Stephan Elspass

Ausgewählte Schriften / selected publications:

Monographien / Books:
Variantengrammatik des Standarddeutschen. Ein Online-Nachschlagewerk. 2018. Verfasst von einem Autorenteam unter der Leitung von Christa Dürscheid, Stephan Elspaß und Arne Ziegler. Open-Access-Publikation.URL: http://mediawiki.ids-mannheim.de/VarGra
Leemann, Adrian / Stephan Elspaß / Robert Möller / Timo Grossenbacher (2018): Grüezi, Moin, Servus! Wie wir wo sprechen. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.
König, Werner / Stephan Elspaß / Robert Möller (2015): dtv-Atlas Deutsche Sprache. 18., durchges. u. korr. Aufl. München. dtv.
Elspaß, Stephan (2005): Sprachgeschichte von unten. Untersuchungen zum geschriebenen Alltagsdeutsch im 19. Jahrhundert. Tübingen: Niemeyer. (Reihe Germanistische Linguistik, 263). DOI: 10.1515/9783110910568
Elspaß, Stephan / Robert Möller: Atlas zur deutschen Alltagssprache (AdA). www.atlas-alltagssprache.de (2003ff.)
Elspaß, Stephan (1998): Phraseologie in der politischen Rede. Untersuchungen zur Ver­wendung von Phra­seologis­men, phraseologischen Modifikationen und Verstößen gegen die phraseo­logi­sche Norm in aus­gewählten Bundestagsdebatten. Opladen, Wiesbaden: West­deutscher Verlag.
Herausgegebene Bücher und Zeitschriften-Themenhefte in Auswahl / Edited volumes and journal issues (selected):
Denkler, Markus / Stephan Elspaß / Hüpper, Dagmar / Elvira Topalović (eds.) (2017): Deutsch im 17. Jahrhundert. Studien zu Sprachkontakt, Sprachvariation und Sprach­wandel. Gedenkschrift für Jürgen Macha. Heidelberg: Winter (Sprache – Literatur und Ge­schichte, 46).
Elspaß, Stephan / Péter Maitz (eds.) (2011): Sprache und Diskriminierung. Special issue of Der Deutschunterricht, 63.6.
Elspaß, Stephan / Michaela Negele (eds.) (2011): Sprachvariation und Sprachwandel in der Stadt der Frühen Neuzeit. Heidelberg: Winter. (Sprache – Literatur und Ge­schich­te, 38)
Elspaß, Stephan / Werner König (eds.) (2008): Sprachgeographie digital. Die neue Genera­tion der Sprachatlanten (mit 80 Karten). Hildesheim, Zürich, New York: Olms 2008. (Germanistische Linguistik, 190–191).
Elspaß, Stephan (ed.) (2007): Neue Sprachgeschichte(n). Special issue of Der Deutschunterricht, 59.3.
Elspaß, Stephan / Nils Langer / Joachim Scharloth / Wim Vandenbussche (eds.) (2007): Ger­manic language histories ‘from below’ (1700–2000). Berlin, New York: de Gruyter. (Studia Linguistica Germanica, 86). DOI: 10.1515/9783110925463
Vandenbussche, Wim / Stephan Elspaß (eds.) (2007): Lower Class Language Use in the 19th Century. Special issue of Multilingua. Journal of Cross-Cultural and Interlanguage Communication 26-2/3.
Herausgegebene Buch-Reihen / edited book series:
Langer, Nils / Stephan Elspaß / Joseph Salmons / Wim Vandenbussche (eds.): Historical Sociolinguistics. Studies on Language and Society in the Past. Oxford u. a.: Lang 2014ff. [ISSN: 2296-1909].
Vol. 1:
Rjéoutski, Vladislav / Argent, Gesine / Offord, Derek (eds) (2014): European Francophonie.
The Social, Political and Cultural History of an International Prestige Language.
Oxford u. a.: Lang..
Vol. 2:
Langer, Nils / Anna Havinga (eds.) (2015): Invisible Languages in the Nineteenth Century. Oxford u. a.: Lang.
Vol. 3:
Andrade Ciudad, Luis (2016): The Spanish of the Northern Peruvian Andes. A Sociohistorical and Dialectological Account. Oxford u. a.: Lang.
Vol. 4:
Rutten, Gijsbert / Kristine Horner (eds.) (2016): Metalinguistic Perspectives on Germanic Languages. European Case Studies from Past to Present. Oxford u. a.: Lang.
Lenz, Alexandra N. & Peter Wiesinger, in Verbindung mit Gerhard Budin, Stephan Elspaß, Stefan Michael Newerkla und Arne Ziegler (eds.): Schriften zur deutschen Sprache in Österreich. Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien: Lang 2017ff. [ab Bd. 45]
Bd. 45:
Lars Bülow / Kristina Herbert / Ann-Kathrin Fischer (eds.). 2019. Dimensionen des sprachlichen Raums: Variation – Mehrsprachigkeit – Konzeptualisierung. Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien: Lang.
Bd. 44:
Philip C. Vergeiner. 2019. Kookkurrenz – Kovariation – Kontrast. Formen und Funktionen der Dialekt-/Standardvariation in Gesprächen der Hochschulverwaltung am Beispiel der Universität Salzburg. Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien: Lang.
Beiträge in Zeitschriften, Sammelbänden / Journal articles, articles in edited volumes
(selected):
Elspaß, Stephan / Stefan Kleiner (i. Dr.): Forschungsergebnisse zur arealen Variation im Standarddeutschen. In: Joachim Herrgen / Jürgen Erich Schmidt (Hrsg.): Language and Space. An International Handbook of Linguistic Variation. Vol. 4: German. Berlin, Boston: de Gruyter (Handbücher zur Sprach- und Kom­munikations­wissenschaft 30.4).
Möller, Robert / Stephan Elspaß (i. Dr.): Die rezente Dynamik im arealsprachlichen Lexikon. In: Joachim Herrgen / Jürgen Erich Schmidt (Hrsg.): Language and Space. An International Handbook of Linguistic Variation. Vol. 4: German. Berlin, Boston: de Gruyter (Handbücher zur Sprach- und Kommunikations­wissen­schaft, 30.4).
Maier, Sebastian / Stephan Elspaß (i. Dr.): „Eine der schroffsten Sonderheiten der Schrift“ – zur Entwicklung von Kurzwörtern im 20. Jahrhundert. In: Kerstin Kazzazi / Sabine Wahl / Karin Luttermann / Thomas A. Fritz (Hrsg.): Worte über Wörter. Festschrift zu Ehren von Elke Ronneber­ger-Sibold. Tübingen: Stauffenburg.
Elspaß, Stephan (2018): Sprachvariation und Sprachwandel. In: Eva Neuland / Peter Schlobin­ski: Handbuch: Sprache in sozialen Gruppen. Berlin, Boston: de Gruyter (Handbücher Sprachwissen, 9), 87–107. DOI: 10.1515/9783110296136-005
Elspaß, Stephan / Christa Dürscheid / Arne Ziegler (2017): Zur grammatischen Pluriarealität der deutschen Gebrauchsstandards – oder: Über die Grenzen des Plurizentrizitäts­begriffs. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 136; thematisches Sonderheft: Das Deutsche als plurizentrische Sprache. Ansprüche – Ergebnisse – Perspektiven, hrsg. von Heinz Sieburg / Hans-Joachim Solms, 69–91.
Elspaß, Stephan / Christa Dürscheid (2017): Areale Variation in den Gebrauchsstandards des Deutschen. In: Marek Konopka / Angelika Wöllstein (Hrsg.): Grammatische Variation. Empirische Zugänge und theoretische Modellierung. Berlin, Boston: de Gruyter (Institut für Deutsche Sprache, Jahrbuch 2016), 85–104. DOI: 10.1515/9783110518214-007
Elspaß, Stephan (2016): Grundlagenartikel Genus; Artikelgebrauch; Phraseologismen. In: Va­riantengrammatik des Standarddeutschen. Ein Online-Nachschlagewerk. Verfasst von einem Autorenteam unter der Leitung von Christa Dürscheid, Stephan Elspaß und Arne Ziegler. http://www.variantengrammatik.net/docs/Grundlagenartikel_Genus_Artikelgebrauch_Phraseologismen.pdf
Elspaß, Stephan (2016): Typisch und nicht so typisch Westfälisches in der nicht-dialektalen Alltagssprache. In: Helmut Spiekermann et al. (Hrsg.): Niederdeutsch: Grenzen, Strukturen, Variation. Wien, Köln, Weimar: Böhlau (Niederdeutsche Studien, 58), 359–382.
Elspaß, Stephan (2015): Grammatischer Wandel im (Mittel-) Neuhochdeutschen – von oben und von unten. Perspektiven einer Historischen Soziolinguistik des Deutschen. Zeit­schrift für Germanistische Linguistik 43.3, 387-420. DOI: 10.1515/ZGL-2015-0022.
Elspaß, Stephan (2015): Private letters as a source for an alternative history of Late Modern German. In: Auer, Anita / Daniel Schreier / Richard J. Watts (eds.): Letter Writing and Language Change. Cambridge: Cambridge University Press (Studies in English Language Series), 35-52. DOI: 10.1017/CBO9781139088275.004
Dürscheid, Christa / Stephan Elspaß / Arne Ziegler (2015): Variantengrammatik des Standard­deutschen. Konzeption, methodische Fragen, Fallanalysen. In: Lenz, Alexandra N. / Manfred Glauninger (eds.): Standarddeutsch im 21. Jahrhundert – Theoretische und empi­rische Ansätze mit einem Fokus auf Österreich. Wien: Vienna University Press (Wiener Arbeiten zur Linguistik, 1), 207-235. PDF
Elspaß, Stephan (2015): Sprachgeschichte von unten. Ein neuer Forschungsansatz – illustriert an Bei­spielen aus  der Sprachhistoriographie des Deutschen [ins Japanische übers. v. Megumi Sato]. In: Takada, Hiroyuki / Katsumi Shibuya / Yoko Iyeiri (eds.): Rekishi Shakaigengogaku [‘Historische Soziolinguistik’]. Tokyo: Taishukan Publishing, 55-69.
Elspaß, Stephan (2015): Der Wert einer Sprachgeschichte von unten für die Erforschung regio­naler Sprachen und Varietäten. In: Elin Fredstedt / Robert Langhanke / Astrid Wester­gaard (Hrsg.): Modernisierung in kleinen und regionalen Sprachen. Hildesheim, Zürich, New York: Olms. (Kleine und regionale Sprachen, 1), 151–177
Möller, Robert / Stephan Elspaß (2015): Atlas zur deutschen Alltagssprache. In: Kehrein, Ro­land / Alfred Lameli / Stefan Rabanus (eds.): Regionale Variation des Deutschen – Pro­jekte und Perspektiven. Berlin, Boston: de Gruyter, 519-540.
Dürscheid, Christa / Stephan Elspaß (2015): Variantengrammatik des Standard­deutschen. In: Kehrein, Roland / Alfred Lameli / Stefan Rabanus (eds.): Regionale Variation des Deut­schen – Projekte und Perspektiven. Berlin, Boston: de Gruyter, 563-584.
Pröll, Simon / Simon Pickl / Aaron Spettl / Volker Schmidt / Evgeny Spodarev / Stephan Elspaß / Werner König (2015): Neue Dialektometrie mit Methoden der stochastischen Bildanalyse. In: Kehrein, Ro­land / Alfred Lameli / Stefan Rabanus (eds.): Regionale Variation des Deutschen – Pro­jekte und Perspektiven. Berlin, Boston: de Gruyter, 173-194.
Elspaß, Stephan (2014): Prescriptive norms and norms of usage in nineteenth-century German. In: Gijsbert Rutten / Rik Vosters / Wim Vandenbussche (eds.): Norms and usage in language history, 1600–1900. A sociolinguistic and comparative perspective. Amster­dam, Phila­delphia: Benjamins 2014 (Advances in Historical Sociolinguistics, 3), 303–320. DOI: 10.1075/ahs.3.13els
Möller, Robert / Stephan Elspaß (2014): Zur Erhebung und kartographischen Darstellung von Daten zur deutschen Alltagssprache online: Möglichkeiten und Grenzen. In: Fabio Tosques (ed.): 20 Jahre digi­tale Sprachgeographie. Berlin: Humboldt-Universität, Institut für Romanistik, 121–131. PDF
Elspaß, Stephan / Robert Möller (2014): Vom Nutzen massenhaften Laienwissens für die Er­forschung von Strukturen der Alltagssprache. In: Rudolf Bühler / Rebekka Bürkle / Nina Kim Leonhardt (eds.): Sprachkultur – Regionalkultur. Neue Felder kultur­wissen­schaftlicher Dialektforschung. Tübingen: Tübinger Vereinigung für Volkskunde e. V. (Studien und Materialien des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen, 49), 121–135.
Pickl, Simon / Aaron Spettl / Simon Pröll / Stephan Elspaß / Werner König / Volker Schmidt (2014): Linguistic Distances in Dialectometric Intensity Estimation. Journal of Linguistic Geography 2:, 25–40. DOI: 10.1017/jlg.2014.3
Elspaß, Stephan / Konstantin Niehaus (2014): The standardization of a modern pluriareal language. Concepts and corpus designs for German and beyond. Orð og tunga 16, 47–67. [PDF]
Elspaß, Stephan / Julia Engel / Konstantin Niehaus (2013): Areale Variation in der Grammatik des Standarddeutschen – Problem oder Aufgabe? German as a foreign language 2/2013, 44–64. [PDF]
Maitz, Péter / Stephan Elspaß (2013): Zur Ideologie des ,Gesprochenen Standarddeutsch‘. In: Hagemann, Jörg / Wolf Peter Klein / Sven Staffeldt (eds.): Pragmatischer Standard. Tübingen: Stauffenburg, 35–48. [PDF]
Elspaß, Stephan (2012): The Use of Private Letters and Diaries in Sociolinguistic Investigation. In: Hernández-Campoy, Juan Manuel / Juan Camilo Conde-Silvestre (eds.): The Hand­book of Historical Sociolinguistics. Chichester: Wiley-Blackwell 2012, 156–169. DOI: 10.1002/9781118257227.ch9
Elspaß, Stephan (2012): Wohin steuern Korpora die Historische Sprachwissenschaft? Über­legungen am Beispiel des ,Neuhochdeutschen‘. In: Maitz, Péter (ed.): Historische Sprachwissen­schaft. Erkenntnisinteressen, Grundlagenprobleme, Desiderate. Berlin, Boston: de Gruyter, 201–225. [PDF]
Elspaß, Stephan (2012): Between linguistic creativity and formulaic restriction. Cross-linguis­tic perspectives on nineteenth-century century lower class writers’ private letters. In: Dossena, Marina / Ga­brielle Del Lungo Camiciotti (eds.): Letter Writing in Late Modern Europe. Ams­ter­dam, Philadelphia: Benjamins 2012. 45–64. DOI: 10.1075/pbns.218.04els
Elspaß, Stephan / Nils Langer (2012): Jespersen’s cycle and the history of German negation – challenges from a sociolinguistic perspective. Neuphilologische Mitteilungen 113, 3 (2012), 275–292. [PDF]
Elspaß, Stephan / Péter Maitz (2012): New language norm authorities in Germany. Ideological roots and social consequences. In: Schröder, Anne / Ulrich Busse / Ralf Schneider (eds.): Codification, Canons, and Curricula. Description and Prescription in Language and Literature. Bielefeld: Aisthesis. 195–208. [PDF]
Maitz, Péter / Stephan Elspaß (2012): Pluralismus oder Assimilation? Zum Umgang mit Norm und arealer Variation in Deutschland und anderswo. In: Günthner,  Susanne / Wolfgang Imo / Dorothee Meer / Jan Georg Schneider (eds.): Kommunikation und Öffent­lichkeit: Sprachwissenschaftliche Potenziale zwischen Empirie und Norm. Berlin, Boston: de Gruyter. 43–60. [PDF]
Elspaß, Stephan / Péter Maitz (2011): Sprache und Diskriminierung. Einführung ins Themen­heft. In: Elspaß, Stephan / Péter Maitz (eds.): Sprache und Diskriminierung. Special issue of Der Deutschunterricht, 63.6, 2–6. [PDF]
Maitz, Péter / Stephan Elspaß (2011): „Dialektfreies Sprechen – leicht gemacht!“ Sprachliche Diskriminie­rung von deutschen Muttersprachlern in Deutschland. In: Elspaß, Stephan / Péter Maitz (eds.): Sprache und Diskriminierung. Special issue of Der Deutschunterricht, 63.6, 7–17. [PDF]
Maitz, Péter / Stephan Elspaß (2011): Zur sozialen und sprachpolitischen Verantwortung der Variationslinguistik. In: Glaser, Elvira / Jürgen Erich Schmidt / Natascha Frey (eds.): Dynamik des Dialekts – Wandel und Variation. Akten des 3. Kongresses der Inter­nationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD) Stuttgart: Steiner. 221–240. [PDF]
Ernst, Oliver / Stephan Elspaß (2011): Althochdeutsche Glossen als Quellen einer Sprach­geschich­te ,von unten‘. In: Michael Schulte / Robert Nedoma (eds.): Language and Literacy in Early Scandinavia / Sprache und Schriftlichkeit im frühen Skandinavien. Special issue of NOWELE 62/63, 249–283. [PDF]
--: 下からの言語史 -19世紀ドイツの「庶民」のことばを中心にして / Shitakara no gengoshi. 19seiki doitsu no shomin no kotoba wo chushin nishite [Sprach­geschichte von unten – illustriert an der Sprache ‘einfacher Leute’ im Deutschland des 19. Jahrhunderts, ins Japanische übers. v. Megumi Sato]. In: Takada, Hiroyuki / Katsu­mi Shibuya / Yoko Iyeiri (eds.): 歴史社会言語学入門 / Rekishi Shakaigengogaku Nyu­mon. Introduction to Historical Sociolinguistics. Tokyo: Taishukan Publishing, 55–69.
Dürscheid, Christa / Stephan Elspaß / Arne Ziegler (2011): Grammatische Variabilität im Ge­brauchsstandard: das Projekt ,Variantengrammatik des Standarddeutschen‘. In: Konop­ka, Marek / Jacqueline Kubczak / Christian Mair / František Štícha / Ulrich H. Waß­ner (eds.): Grammatik und Korpora 2009/Grammar & Corpora 2009. Tübingen: Narr, 123–140. [PDF]
Elspaß, Stephan (2010): Regional Standard Variation in and out of Grammarians’ Focus. In: Lenz, Alexandra N. / Albrecht Plewnia (eds.): Grammar Between Norm and Varia­tion. Frankfurt a. M.: Lang. 127–144. [PDF]
Elspaß, Stephan (2010): Alltagsdeutsch. In: Krumm, Hans-Jürgen / Christian Fandrych / Britta Hufeisen / Claudia Riemer (eds.): Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Ein internationales Handbuch. 2., neu bearb. Aufl. Bd. 1. Berlin, New York: de Gruyter. 418–424. [PDF]
Elspaß, Stephan (2010): Zum Verhältnis von Nähegrammatik und Regionalsprachlichkeit in histori­schen Tex­ten. In: Ágel, Vilmos / Mathilde Hennig (eds.): Nähe und Distanz im Kontext varia­tions­­linguistischer Forschung. Berlin, New York: de Gruyter. 65–83. [PDF]
Elspaß, Stephan (2010): Soziopragmatische Sprachgeschichtsforschung zum (Mittel-)Neuhoch­deutschen: Das 19. Jahrhundert als Wendepunkt der deutschen Sprachgeschichte. In: Hiroyuki Takada (ed.):  Soziopragma­tische Sprachgeschichtsschreibung. Special issue of Doitsu Bungaku. Neue Beiträge zur Germanistik 8.2, 4–24. [PDF]
Elspaß, Stephan (2010): Klammerstrukturen in nähesprachlichen Texten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Ein Plädoyer für die Verknüpfung von historischer und Gegenwarts­grammatik. In: Ziegler, Arne (ed.): Historische Textgrammatik und Historische Syntax des Deut­schen. Traditionen, Innovationen, Perspektiven. Vol. 2. Berlin, New York: de Gruyter. 1011–1026. [PDF]
Rumpf, Jonas / Simon Pickl / Stephan Elspaß / Werner König / Volker Schmidt (2010): Quanti­fication and statistical analysis of structural similarities in dialectological area-class maps. Dialectologia et Geolinguistica. Journal of the International Society for Dialectology and Geolinguistics 18, 73–98. [PDF]
Elspaß, Stephan / Robert Möller (2010): Online-Erhebung und -Darstellung sprachlicher Variation: der „Atlas zur deutschen Alltagssprache“. [Verfasst als Beitrag für nicht erschienenes Sonderheft von: tribüne. zeitschrift für sprache und schreibung 3/2010]. PDF
Maitz, Péter / Stephan Elspaß (2009): Sprache, Sprachwissenschaft und soziale Verantwortung – wi(e)der Sick. Informationen Deutsch als Fremdsprache 36, H. 1, 53–75. [PDF]
Rumpf, Jonas / Simon Pickl / Stephan Elspaß / Werner König / Volker Schmidt: Structural analysis of dialect maps using methods from spatial statistics. Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 76 (2009), 280–308.
Elspaß, Stephan: Vom Mittelneuhochdeutschen (bis ca. 1950) zum Gegenwartsdeutsch. Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 75 (2008), 1–20. [PDF]
Möller, Robert / Stephan Elspaß (2008): Erhebung dialektgeographischer Daten per Internet: ein Atlasprojekt zur deutschen Alltagssprache. In: Elspaß, Stephan / Werner König (eds.): Sprachgeographie digital. Die neue Generation der Sprachatlanten (mit 80 Karten). Hildesheim, Zürich, New York: Olms. 115–132. [PDF]
Elspaß, Stephan (2007): Variation and Change in Colloquial (Standard) German – The Atlas zur deutschen Alltagssprache (AdA) Project. In: Fandrych, Christian / Reinier Salverda (eds.): Standard, Variation und Sprachwandel in germanischen Sprachen / Standard, Variation and Language Change in Germanic Languages. Tübingen: Narr. 201–216. [PDF]
Elspaß, Stephan (2007): Everyday language in emigrant letters and its implications on language historio­graphy – the German case. In: Vandenbussche, Wim / Stephan Elspaß (eds.): Lower Class Language Use in the 19th Century. Special issue of Multilingua 26-2/3 (2007), 151–165. [PDF]
Elspaß, Stephan (2007): A twofold view ‘from below’: New perspectives on language histories and language historiographies. In: Elspaß, Stephan / Nils Langer / Joachim Scharloth / Wim Vanden­bussche (eds.): Germanic language histories ‘from below’ (1700–2000). Berlin, New York: de Gruyter 2007. 3–9. DOI: 10.1515/9783110925463.3[PDF]
Elspaß, Stephan (2007): Phrasemes in political speech. In: Burger, Harald / Dmitrij Dobrovol’skij / Peter Kühn / Neal R. Norrick (eds.): Phraseologie / Phraseology: Ein internationales Handbuch zeitgenössischer Forschung / An International Handbook of Contemporary Research. Berlin, New York: de Gruyter. 284–292. 
Maitz, Péter / Stephan Elspaß (2007): Warum der „Zwiebelfisch“ nicht in den Deutsch­unter­richt gehört. Informationen Deutsch als Fremdsprache 34, H. 5, 515–526. [PDF]
Elspaß, Stephan (2005): Zum Wandel im Gebrauch regionalsprachlicher Lexik. Ergeb­nisse einer Neuerhebung. Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 72, 1–51. [PDF]
Elspaß, Stephan (2005): Zum sprachpolitischen Umgang mit regionaler Variation in der Standard­sprache. In: Kilian, Jörg (ed.): Sprache und Politik. Deutsch im demokratischen Staat. Mannheim u. a.: Duden. 294–313. [PDF]
Elspaß, Stephan (2005): Language norm and language reality. Effectiveness and limits of prescriptivism in New High German. In: Langer, Nils / Winifred V. Davies (eds.): Linguistic Purism in the Germanic Languages. Berlin, New York: de Gruyter. 20–45. DOI: 10.1515/9783110901351.20[PDF]
Elspaß, Stephan (2005): Standardisierung des Deutschen. Ansichten aus der neueren Sprachgeschichte ‚von unten‘. In: Eichinger, Ludwig M. / Werner Kallmeyer (eds.): Standard­variation: Wie viel Variation verträgt die deutsche Sprache? Berlin, New York: de Gruyter. 63–99. [PDF]
Elspaß, Stephan (2002): Phraseological units in parliamentary discourse. In: Chilton, Paul A. / Christina Schäffner (eds.): Politics as Text and Talk. Analytic approaches to political discourse. Amsterdam, Philadelphia: Benjamins. 81–110.
Elspaß, Stephan (2002): „Alles unter den Tisch gekehrt“ – Phraseologische Gebrauchsauffälligkeiten im Urteil von Sprachbenutzern. In: Hartmann, Diet­rich / Jan Wirrer (eds.): „Wer A sägt, muss auch B sägen.“ Beiträge zur Phraseologie und Sprichwortforschung aus dem West­fälischen Arbeitskreis. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. 127–160. [PDF]
Elspaß, Stephan (2001): Sprachliche Ritualisierung des Gedenkens. Zur Geschichte der öffent­lichen Reden zum 20. Juli 1944. In: Johannes Vol­mert (ed.): Deutsches Gedenken. Special issue of Sprache und Literatur (in Wissenschaft und Unter­richt 87, 27–56. (Themheft, [PDF]
Elspaß, Stephan (2002): Standard German in the 19th-century? (Counter-) Evidence from the private correspondence of ‘ordinary people’. In: Linn, Andrew R. / Nicola McLelland (eds.): Standardization. Studies from the Germanic Languages. Amsterdam, Philadelphia: Benjamins. (Amsterdam Studies in the Theory and History of Linguistic Science. Series IV: Current Issues in Linguistic Theory, 235) 43–65. DOI: 10.1075/cilt.235.05els
Elspaß, Stephan (2002): Alter Wein und neue Schläuche? Briefe der Wende zum 20. Jahrhundert und Texte der neuen Medien – ein Vergleich. Osnabrücker Beiträge zur Sprachtheorie 64 [special issue on „Briefkommunikation im 20. Jahrhundert“, ed. by Eva Lia Wyss & Ulrich Schmitz], 7–31.
Elspaß, Stephan (2000): ‘Es ist so; jedenfalls erscheint es mir so’: Markers of Uncertainty and Vagueness in speeches of East and West German politicians. In: Stevenson, Patrick / John Theobald (eds.): Relocating Germanness. Discursive Disunity in Unified Germany. Basingstoke: Macmillan. 206–225.

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Die frühere Standard-Chefredakteurin und jetzige Israel-Korrespondentin für die Süddeutsche Zeitung Alexandra Föderl-Schmid präsentiert ihr aktuelles Buch „Unfassbare Wunder“, in dem sie 24 Gespräche mit Holocaust-Überlebenden in Deutschland, Österreich und Israel aufgezeichnet hat. Dienstag, 28. Mai, 19.00 Uhr, Max Gandolph Bibliothek der Universität Salzburg.
    Die Universität Salzburg hat in 2019 unter der Führung des Europäischen Hochschulinstituts in Florenz an euandi (EU-and-I) mitgearbeitet, eine paneuropäische Onlinewahlhilfe, die europäische Bürgerinnen und Bürger einen Überblick über die politischen Positionen der nationalen Parteien in den 28 Mitgliedstaaten ermöglicht.
    Am 27. 4. verstarb Ass. Prof. i. R. Dr. Reinhard Rublack. Reinhard Rublack kam noch in der Pionierphase der Universität Salzburg als absolvierter Theologe (Studium u. a. bei Rudolf Bultmann) mit Professor Rudolf Gönner aus Saarbrücken an das (damalige) Institut für Pädagogik. Bereits 1970 vollendete er sein Zweitstudium mit der interdisziplinär angelegten geisteswissenschaftlichen Dissertation über „Die bildungspolitische Tendenz des ‚Salzburger Intelligenzblattes‘ 1784 – 1806.“
    Die Universitätsbibliothek Salzburg, die in vielen Aktionen die Initiative PLUS Green Campus unterstützt, hat in der Hauptbibliothek (2. Stock, Lesesaalfoyer) und der Fachbibliothek UNIPARK eine Sammlung mit Büchern zu Umweltschutz, Natur und Nachhaltigkeit bereitgestellt.
    Im Herbst vergangenen Jahres hat unsere Universität das Audit "hochschuleundfamilie" durchlaufen. Im Jänner wurden wir von der Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend, Dr. Juliane Bogner-Strauß, als familienfreundliche Hochschule ausgezeichnet.
    In Kooperation mit der Universität Freiburg bringt die Universität Salzburg für die bevorstehende Europawahl erstmals die digitale Wahlhilfe "WahlSwiper" nach Österreich.
    Der Kurt-Zopf-Förderpreis 2018 wurde gestern Mittwoch, dem 24. April 2019 an den Pflanzenökologen Stefan Dötterl, den Schlafforscher Manuel Schabus und an den Mathematiker Wolfgang Trutschnig vergeben. Die Salzburger Wissenschaftler erhalten für herausragende Publikationen jeweils 5.000,- Euro Preisgeld.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. eine Stunde. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Dank einer großzügigen Hinterlassenschaft seitens Herrn Kurt Zopf schreibt die Universität Salzburg den mit 10.000,-- Euro dotierten Kurt-Zopf-Förderpreis für habilitierte Angehörige von Organisationseinheiten der Universität, welche die Fachgebiete Geistes-, Kultur- und/oder Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft oder Theologie umfassen, aus.
    Mit Alexandra Föderl Schmid, Israel-Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung, und Marko Feingold, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Salzburg, anlässlich seines 106. Geburtstags.
    Was ist ein gelungenes Leben? Die Begegnung mit der tot geglaubten, unkonventionellen Großmutter, die in einem verborgenen Haus mitten im Wald lebt, bringt einer jungen Frau unerwartete Erkenntnisse, die ihr Leben auf den Kopf stellen. (Picus Verlag)
    Es ist wieder so weit, am 29. Mai 2019 findet das Konzert des Universitätsorchesters für dieses Semester statt. Wir freuen uns auf Sie und ein tolles Programm!
    22. MAI: Marco RISPOLI (Padua): Zwischen Öffentlichkeit und Intimität: HEINES Federkriege // 29. MAI: Dirk ROSE (Innsbruck): „Ich bin Dynamit“ - NIETZSCHE als Polemiker // ÖFFENTLICHE RINGVORLESUNG // 6. März bis 26. Juni 2019, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h im Unipark Nonntal // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Gastvortrag Alte Geschichte, Altertumskunde und Mykenologie, Eine Stadt voller Stelen. Die Topographie der athenischen Inschriften, Dr. Irene Berti Pädagogische Hochschule Heidelberg, Montag, 3. Juni 2019, 18.30 Uhr s.t. Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. eine Stunde. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    06.06. Katharina PRAGER: Der Zeitkämpfer KARL KRAUS – polemische und satirische Praktiken in der Ersten Republik // 12.06. Uta DEGNER: Literatur als „Kampfgas“. Polemik als produktives Prinzip bei ELFRIEDE JELINEK // 19.06. Daniel FULDA: Polemik im Dienst der guten Sache? ROBERT MENASSES Hallstein-Zitate und der Streit über die europäische Einigung // 26.06. Herwig GOTTWALD: Der Kampf um die Gesinnungsästhetik. CHRISTA WOLF und der deutsch-deutsche Literaturaturstreit
    32. Tagung des Forums Friedenspsychologie zum Thema „Flucht, Migration, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus“, 14.–16.06.2019, Universität Salzburg, Unipark Nonntal
    Das Weiterbildungsangebot für engagierte Pädagog/innen und Interessierte im neuen kompakten Tagungsformat in der Großen Universitätsaula Salzburg. Jetzt anmelden und aktiv erfahren, wie Sie Geborgenheit für Kinder und Jugendliche spürbar machen!
  • Veranstaltungen
  • 26.05.19 Streifzug durch den Garten
    26.05.19 Shona Skulpturen, Kunst aus Simbabwe im Botanischen Garten
    28.05.19 Romanlesung mit Thomas Sautner „Großmutters Haus“
    29.05.19 Personalisierung und Digitalisierung als Beispiele aktueller Trends in der Psychotherapieforschung
    29.05.19 „Ich bin Dynamit“ – Nietzsche als Polemiker
    29.05.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    29.05.19 Konzert des Universitätsorchesters Salzburg
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg