Dr. Diliana Atanassova

Geboren 1969 in Plovdiv, Bulgarien.Matura am Russischen Gymnasium in Plovdiv, Bulgarien 1987; Studium der Bulgarischen und Russischen Philologie in Plovdiv (Mag.phil. 1992); Palaeoslavistische Dissertation an der Universität Schumen, Bulgarien (Dr.phil. 1996); Master of Arts in Coptic Studies, Macquarie University, Sydney, Australien (2009).

Univ.-Ass. für Palaeoslavistik an der Universität Plovdiv, Bulgarien. (1992–1997); Forschungsassistentin am Forschungsinstitut für Koptologie und Ägyptenkunde der Universität Salzburg (1997–2001) und wissenschaftliche Mitarbeiterin beim FWF-Projekt ”Biblia Coptica. Die koptischen Bibeltexte” an demselben Institut (2001-2004); Gast-Lektorin für Koptologie an der „Neuen bulgarischen Universität“ Sofia, Bulgarien (2000).

Stipendien: Forschungsstipendium des BMWF am Institut für Slawistik, Universität Salzburg, Projekt „Kritische Ausgaben altbulgarischer Texte. Die Methodbibel von 882“ (1996).

Seit 01.09.2007 bis August 2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am FWF-Projekt „Die Typika des Schenute-Klosters“ (Leitung: Univ.-Prof. Dr. Dietmar W. Winkler). Seit November 2010 Projektleiterin für das FWF-Projekt "The Canons of Apa John the Archimandrite".

Arbeitsschwerpunkte: Palaeoslavistik, Textkritik, Altslavische Übersetzung des AT; Koptische Liturgie, Handschriftenurkunde, Perikopenforschung.

Mitglied: International Association for Coptic Studies (IACS), Shenouda the Archimandrite Coptic Society, Corpus dei Manoscritti Copti Letterari (CMCL) - Studies in Coptic Civilization

  • ENGLISH English
  • News
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg