Titelbild der Forschungssäule Crossroads - History of Interaction

Ziele und Kurzbeschreibung:

Ziel der Forschungssäule Crossroads - History of Interaction ist es, die Vielfalt der Interaktionen, der Kommunikation und der Austauschbeziehungen in den Makro-Regionen Eurasien, (Süd-)Ost-Asien, dem asiatisch-pazifischen Raum (einschließlich Lateinamerika) und dem Indischen Ozean zu untersuchen. Der Schwerpunkt liegt auf China. Dabei werden sowohl Land- als auch Seerouten erforscht.

Wir legen den Fokus auf folgende Bereiche:

  • Wissenschafts- und Technologietransfer
  • Waren- und Produkteaustausch
  • Handel
  • kulturelle Aspekte im weitesten Sinne
  • Religionen
  • Migration
  • die Organisation von funktionierenden Netzwerken.

Im Rahmen dieser Forschungssäule analysieren wir den kontinentalen und maritimen Austausch sowie Transfer von Wissen, Technologien, Konzepten, Waren und Produkten sowie von Menschen (einschließlich Migrationen, Netzwerken und Diasporas). Zu diesem Zweck erforschen wir durch Analysen archäologischer (Schiffswracks, Gräber, Inschriften u.ä.), multi-lingualer schriftlicher und visueller Quellen (von Handschriften, gedruckten Werken bis hin zu Karten) die verschiedensten Formen von Interaktion.

Darunter fallen u.a.:

  • Handel, inklusive des geographischen Wissens in Form von Karten, Seerouten etc. der Transportmittel, wie Schiffe, Pferde, etc. der Handelsnetzwerke, Schmuggel, Piraterie
  • medizinisches Wissen und Produkte (Arzneimittel), inklusive Krankheiten
  • diplomatischer und politischer Beziehungen
  • militärischer und sonstiger Konflikte
  • kultureller Aspekte in den unterschiedlichsten Ausprägungen wie relligiöse, philosophische, kulinarische und agrikulturelle Traditionen, u.ä.
  • der Mensch-Umweltbeziehungen, Umweltveränderungen, Naturkatastrophen
  • politisch-ökonomischer und sozialer Veränderungen

 

Beteiligte Mitglieder des Fachbereichs:

Angela Schottenhammer

Xu Zhexin

Wim De Winter (Joint PhD program)

 

Vernetzungen / Kooperationen (Auswahl):

Mathieu Torck, Elke Papelitzky, Ma Guang, Kimura Jun, Li Man (externe Projektmitarbeiter)

 

Kooperationspartner innerhalb des Fachbereichs:

Helga Embacher
Islam, Naher Osten, Jüdische Geschichte  

Sylvia Hahn
Migration  

Norbert Ortmayr
Globalgeschichte 

Reinhold Reith
Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte  

Arno Strohmeyer
Interkulturelle Religionsgeschichte

 

Vernetzungen / Kooperationen (Auswahl):

Universidad Pompeu Fabra, Barcelona

Ghent University, Gent, Faculty of Arts

History Department, McGill University, Indian Ocean World Centre

Facebook-Seite

China Maritime Museum 中国航海博物馆

JAAC

Weiterführende Webseite der Leiterin, Angela Schottenhammer

Crossroads journal our international peer review journal


Publikationen (Auswahl):

“A Buried Past: The Tomb Inscription (muzhiming) and Official Biographies of Wang Chuzhi 王處直 (863–923)”, Journal of the Economic and Social History of the Orient (JESHO) 52:1 (2009), 15-56.

“Empire and Periphery? The Qing Empire’s Relations with Japan and the Ryūkyūs (1644–c. 1800), a Comparison”, The Medieval History Journal 16:1 (2013), 139-196.

“Yang Liangyao’s Mission of 785 to the Caliph of Baghdād: Evidence of an Early Sino-Arabic Power Alliance?”, Bulletin d’École Française d’Extrême Orient 101 (2015), 177-241.

“China’s Gate to the Indian Ocean – Iranian and Arab Long-distance Traders”, Harvard Journal of Asiatic Studies 76:1 (2016), 135-179.

) Robert Antony, Angela Schottenhammer (eds.), Beyond the Silk Roads: New Discourses on China's Role in East Asian Maritime History [East Asian Maritime History, 14] (Wiesbaden: Otto Harrassowitz, 2017).

 

Kontakt:

Für weitere Informationen zur Forschungssäule Crossroads - History of Interaction kontaktieren Sie uns bitte.

  • ENGLISH English
  • News
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Die Orientierungsveranstaltungen für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2019/2020 an die Universität Salzburg kommen, finden im Zeitraum von Montag, 16. bis Freitag, 27. September 2019 statt.
    Am Dienstag, dem 1. Oktober 2019 findet um 17.15 Uhr im HS 3.348 (Unipark, 3. Stock, Fachbereich Romanistik) eine Info-Veranstaltung statt, die sich in erster Linie an alle Neuinskribierten des Masterstudiums richtet. Darüber hinaus sind aber auch alle anderen Studierenden des Fachs sowie sonstige Interessierte herzlich eingeladen.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner am Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 5400 Euro. Jury­koor­dina­tor Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Maurizio Musso von der Universität Salzburg betont: „Mit mittler­weile 5 Fachbereichen ist der Preis in diesem Jahr um eine Kategorie reicher, wobei für die Fach­jury der Universität Salzburg die engagierte Arbeit der jungen Talente immer eine neue Bereicher­ung ist.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Prof. Jonathan A. Harris hält am 20. September 2019 um 11:00 Uhr im Seminarraum 103 in der Billrothstrasse 11 einen Gastvortrag zum Thema "New Kunitz inhibitors from bioprospecting and rational design". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Wie schon für die jüngste Europawahl hat ein Team der Abteilung Politikwissenschaft der Universität Salzburg gemeinsam mit der Digital-Agentur MOVACT auch für die Nationalratswahl am 29. September ein digitales Wahlhilfe-Tool entworfen – den WahlSwiper.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2019/20
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Karl-Markus Gauß liest für sozial benachteiligte Kinder in Rumänien. Der Salzburger Schriftsteller Karl-Markus Gauß setzt sich seit Jahrzehnten mit dem Leben der Roma in Osteuropa auseinander. Im Dialog mit Michael König, Geschäftsführer des Diakoniewerks Salzburg, spricht er an diesem Abend über seine Erfahrungen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    In einer spannend besetzten Veranstaltung diskutieren Markus Hinterhäuser/Intendant der Salzburger Festspiele und Christophe Slagmuylder/Intendant der Wiener Festwochen unter Moderation von Dorothea von Hantelmann/Professorin am Bard College Berlin, über das „Festival Kuratieren Heute“
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Dr. Brigitta Elsässer Venia: „Organische Chemie“
    25.09.19 Wenn die E-Gitarre lacht... Taschenopernfestival 2019 "Salzburg liegt am Meer"
    26.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.19 Holz-/Linolschnitte und Ölmalerei • Franz Glanzner
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg