologien, Konzepten, Waren und Produkten sowie von Menschen (einschließlich Migrationen, Netzwerken und Diasporas). Zu diesem Zweck erforschen wir durch Analysen archäologischer (Schiffswracks, Gräber, Inschriften u.ä.), multi-lingualer schriftlicher und visueller Quellen (von Handschriften, gedruckten Werken bis hin zu Karten) die verschiedensten Formen von Interaktion.

Darunter fallen u.a.:

  • Handel, inklusive des geographischen Wissens in Form von Karten, Seerouten etc. der Transportmittel, wie Schiffe, Pferde, etc. der Handelsnetzwerke, Schmuggel, Piraterie
  • medizinisches Wissen und Produkte (Arzneimittel), inklusive Krankheiten
  • diplomatischer und politischer Beziehungen
  • militärischer und sonstiger Konflikte
  • kultureller Aspekte in den unterschiedlichsten Ausprägungen wie relligiöse, philosophische, kulinarische und agrikulturelle Traditionen, u.ä.
  • der Mensch-Umweltbeziehungen, Umweltveränderungen, Naturkatastrophen
  • politisch-ökonomischer und sozialer Veränderungen

 

Beteiligte Mitglieder des Fachbereichs:

Angela Schottenhammer

Xu Zhexin

Maddalena Barenghi

Chen Zhenxiu

Wim De Winter (Joint PhD program)

 

Vernetzungen / Kooperationen (Auswahl):

Mathieu Torck, Elke Papelitzky, Ma Guang, Kimura Jun, Li Man (externe Projektmitarbeiter)

 

Kooperationspartner innerhalb des Fachbereichs:

Helga Embacher
Islam, Naher Osten, Jüdische Geschichte  

Sylvia Hahn
Migration  

Norbert Ortmayr
Globalgeschichte 

Reinhold Reith
Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte  

Arno Strohmeyer
Interkulturelle Religionsgeschichte

 

Vernetzungen / Kooperationen (Auswahl):

Universidad Pompeu Fabra, Barcelona

Ghent University, Gent, Faculty of Arts

History Department, McGill University, Indian Ocean World Centre

Facebook-Seite

China Maritime Museum 中国航海博物馆

JAAC

Weiterführende Webseite der Leiterin, Angela Schottenhammer

Crossroads journal our international peer review journal


Publikationen (Auswahl):

“A Buried Past: The Tomb Inscription (muzhiming) and Official Biographies of Wang Chuzhi 王處直 (863–923)”, Journal of the Economic and Social History of the Orient (JESHO) 52:1 (2009), 15-56.

“Empire and Periphery? The Qing Empire’s Relations with Japan and the Ryūkyūs (1644–c. 1800), a Comparison”, The Medieval History Journal 16:1 (2013), 139-196.

“Yang Liangyao’s Mission of 785 to the Caliph of Baghdād: Evidence of an Early Sino-Arabic Power Alliance?”, Bulletin d’École Française d’Extrême Orient 101 (2015), 177-241.

“China’s Gate to the Indian Ocean – Iranian and Arab Long-distance Traders”, Harvard Journal of Asiatic Studies 76:1 (2016), 135-179.

) Robert Antony, Angela Schottenhammer (eds.), Beyond the Silk Roads: New Discourses on China's Role in East Asian Maritime History [East Asian Maritime History, 14] (Wiesbaden: Otto Harrassowitz, 2017).

 

Kontakt:

Für weitere Informationen zur Forschungssäule Crossroads - History of Interaction kontaktieren Sie uns bitte.

  • ENGLISH English
  • News
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Für den 8. Paris Lodron Ball sind keine Karten mehr erhältlich. Die genehmigte Gästezahl für die Alte Residenz ist erreicht. Danke! www.uni-salzburg.at/ball
    Become an expert in EU politics, law and economics
    Von 17.-19.Oktober 2018 wurden wieder die Media Literacy Awards (MLA) verliehen. Damit zeichnet das Bundesministerium alljährlich die innovativsten medienpädagogischen Projekte an europäischen Schulen aus. Diesmal ging der Award in der Kategorie „Multimedia“ an das Projekt „Speak OUT“, ein Speaking VLog den Mag. Julia Weißenböck, MSc, BA, Fachdidaktikerin für Englisch an der Universität Salzburg, gemeinsam mit ihrer 3. Klasse in Englisch umgesetzt hat.
    An der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät erfolgten am 27. November 2018 die Antrittsvorlesungen der Professoren für Journalistik, Rudolf Renger, und für Geschichts- und Politikdidaktik, Christoph Kühberger.
    Stella A. Berger und Jens C. Nejstgaard halten am 18. Januar 2019 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät jeweils einen Gastvortrag zum Thema "Novel research tools: ice control in lake enclosures & deep-learning imager reveal fine-scale plankton patterns". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    Podiumsdiskussion, 19.01.2018, 16:00 Uhr, Unipark Nonntal, HS Thomas Bernhard (E.001). Anschließend Netzwerkphase im Foyer im 1. UG - im Anschluss an HUMANS
    "Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen." (Johann W. Goethe) - Gelegenheit dazu haben Sie im Unipark Nonntal, 18.1.2019, 08:00-15:30 Uhr
    Mit Entschließung vom 18. Juni 2018 wurde dem längst dienenden Lehrbeauftragten am FB Altertumswissenschaften der PLUS, Univ.-Lektor Lic. phil. Dr. h.c. Dr. phil. Günther E. Thüry vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Professor“ verliehen.
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    Gastvortrag von Frau PD Dr. Katharina Meinecke (Deutsches Archäologisches Institut, Abt. Rom) am Dienstag, 22.1.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 18.01.19 HUMANS
    22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg