Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Startseite - Forschungsbereiche - Team - Veranstaltungen - Publikationen

Zusammenfassung

In diesem vom Österreichischen Wissenschaftsfonds FWF geförderten Projekt "Social Justice and Child Poverty" untersuchen wir Kinderarmut aus Perspektive der sozialen Gerechtigkeit. In drei zusammenhängenden Forschungsbereichen werden drei zentrale Fragen beantwortet: Worin besteht soziale Gerechtigkeit für Kinder? Welche Verletzungen von sozialer Gerechtigkeit gehen mit Kinderarmut einher? Wer ist dafür verantwortlich, Kinderarmut zu lindern und soziale Gerechtigkeit für von Armut betroffene Kinder sicherzustellen? Alle drei dieser Fragen sind von großer sozialer und philosophischer Bedeutung, wurden bisher jedoch vernachlässigt. Es gibt zwar eine kontinuierlich wachsende Literatur aus verschiedenen normativen Blickwinkeln sowohl zu Fragen der Kindheit als auch zu Armut im Allgemeinen, als ein eigenständiges Phänomen wurde Kinderarmut bisher jedoch noch aus philosophischer Perspektive nicht untersucht. Im Projekt wird Kinderarmut daher erstmals umfassend und systematisch aus gerechtigkeitstheoretischer Sicht – insbesondere unter Rückgriff auf den Capability-Ansatz – erforscht werden. Zusätzlich zur Auseinandersetzung mit der einschlägigen philosophischen Literatur werden auch relevante sozialwissenschaftliche Studien und Forschungsarbeiten miteinbezogen. Auf diese Weise wird dem besonderen Status der Kindheit und der Besonderheit von Kinderarmut Rechnung getragen werden.

Das Projekt hat eine Laufzeit von 36 Monaten, vom 1. April 2014 bis zum 31. März 2017. Unter der Leitung von Gottfried Schweiger arbeiten weiters zwei Postdocs, die über das Projekt am ZEA angestellt sind. Die geförderte Summe beträgt insgesamt knapp 200.000 Euro (plus Overhead).

Netzwerk Philosophie & Kindheit

Das Projektteam ist Initiator des Netzwerks "Philosophie & Kindheit", dessen Ziel es ist, eine Plattform für den akademischen Austausch zu bieten, Kooperationen zwischen PhilosophInnen zu fördern und so die philosophische Beschäftigung in diesem Bereich voranzutreiben. Als Netzwerkmitglied ist es lediglich erforderlich, Interesse am Thema und am Austausch zu haben.

http://philosophiekindheit.blogspot.co.at/

 

gefördert vom

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Projekt: P 26480-G15

 

 

  • News
    Henoch - Metatron - Christus? Kabbalistische Engelsvorstellungen und ihre christlichen Transformationen. Mit Dr. Elke Morlok (Frankfurt). Termin: Do 14.12.2017, 17.15 Uhr HS E.001 (Unipark)
    Unter dem Motto "Wage den Blick über den Tellerrand" sind Studierende aller Fakultäten herzlich eingeladen, sich am 14. Dezember im Unipark über die interdisziplinären Studienergänzungen an der Uni Salzburg zu informieren und sich beraten zu lassen.
    Die Universitätsbibliothek Salzburg begleitet Sie in diesem Jahr mit Bildern sowie mit Kurzgeschichten rund um die Advent- und Weihnachtszeit bis zum Hl. Abend.
    Gastvortrag am Donnerstag, 14. Dezember 2017, 18.30 Uhr mit Dr. Vassilis Petrakis (Hellenic Ministry of Education, National Hellenic Research Foundation) in der Abguss-Sammlung SR E.33 (Klassische und Frühägäische Archäologie, Residenzplatz 1)
    Die Universität Salzburg hat in Kooperation mit der Universität Linz und der Tierschutzombudsstelle Wien die Zeitschrift Tierschutz in Recht und Praxis (TiRUP) aus der Taufe gehoben, mit an Bord die Jan Sramek Verlag KG. Technisch getragen wird die Zeitschrift vom Repositorium der Universitätsbibliothek Salzburg (ePLUS).
    14. Dezember, 19:30 Uhr, Edmundsburg, Europasaal, Mönchsberg. Mit einem Festvortrag von Hans-Thies Lehmann (Berlin) und einer Klanginstallation von Marco Döttlinger (Salzburg). Konzept und Organisation: Anna Estermann (FB Germanistik/Universität Salzburg)
    In einer Ausstellung des Literaturarchivs Salzburg sind Fotografien des Literaten von Lillian Birnbaum zu sehen. Die Eröffnung findet am 4. Dezember, um 19.00 Uhr in der Max Gandolph Bibliothek statt.
    Wir trauern um Milein Cosman, 31.3.1921-21.11.2017. Eine großartige Künstlerin hat uns verlassen.
    Gastvortrag von Franz Schultheis, Professor für Soziologie an der Universität St. Gallen, 17-19 Uhr im KunstQuartier (Wissenschaft & Kunst, Atelier, 1. OG, Bergstr. 12a) - www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/veranstaltungen
  • Veranstaltungen
  • 14.12.17 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2017
    14.12.17 Studienergänzungen und Studienschwerpunkte an der Uni Salzburg
    14.12.17 Dr. Bernhard Salcher ("Geologie")
    14.12.17 Soziologische Fragen an die Welt der Kunst
    14.12.17 Vortrag Univ.-Prof. DDr. Franz Gmainer-Pranzl zum Projekt "interkulturelles Philosophieren"
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg