Dr. Diliana Atanassova

Geboren 1969 in Plovdiv, Bulgarien.Matura am Russischen Gymnasium in Plovdiv, Bulgarien 1987; Studium der Bulgarischen und Russischen Philologie in Plovdiv (Mag.phil. 1992); Palaeoslavistische Dissertation an der Universität Schumen, Bulgarien (Dr.phil. 1996); Master of Arts in Coptic Studies, Macquarie University, Sydney, Australien (2009).

Univ.-Ass. für Palaeoslavistik an der Universität Plovdiv, Bulgarien. (1992–1997); Forschungsassistentin am Forschungsinstitut für Koptologie und Ägyptenkunde der Universität Salzburg (1997–2001) und wissenschaftliche Mitarbeiterin beim FWF-Projekt ”Biblia Coptica. Die koptischen Bibeltexte” an demselben Institut (2001-2004); Gast-Lektorin für Koptologie an der „Neuen bulgarischen Universität“ Sofia, Bulgarien (2000).

Stipendien: Forschungsstipendium des BMWF am Institut für Slawistik, Universität Salzburg, Projekt „Kritische Ausgaben altbulgarischer Texte. Die Methodbibel von 882“ (1996).

Seit 01.09.2007 bis August 2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am FWF-Projekt „Die Typika des Schenute-Klosters“ (Leitung: Univ.-Prof. Dr. Dietmar W. Winkler). Seit November 2010 Projektleiterin für das FWF-Projekt "The Canons of Apa John the Archimandrite".

Arbeitsschwerpunkte: Palaeoslavistik, Textkritik, Altslavische Übersetzung des AT; Koptische Liturgie, Handschriftenurkunde, Perikopenforschung.

Mitglied: International Association for Coptic Studies (IACS), Shenouda the Archimandrite Coptic Society, Corpus dei Manoscritti Copti Letterari (CMCL) - Studies in Coptic Civilization

  • ENGLISH English
  • News
    Aktuelle Information zur Lehre an der PLUS
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    Geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2020 - 30. September 2021) ist ab sofort geöffnet! Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg