research report

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesDer neue reseach report ist da!  

In diesem Jahr gehen wir mit der aktuellen Ausgabe des „research report“ neue Wege: Noch inspiriert vom 50jährigen Jubiläum der Neuerrichtung der Universität Salzburg im Jahr 2012 wagen wir nicht nur einen großen Schritt im Neudesign, sondern auch thematisch.  


Sie erhalten Einblicke in aktuelle Forschungsbereiche und –schwerpunkte, wie unsere Nachwuchsforscherinnen und -forscher an der Universität arbeiten, wie Forschungsgruppen Jugendliche für die Wissenschaft begeistern und wie hochrangig prämierte Publikationen im Rahmen des Kurt-Zopf-Preises präsentiert werden. Die Paris-Lodron-Universität ist stolz auf ihre vielfältige exzellente Forschung, wie sie im „research report“ präsentiert wird.  

In Zeiten knapper werdender Budgets ist dies kein leichtes Unterfangen. Wir suchen daher nach neuen Ansätzen bei der internen und externen Unterstützung der universitären Forschung und hoffen, mit den Themen, die in dieser Ausgabe vorgestellt werden, die Vielschichtigkeit, Kreativität und Engagement unserer Forscherinnen und Forscher zu repräsentieren.  

In der optischen Neugestaltung des „research reports“ spiegeln sich einerseits unsere Wurzeln in der Neuerrichtung der Universität seit 1962 wieder, andererseits gehen wir offen auf die digitale Welt zu, die bekanntlich auch in der Forschung eine zentrale Rolle spielt. In Form einer „App“ kann man den „reseach report“ von nun an  am Handy oder Tablet erschließen.  

Für dieses Jahr wünschen wir Ihnen, viel Vergnügen bei dieser Lektüre - in gedruckter oder digitaler Version.

Ausgaben der vergangenen Jahre

  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Hier geht es zur Fotogalerie.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg