Banner Statistik & Datenanalyse (Fotos: FB Psychologie)
TYP STUDIENERGÄNZUNG / STUDIENSCHWERPUNKT
ERFORDERNISSE 24 ECTS / 36 ECTS
KOORDINATION Studienergänzungsboard Statistik (FB Mathematik & FB Psychologie)
KONTAKT Andrea Baumgartner (FB Mathematik)
LV-ANGEBOT
18W / 19S (PLUSonline)
DETAILS Mitteilungsblatt vom 8. November 2018

FOKUS

Statistische Methoden sind wesentliche Forschungs- und Evaluationsgrundlage von medizinischen, natur- und gesellschaftswissenschaftlich orientierten Disziplinen. Diese Studienergänzung bzw. der Studienschwerpunkt ermöglichen das Entwickeln eines tieferen Verständnisses für statistische Konzepte und Denkweisen, das Kennenlernen eines breiteren Spektrums an statistischen Methoden, und die Vertiefung in spezifischen Verfahren, insbesondere unter Verwendung statistischer Programmpakete (z.B. R).

ZIELGRUPPE & MEHRWERT

Das Angebot richtet sich sowohl an Studierende aus Anwendungsgebieten der Statistik, als auch an Mathematikstudierende. Erstere werden insbesondere im Hinblick auf zugrundeliegende probabilistische und statistische Konzepte ein tieferes Verständnis gewinnen. Beide Zielgruppen lernen Anwendungen statistischer Methoden in verschiedenen Disziplinen kennen und erwerben somit die Fähigkeit, statistische  Fragestellungen zu formulieren, darüber hinaus den korrekten Gebrauch und die Interpretation komplexer Statistiken im Kontext unterschiedlicher Anwendungsfächer. Absolventen entwickeln mithin eine größere Selbständigkeit in der Bearbeitung quantitativer wissenschaftlicher Forschungsprojekte und positionieren sich außerdem exzellent auf einem Arbeitsmarkt, der in immer höherem Maße statistische Kompetenzen nachfragt.

ZIELE & SCHWERPUNKTE

Ziel der Studienergänzung ist es, die Quantität und Qualität der statistischen Ausbildung zu erhöhen. Es sollen Kompetenzen aufgebaut und weiterentwickelt werden, die ein selbständigeres und an aktuellen Entwicklungen orientiertes Anwenden von statistischen Methoden in Forschung und Praxis gewährleisten. Absolventinnen und Absolventen können statistische Fragestellungen präzise formulieren, Datensimulation zur Lösung statistischer Problemstellungen verwenden, mit modernen Statistikprogrammen arbeiten und kennen die Standards und den Zugang zu statistischen Fragestellungen aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven.

AUSSCHLUSSREGELUNG

Die Studienergänzung sowie der Studienschwerpunkt „Angewandte Statistik und Datenanalyse“ können von Master-, Diplom- oder Doktoratsstudierenden absolviert werden,

  • die innerhalb ihres/ihrer absolvierten Studien eine Basisausbildung in statistischen Methoden im Mindestumfang von ca. 10 ECTS abgeschlossen haben
  • und über Kenntnis eines Statistikprogramms verfügen (R, SPSS, SAS, Matlab, etc.), das Teil ihrer universitären Ausbildung war.

Die Studienergänzung und der Studienschwerpunkt stellen keine Einführung in die Angewandte Statistik dar, sondern bauen auf dieser auf. Vor Antritt der Studienergänzung bzw. des Studien-schwerpunktes ist deswegen eine Überprüfung der genannten Zulassungsvoraussetzungen durch das zuständige Studienergänzungsboard notwendig.

ANMELDUNG & ZUGANG ZU LVen

Bitte melden Sie sich formlos beim Board zur Studienergänzung (Kontakt & Information: andrea.baumgartner(at)sbg.ac.at) an unter Angabe folgender Informationen: Name, Matrikelnummer, welches/welche Studien wurde/n bereits absolviert (inkl. an welcher Hochschule). Sie erhalten dann die Bestätigung, ob Sie die Voraussetzungen für die Studienergänzung erfüllen. Bitte beachten Sie ebenfalls, dass die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen, zu denen Sie sich nicht selbst über PlusOnline anmelden können (weil beispielsweise der Zugang für Hauptfachstudierende beschränkt wurde) über das Studienergänzungsboard erfolgt. Sie schreiben an das Board, an welcher Lehrveranstaltung Sie teilnehmen möchten, und das Board klärt, ob noch Plätze für Studierende der Studienergänzung frei sind.

AUFBAU & ERFORDERNISSE

Basismodul (mind. 12 ECTS)

ECTS

Frei wählbare Lehrveranstaltungen laut Angebot

12

Aufbaumodul (mind. 12 ECTS)

ECTS

Frei wählbare Lehrveranstaltungen laut Angebot*,


davon Lehrveranstaltungen zur praktischen Anwendung statistischer
Software im Ausmaß von mind. 3 ECTS-Credits, sofern nicht bereits im
Basismodul absolviert.

12

Studienschwerpunkt "Angewandte Statistik und Datenanalyse"
(36 ECTS)

ECTS

Frei wählbare Lehrveranstaltungen laut Angebot*, davon:

  • Lehrveranstaltungen zur praktischen Anwendung statistischer Software
    im Ausmaß von mind. 6 ECTS-Credits, sofern nicht bereits im Basis- bzw. Aufbaumodulabsolviert, sowie
  • VO & UE Wahrscheinlichkeitsrechnung (7 ECTS) **, sofern nicht bereits im
    Basis-bzw. Aufbaumodul absolviert

36

ZERTIFIZIERUNG

Nach positiver Absolvierung der oben angeführten Lehrveranstaltungen können folgende Zertifikate beantragt werden:

  • Basismodul „Angewandte Statistik und Datenanalyse“. Dieses wird nach positiver Absolvierung des Basismoduls im Ausmaß von mindestens 12 ECTS-Punkten ausgestellt.
  • Studienergänzung „Angewandte Statistik und Datenanalyse“. Dieses wird nach positiver Absolvierung des Basis- und Aufbaumoduls im Gesamtausmaß von mindestens 24 ETCS-Punkten ausgestellt.
  • Studienschwerpunkt "Angewandte Statistik und Datenanalyse".  Dieses wird nach positiver Absolvierung o.a. Lehrveranstaltungen im Gesamtausmaß von mindestens 36 ETCS-Punkten ausgestellt.

 

* Lehrveranstaltungen der eigenen Studienrichtung dürfen nur dann gewählt werden, sofern sie nicht Teil derPflicht- bzw. Wahlpflichtfächer sind.

** Studierende der Mathematik, die diese Lehrveranstaltungen bereits innerhalb ihres Studiums absolvierthaben, wählen Veranstaltungen im Ausmaß von 7 ECTS-Credits aus anderen Studienrichtungen, in denenes um die praktische Anwendung statistischer Verfahren geht.

  • ENGLISH English
  • News
    Univ.-Prof. Dr. Stefan Griller vom Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht wurde kürzlich in die renommierte Academia Europaea aufgenommen.
    Das intensiv diskutierte Thema einer fairen Besteuerung der digitalen Wirtschaft ist am 28. Februar 2019 in Salzburg Thema einer Tagung, bei der Wissenschafter/innen der Universitäten Salzburg, Wien, Linz und Salzburg Research sowie erfahrene Vertreter der Wirtschaftstreuhänder und eine Expertin des Finanzministeriums (BMF) referieren.
    Durch einstimmigen Jurybeschluss wurde Ass. Prof. MMag. Dr. Jörg Paetzold mit dem Hanns Abele Preis der WU Wien für die beste Doktorarbeit der letzten fünf Jahre aus dem Bereich "wissenschaftliche Grundlagen der Wirtschaftspolitik" ausgezeichnet.
    Auch dieses Jahr organisiert das WissensNetzwerk Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt gemeinsam mit dem Wiener Zentrum für Rechtsinformatik (WZRI) der Universität Wien die mittlerweile größte und bedeutendste wissenschaftliche Tagung in Österreich und Mitteleuropa auf dem Gebiet der Rechtsinformatik: das Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS. Abgehalten wird die Veranstaltung vom 21. bis 23. Februar 2019 in den Räumen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg.
    Einblicke in die beseelt-geträumten Wunderwelten Nataliya Elmers bieten ihre in Öl und Acryl gehaltenen Bilder.
    Die Universität Salzburg und die Wissensstadt Salzburg laden am 26. Februar 2019 die breite Öffentlichkeit zum internationalen Open NanoScience Congress im Unipark Nonntal ein. Wissenschaftler/innen bieten Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte, ob zu Nanosicherheit oder neuartigen Nanomaterialien. An dem Kongress wirken wesentlich auch die Schüler/innen aus dem Sparkling Science Projekt „Nan-O-Style“ mit. Sie präsentieren ihre Arbeiten zu Nanomaterialien in modernen Lifestyle Produkten.
    Already many years ago, the international research team of Angela Schottenhammer has been collecting and editing Chinese sources on maritime Asia.
    Der ONSC findet am Dienstag, 26. Februar 2019, von 9-13 h im Unipark Nonntal, Salzburg statt.
    with an excursion to the European Space Agency and a visit to the new VEGA observatory
    Prof. Dr. Angela Schottenhammer is part of a multi-disciplinary, international team of scholars under the directorship of Professor Gwyn Campbell of McGill University that has been awarded a $2.5 million partnership grant funded by the Social Sciences and Humanities Research Council of Canada (SSHRC) to investigate six periods of historical and contemporary environmental (e.g. climate change, volcanism, monsoons, cyclones, drought) ...
    Gastvortrag von Herrn Assoz.-Prof. Dr. Gerald Grabherr (Universität Innsbruck) am Montag, 4.3.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Sommersemester 2019.
  • Veranstaltungen
  • 20.02.19 IRIS 2019
    21.02.19 IRIS 2019
    21.02.19 Orientation Week SoSe 2019: Unipark Bibliothek - Information und Führung (Deutsch)
    21.02.19 Orientation Week SoSe 2019: Unipark library - information and tour (English)
    21.02.19 Orientation Week SoSe 2019: Unipark library - information and tour (English)
    21.02.19 Orientation Week SoSe 2019: fortress tour
    21.02.19 IRIS 2019
    22.02.19 IRIS 2019
    22.02.19 Orientation Week SoSe 2019: main library - information and tour (English)
    22.02.19 Orientation Week SoSe 2019: Hauptbibliothek - Information und Führung (Deutsch)
    23.02.19 IRIS 2019
    26.02.19 Öl- und Acrylmalerei • Nataliya Elmer
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg