Distance Teaching Award 2021

Da auch das Wintersemester 2020/21 gänzlich von Distanzlehre geprägt war und dies wohl auch im Sommersemester 2021 weitestgehend so sein wird, wird der Lehrpreis unserer Universität erneut als Distance Teaching Award ausgeschrieben. Mit diesem Lehrpreis sollen Lehrveranstaltungen ausgezeichnet werden, in denen es den Lehrenden in innovativer, hochwertiger und wirksamer Weise gelingt, ihre Lehrveranstaltungen unter den neuen Gegebenheiten anzubieten, Lehrinhalte sowie die zu erwerbenden Kompetenzen in Distanzlehre zu vermitteln und den Studierenden einen erfolgreichen Abschluss zu ermöglichen.

Die eingereichten Lehrveranstaltungen sollen sich dabei sowohl durch die Berücksichtigung zentraler didaktischer Prinzipien als auch durch den Einsatz innovativer Lehr-/Lernmethoden auszeichnen:

  • Berücksichtigung zentraler didaktischer Prinzipien (Kriterien des regulären Lehrpreises):
    - Lernergebnis- und Kompetenzorientierung
    - Abstimmung der Lehr-/Lernaktivitäten auf die intendierten Lernergebnisse
    - Orientierung der Prüfungsinhalte und Beurteilungsformen an den intendierten Lernergebnissen
    - aktive Einbindung der Studierenden, Förderung eines aktiven Lernens
    -regelmäßige Rückmeldungen zum Lernfortschritt;
  • Abhaltung der Lehrveranstaltung in Distanzlehre unter Aufrechterhaltung der definierten Leistungsanforderungen und des festgelegten Arbeitsaufwandes;
  • didaktisch stimmige Bereitstellung von Inhalten (z.B. Aufzeichnungen oder Streams von Vorträgen, besprochene PowerPoint-Folien, schriftliche Selbstlernmaterialien), idealerweise verbunden mit entsprechenden Lernanleitungen und/oder Aufgaben zur Selbstüberprüfung;
  • kreativer und angemessener Einsatz von eLearning-Tools (Blackboard und die darin enthaltenen Werkzeuge, Webex, …);
  • regelmäßige Kommunikation mit den Studierenden und deren gute Betreuung;
  • innovative, praktikable und der Situation angemessene Formen der Prüfung und der Beurteilung der Studierenden.
  • Idealerweise werden angesichts der gegebenen Distanzbedingungen Wege gefunden, die Studierenden untereinander zu vernetzen und sie an die Universität heranzuführen, sie also trotz der Distanz universitär zu sozialisieren.

Wer ist vorschlagsberechtigt?

  • Gruppen von mindestens drei Studierenden
  • die Lehrenden unserer Universität mit ihren eigenen Lehrveranstaltungen
  • die Lehrenden unserer Universität, wenn sie Lehrveranstaltungen von Kolleg/inn/en vorschlagen wollen
  • Insbesondere möchten wir Curricularkommissionen, Fachbereichsleitungen und die Dekane aufrufen, Lehrveranstaltungen aus ihren Bereichen vorzuschlagen

Wie können Lehrveranstaltungen eingereicht werden?

Vorschläge für den Distance Teaching Award schicken Sie bitte per eMail an rita.schrattenecker-travnitzky(at)sbg.ac.at. Einreichungen für das Wintersemester 2020/21 sind bis Ende Februar möglich, Einreichungen für das Sommersemester 2021 bis Ende Juli.

Bei der Einreichung sind folgende Punkte anzuführen:

  • LV-Leitung
  • LV-Titel
  • LV-Nummer
  • eine kurze Begründung Ihrer Einreichung

Es können Lehrveranstaltungen vorgeschlagen werden, die ...

  • im Wintersemester 2020/21 bzw. im Sommersemester 2021 an der Universität Salzburg abgehalten wurden bzw. werden,
  • in einem ordentlichen Studium anrechenbar sind und
  • in PLUSonline eine vollständige Beschreibung aufweisen.

Achtung: In den vorausgehenden drei Studienjahren prämierte Lehrende sind von einer Einreichung ausgeschlossen. Diese Regelung trifft allerdings nicht zu, wenn betreffende Lehrende gemeinsam mit anderen Lehrenden im Team vorgeschlagen werden. Zudem sind bereits prämierte Lehrveranstaltungen von einer Einreichung ausgeschlossen.

Evaluierung und Auswahl der eingereichten Lehrveranstaltungen:

  • Die nominierten Lehrenden werden nach erfolgter Einreichung um eine Beschreibung ihrer Lehrveranstaltung gebeten, in welcher sie ihr Lehrkonzept darstellen und auch wie dieses von den Studierenden angenommen wurde.
  • Zur Beurteilung der Einreichung wird weiters die zu Semesterende durchgeführte LV-Evaluation herangezogen. Sollten zu wenige Rückmeldungen vorliegen, kann diese noch einmal „geöffnet“ und die Studierenden noch einmal um Beantwortung des Fragebogens gebeten werden.
  • Auf Basis des übermittelten Konzeptes und der Studierendenbewertungen erfolgt die Auswahl der Gewinner/innen durch eine vom Vizerektor für Lehre und Studium bestellte Jury.

Preisgeld

Jede Lehrveranstaltung wird mit 1.000,- Euro prämiert. Im Falle mehrerer Lehrender pro Lehrveranstaltung wird das Preisgeld aufgeteilt.

Preisvergabe

Nach Möglichkeit erfolgt die Preisvergabe bei einer gesamtuniversitären Veranstaltung. Die konkrete Form und der genaue Zeitpunkt sind noch offen.

  • ENGLISH English
  • News
    Diesjährige Gewinnerin des Jubiläumspreises des Böhlau Verlages Wien ist MMag. Dr. Doris Gruber (Senior Scientist, Fachbereich Geschichte), welche sich den Preis mit Eva Zehentner teilt.
    Im Rahmen des Masterstudiums Literatur- und Kulturwissenschaft wird im SS unter der Leitung von Prof. Eva Hausbacher und Prof. Susanne Winter die Ringvorlesung „Kanonische Texte von Frauen“ durchgeführt. Die Vorträge werden von den Lehrenden des Schwerpunktfachs Komparatistik gehalten. Sie stellen in exemplarischer Weise Hauptwerke kanonisierter Autorinnen verschiedener Literaturen vor und konfrontieren diese mit Fragen der Kanonbildung und Kanonkritik.
    Gerade die COVID-Zeit zeigt auf, dass der digitale Raum hinkünftig weit mehr zu bieten haben muss, als dies bisher in der regionalen Museumslandschaft zu beobachten war.
    Mit der Zusammenführung der Bereiche Career und Startup erweitern wir stetig unser Angebot, mit dem Ziel deinen Gründergeist zu wecken.
    In vielen Kursen des Sprachenzentrums gibt es noch freie Plätze. Die Anmeldung ist noch bis 12.03.2021 möglich. Bitte beachten Sie: Die Anmeldung erfolgt online und ist nur mit Termin möglich.
    Der Fachbereich Anglistik und Amerikanistik der Universität Salzburg freut sich, über eine wegweisende Publikation unseres Kollegen Ass.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Görtschacher gemeinsam mit Prof. David Malcolm von der SWPS University of Social Sciences and Humanities in Warschau informieren zu dürfen.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat Mag. Dr. Daniel Ehrmann, Universitätsassistent und Promovent am Fachbereich Germanistik, ein vierjähriges APART-Stipendium zuerkannt, das er am 1. 3. 2021 antreten wird. Er wird in dieser Zeit sein Habilitationsprojekt „Aggregation. Relationalität und die Konstellationen der Literatur (1650 – 1950). Für ein literarhistorisches Modell mittlerer Reichweite“ bearbeiten.
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Das Projektförderprogramm für Forschungen zwischen PLUS und südostasiatischen Partneruniversitäten, ASEA-UNINET Call 2021-2022 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2021 - 30. September 2022) ist ab sofort geöffnet!
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistenzprofessor an der Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin, wird im SS 2021 Lehrveranstaltungen zum Thema "Interreligious Relations in Asia" am Zentrum Theologie Interkulturell bzw. im Bereich Religious Studies anbieten.
    Anmeldung zur Online-Tagung: Corona - eine Katastrophe?
    Das Semesterprogramm für das Sommersemester ist nun online, und die Lehrveranstaltungen werden in Kürze freigegeben. Wir haben die Angebote im Bereich Entrepreneurship gestärkt. Melde dich bis 14. März 2021 an!
    Wie im Informationsschreiben von Bundesminister Faßmann vom 02.12.2020 angekündigt, findet vom 23.08. bis 03.09.2021 (Burgenland, Niederösterreich und Wien) bzw. 30.08. bis 10.09.2021 (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg) jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen ausgewählter Schulen, wieder die Sommerschule 2021 statt.
    Prof. Dr. Hildegund Müller, Notre Dame University, Gastvortrag am Fachbereich Altertumswissenschaften, Klassische Philologie, 24. März 2021, 17.30 (Webex)
    Das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen veranstaltet gemeinsam mit der Universität Fribourg eine interdisziplinäre online-Tagung vom 16.-17. April 2021 (Start am 16. April 2021 um 14:15 Uhr).
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
  • Veranstaltungen
  • 09.03.21 Storytelling in der alltäglichen und beruflichen Kommunikation
    11.03.21 Buchpräsentation: Identitäten – Zumutungen für Wissenschaft und Gesellschaft
    12.03.21 Update Bankrecht
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg