Workshops

Wissenschaftliche Schreibwerkstatt

LV-Leitung: Herlinde Aichner

Schreiben in wissenschaftlichen Zusammenhängen muss und kann gelernt werden. Ausgehend von den konkreten individuellen Schreiberfahrungen der Teilnehmerinnen werden in der Schreibwerkstätte Problemfelder wie die genaue Formulierung eigener Gedanken, der Umgang mit Texten anderer (Zitieren und Einarbeiten von wissenschaftlicher Literatur), Planung und Aufbau wissenschaftlicher Arbeiten und das Überarbeiten eingeübt. In Diskussion werden Lösungen für konkrete Aufgabenstellungen gesucht. Ziel des Kurses ist es, den eigenen Stil und die eigene Schreibtechnik mit den kommunikativen Anforderungen der jeweiligen Wissenschaftsdisziplinen zu vermitteln. Das Arbeiten an Texten und das Überwinden von Schreibschwierigkeiten kann auch Freude machen.

Bitte bringen Sie eigene kürzere Texte mit.

Herlinde Aichner, Mag. phil. Studium der Germanistik, Judaistik und Geschichte in Wien, langjährige Unterrichtstätigkeit an höheren Schulen in Wien und Salzburg, Lektorin für Fachdidaktik Deutsch und in der LehrerInnenbildung (Schreib- und Literaturdidaktik) an den Universitäten Wien und Salzburg.

  • Mi, 7.11. /Mo, 10.12./Mo, 7.1., jeweils 16.30-19.30 Uhr
  • SE-Raum 204, Kaigasse 17/2.Stock
  • Anmeldungen bitte bis 1. November unter gendup(at)sbg.ac.at
  • ENGLISH English
  • News
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg