Anleitung für VPN-Zugang

Der Zugang ermöglicht den Zugriff auf lizenzpflichtige Online-Ressourcen der Universitätsbibliothek auch von außerhalb des Universitätsnetzes.
Hinweis: Ein normales, uneingeschränktes Web-Surfen oder das Verbinden mit internen Universitäts-Diensten (z.B. Netzwerkshares) ist nicht möglich.

Systemvoraussetzungen

Betriebssysteme: aktuelle Windows- oder MacOS-Versionen

Installation

Windows
- Installieren Sie die Datei über den zutreffenden Download-Link. Folgen Sie den angegebenen Schritten.
- Nach der Installation startet das Programm "Global Protect" automatisch.
- Am unteren rechten Bildschirmrand wird nun das "Global Protect" Tray-Icon angezeigt

MacOS
- Installieren Sie die Datei über den zutreffenden Download-Link.
- Wählen Sie bei der Frage nach dem Installationstyp "Global Protect" aus.
- Während der Installation wird sich ein Fenster mit dem Text „Installationsprogramm versucht neue Software zu installieren“ öffnen. Geben Sie hier ihr universitäres Passwort ein und klicken Sie auf "Software installieren".
- Nach der Installation startet das Programm "Global Protect" automatisch.
- Am oberen rechten Bildschirmrand wird nun das "Global Protect" Tray-Icon angezeigt  

Konfiguration bei erstmaligem Start des Clients (gilt für Windows und MacOS):

- Klicken Sie auf das Global Protect Icon und wählen Sie "Verbinden".
- Geben Sie im darauffolgenden Feld "Portal" access.sbg.ac.at ein und klicken Sie auf "Verbinden". Sie werden aufgefordert sich mit Ihrem universitären Konto (Benutzername plus Kennwort) anzumelden.
- Global Protect stellt nun die Verbindung her.
- Um die Verbindung wieder zu beenden, klicken Sie das Global-Protect Symbol mit der rechten Maustaste und wählen Sie "Trennen“.


Ausführlichere Informationen finden Sie unter dem nachfolgenden Link (Zugriff mit Konto für Studierende bzw. Bedienstete).

Informationsportal für Datenbanken im Fernzugriff/VPN

Weitere Hinweise:

Grundsätzlich ist zu beachten, dass Zugangsdaten nicht an andere Personen weitergegeben werden dürfen. Bei Missbrauch kann es zu rechtlichen Schritten des Anbieters gegen Sie kommen. Des Weiteren sind die Nutzungsbedingungen des jeweiligen Anbieters zu beachten. Z.B.:

  • Es ist unzulässig große Datenmengen systematisch herunterzuladen
  • Artikel und Textstellen dürfen weder elektronisch noch in ausgedruckter Form weitergegeben werden
  • Artikel und Textstellen dürfen nur für den wissenschaftlichen Gebrauch heruntergeladen bzw. ausgedruckt werden
  • Von Ihnen heruntergeladene Artikel und Textstellen dürften nicht auf frei zugängliche Websites gestellt werden
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg