Blickpunkt : Biologische Vielfalt - überLeben im globalen Wandel

Vortragsreihe anlässlich des Internationalen "Jahres der Biodiversität 2010"

Auftaktveranstaltung

29. September 2010

16.30-17.30 Uhr Sonderführung im Botanischen Garten der Uni Salzburg
Prof. Paul Heiselmayer (Botaniker, Uni Salzburg): "Pflanzen im Klimawandel"

Blickpunkt-Vorträge

Jeweils am Mittwoch,  von 18.15-19.35 Uhr im Blauen Hörsaal der NAWI, Hellbrunnertrasse 34, 5020 Salzburg.

29. September 2010
Prof. Dr. Paul Heislemayer (Botaniker, Universität Salzburg)
"Die Entstehung der Vielfalt"

6. Oktober 2010
Dr. Ingeborg Auer (Klimaforscherin, ZAMG Wien)
"Zwei Alpentäler im Klimawandel"

13. Oktober 2010
Prof. Dr. Dieter Birnbacher ( Philosoph, Universität Düsseldorf)
"Biodiversität und das Problem der Ersetzbarkeit"

27. Oktober 2010
Prof. Dr. Josef H. Reichholf (Evolutionsbiologie, Ökologe & Buchautor, Passau)
"Stallvieh frisst Lebensvielfalt - und wir essen mit"

27. Oktober 2010
Prof. Dr. Christian Sturmbauer ( Genetiker, Universität Graz)
"Neues über die Entstehung der Arten aus dem Modellsystem der Afrikanischen Buntbarsche"

3. November 2010
Dr. Christian Heu (Gen.Dir. der GROHAG, Salzburg)
"Die Großglocknerhochalpenstraße - Herausforderungen der Zukunft"

10. November 2010
Prof. Dr. Hans-Otto Pörtner (Meeresphysiologe, AWI Bremerhaven)
"Auswirkungen der Ozeanerwärmung und -versauerung auf Meerestiere"

17. November 2010
Prof. Dr. Gustav Bernroider (Zoologe, Universität Salzburg)
"Migration und Navigation der Vögel"

24. November 2010
Prof. Dr. Helmut Haberl (Humanökologe & Mathematiker, Universität Klagenfurt)
"Landwirtschaft, Ernährung und Bioenergie im Jahre 2050 - globale Szenarien"

Abschlußveranstaltung im AudiMAx der NAWI, 18.30-20.00 Uhr

1. Dezember 2012
Dr. Willie Smits (Forstwirt & Tierschützer, Borneo)
"Die Orang Utans, wie geht's weiter?"

Filmvortrag mit anschließender Präsentation einer Fotoausstellung über die dramatische Situation der Orang Utans in Borneo. Bei einem kleinen Buffet (beides gesponsert und organisiert von den Vereinen "Fans-for-Nature Österreich" und "Fans-for-Nature Deutschland") gab es dann auch ausreichend Gelegenheit zum Gespräch mit dem Vortragenden.

Sponsoren 2010

Diese Vortragsreihe ist eine Veranstaltung des FB Organismische Biologie

Idee, Konzept & Realisation der 2. "Blickpunkt"-Reihe:

  • Dr. Eva Maria Herzog, MBA
  • Prof. Dr. Hans-Christian Bauer
  • Univ.-Prof. Dr. Ulrike Beringer
  • ENGLISH English
  • News
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg